Kann nicht auf DVD Recorder und CD-RW nach neuinst zugreifen

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
nils_st01
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 19. Jul 2005, 20:38

Kann nicht auf DVD Recorder und CD-RW nach neuinst zugreifen

Beitrag von nils_st01 » 19. Apr 2006, 16:12

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem SuSE 9.3.

Wär super wenn mir jemand weiterhelfen kann.

Es handelt sich um eine Neuinstallation auf meinem neu PC:
SATA HDD Samsung SpinPoint (SATA1)
Lite On DVD recorder (Master am Secundären IDE Bus)
Mitsumi CD-RW (Slave am Primären IDE Bus
Asus a8v csm mainboard
Athlon 64bit 3700+ Prozessor

Um von DVD installieren zu können, habe ich am Bootprompt "insmod=ide-generic" eingegeben. Ohne diese Zeile, hat er immer gesagt, "Kann Info File nicht finden..." srpich, er konnte mein DVD Laufwerk nicht finden.

Mit dieser Befehlszeile konnte ich dann aber von DVD installieren, und er hat während der Installation beide Laufwerke laut Systemanalyse erkannt.

Nachdem die Installation beendet war, konnte ich aber nicht mehr darauf zugreifen oder diese mounten.

In der fstab stehen beiden drin, aber mit Gerätenamen die nicht in dem /dev Verzeichniss vorhanden sind.

DVD Recorder--> /dev/dvdrecorder
CD-RW --> /dev/cdrecorder

Laufwerke lassen sich auch nicht händisch mounten.

Erneuerliches booten mit "insmod=ide-generic" brachte leider auch keinen Erfolg.


KANN MIR BITTE JEMAND HELFEN!


Gruß
Nils

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8744
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 19. Apr 2006, 16:18

Die Bezeichnungen /dev/dvdrecorder bzw. /dev/cdrecorder sind eh nur Links auf die "wahren" Device-Bezeichnungen.

Somit kannst du es auch mit diesen "wahren" Bezeichnungen in der fstab versuchen.

DVD-Recorder ist sec. Master => /dev/hdc
CD-Recorder ist prim. Slave => /dev/hdb

Also ändere mal /dev/dvdrecorder in /dev/hdc und /dev/cdrecorder in /dev/hdb in der fstab.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

nils_st01
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 19. Jul 2005, 20:38

Beitrag von nils_st01 » 19. Apr 2006, 16:27

Hallo admine,


werde dass nachher probieren, muß jetzt leider kurzfristig weg.

Schreibe dann ob es Erfolg gebracht hat.

Danke für die superschnelle Antwort.

Gruß
Nils

nils_st01
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 19. Jul 2005, 20:38

Beitrag von nils_st01 » 19. Apr 2006, 17:59

Hallo,

habe das mit

mount /dev/hdb und /dev/hdc probiert aber es kommt immer die Antwort:

mount /dev/hdc /media/dvdrecorder
mount: /dev/hdb is not a valid block device

In den Hardware Informationen unter Yast sind die beiden Geräte auch nicht eingetragen. So als ob diese nicht angeschlossen sind!

Unter Windows auf der anderen Partition funktionieren diese aber.

Noch eine Vermutung was der Fehler ist?

Irgendwie sind die Geräte nicht existent!

Gruß
Nils

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8744
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 19. Apr 2006, 18:11

Poste bitte mal die fstab.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

nils_st01
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 19. Jul 2005, 20:38

Beitrag von nils_st01 » 19. Apr 2006, 18:31

Hallo,

hier die fstab:

/dev/sda9 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
/dev/sda7 /boot ext2 acl,user_xattr 1 2
/dev/sda10 /home ext2 acl,user_xattr 1 2
/dev/sda8 swap swap pri=42 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
/dev/hdb /media/cdrecorder subfs noauto,fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/hdc /media/dvdrecorder subfs noauto,fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/fd0 /media/floppy subfs noauto,fs=floppyfss,procuid,nodev,nosuid,sync 0 0

Danke
Gruß
Nils

spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7253
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Beitrag von spoensche » 20. Apr 2006, 09:22

probier mal /dev/hdc /media/dvdrecorder subfs noauto,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0

(fs=cdfss weglassen)

nils_st01
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 19. Jul 2005, 20:38

Beitrag von nils_st01 » 20. Apr 2006, 12:39

Hallo,

leider klappt es damit auch nicht.

Ich habe alles noch einmal neu installiert.

Beschreibe noch einmal die Vorgehensweise:

1. Von DVD gebootet

2. Im Menü Installation angewählt und unter Bootoption "insmod=ide-generic" eingegeben. Ohne diese Option wird das DVD Laufwerk nicht erkannt und die Installation würde abgebrochen werden !

3. Unter Yast während der Installation die Systemanalyse angewählt--> Dort sind beide Laufwerke als cdrom eingebunden.

4. Installation der Pakete durchgeführt, bis er neu gebootet hat.

5. Nach neuboot die Konfig vorgenommen und KDE gestartet.

6. Jetzt sind die Geräte aber nicht mehr in der Yast Hardware-Informationen vorhanden! Die fstab sieht so aus wie die oben.


Habe noch eimal versuchsweise eine Festplatte angeschlossen. Auch die wird nich erkannt und eingebunden.

Alles was sich auf dem IDE Anschlüssen abspielt interessiert ihn nicht mehr!

Wie kann man das Aktivieren, dass er diese Laufwerke wieder mit einbindet?

BITTE UM ANTWORTEN!!!

Gruß
Nils

bike
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 10. Jan 2005, 19:34

Beitrag von bike » 20. Apr 2006, 18:47

Hallo,

also ich gehe davon aus, dass du eine Daten cd/dvd in den Laufwerkeb gehabt hattest als du mounten wolltest.

Du schreibst, dass unter Hardinformation die Geräte unter Blockgeräte nicht angezeigt werden.
Wen du eine Harddisk anschliesst musst du wuch einen Eintrag in der Fstab machen um auf das Gerät zugreifen zu können.

Was ist wenn du unter Yast ide DMA Modus aufmachst?
Siehst du dann die Geräte?

bike

nils_st01
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 19. Jul 2005, 20:38

Beitrag von nils_st01 » 20. Apr 2006, 19:54

Hallo,

leider sehe ich die Geräte dann nicht.

Nur die HDD am SATA Anschluß, auf der Linux installiert ist!

Datencd war natürlich eingelegt.

Danke für die Antwort.

Gibt es eine Möglichkeit die Geräte am IDE manuell einzubinden oder evt. eine andere Bootoption die er brauch?

Gruß
Nils

bike
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 10. Jan 2005, 19:34

Beitrag von bike » 23. Apr 2006, 11:53

Das schaut irgendwie komisch aus.
Du hast die Platten am SATA angeschlossen.
Es scheint , dass die Laufwerke an verschiedenen Ports des IDE nicht gefunden werden.
Die Frage ist warum müssen die Teile an verschienen Ports des IDE angschlossen sein?
Versuch doch einmal das eine Laufwerk als Master und das zweite Laufwerk als Slave an den SELBEN ide Port anzuschlliessen.

bike

nils_st01
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 19. Jul 2005, 20:38

Gelöst

Beitrag von nils_st01 » 24. Apr 2006, 14:21

Hallo bike,

habe das Problem zwischenzeitlich gelöst! Hurra.

Tolle Lösung.: 10.0 von SuSE runtergeladen und inst. Alle IDE Geräte sind nach Installation eingebunden.

Fehler: Unter 9.3 fehlt der Treiber (oder Kernelmodul!?) für die nforce Chipsätze. Und zwar der, der von SuSE von Haus aus mit drin sein sollte. Deswegen klappte es wohl mit den IDE Geräten nicht. Das Modul nennt sich amd77xx oder so. Darauf gekommen bin ich in dem nvidia Forum, wo so einige Probleme in Verbindung mit dem Board gepostet sind. Nur schade um das 9.3, ich hatte es reduziert gekauft und kann es mir jetzt in die Ecke legen! SuSE weist allen Support zurück, weil der ja nach 90 Tagen nach erscheinen der Nachfolge-Version(also 10.0) abgelaufen ist.

Das nächste Prob scheint die Einbindung der Onboard Soundkarte zu werden, die Beschriebung von nvidia stimmt nähmlich nicht.

Hoffe ich konnte schon mal ein bisschen Licht in den Tunnel bringen.
Danke für die Hilfe
Gruß
Nils

Benutzeravatar
longman
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 866
Registriert: 22. Apr 2004, 19:01
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Kann nicht auf DVD Recorder und CD-RW .....

Beitrag von longman » 30. Mai 2006, 01:48

Hallo,

das ist ja irgendwie seltsam.

Ich habe hier eine ähnliche Ausstattung, brauchte aber zum Installieren den Zusatzeintrag nicht und habe keine Probleme.
Hast Du irgendwelche speziellen BIOS Einstellungen bezüglich SCSI/SATA/IDE Bootreihenfolge ?


Du kannst ja mal mit meinen uname/dmesg-ausgaben vergleichen:

Linux localhost 2.6.11.4-21.12-default #1 Wed May 10 09:38:20 UTC 2006 i686 athlon i386 GNU/Linux

z.B. dmesg |grep -i cpu (ide,sata,dvd ...)

-------------------------------------------------------------------------------
dmesg Ausgabe:
CPU:
AMD Athlon(tm) 64 Processor 3000+

Board A8V Deluxe:
OEM ID: ASUSTeK Product ID: Deluxe APIC at: 0xFEE00000

sata_via version 1.1
sata_via(0000:00:0f.0): routed to hard irq line 10
ata1: SATA max UDMA/133 cmd 0xD000 ctl 0xC802 bmdma 0xB800 irq 10
ata2: SATA max UDMA/133 cmd 0xC400 ctl 0xC002 bmdma 0xB808 irq 10
scsi0 : sata_via
scsi1 : sata_via

Uniform Multi-Platform E-IDE driver Revision: 7.00alpha2
ide: Assuming 33MHz system bus speed for PIO modes; override with idebus=xx
VP_IDE: IDE controller at PCI slot 0000:00:0f.1
VP_IDE: chipset revision 6
VP_IDE: not 100% native mode: will probe irqs later
VP_IDE: VIA vt8237 (rev 00) IDE UDMA133 controller on pci0000:00:0f.1
ide0: BM-DMA at 0xfc00-0xfc07, BIOS settings: hda:pio, hdb:pio
ide1: BM-DMA at 0xfc08-0xfc0f, BIOS settings: hdc:DMA, hdd:DMA
Probing IDE interface ide0...
Probing IDE interface ide1..

hdc: BENQ DVD DD DW1620, ATAPI CD/DVD-ROM drive
hdd: TOSHIBA DVD-ROM SD-M1502, ATAPI CD/DVD-ROM drive
hdc: ATAPI 40X DVD-ROM DVD-R CD-R/RW drive, 2048kB Cache, UDMA(33)
hdd: ATAPI 48X DVD-ROM drive, 128kB Cache, UDMA(33)

fstab:
/dev/sda7 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
/dev/sda1 /vmware/C reiserfs acl,user_xattr 1 1
/dev/dvd /media/dvd subfs noauto,gid=users,fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/dvdrecorder /media/dvdrecorder subfs noauto,gid=users,fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
Tschüss bis neulich,
Gruss Burkhard aka longman
- This System is MS free and works fine -


Linupedia - Wiki des Linux Club | NICHT LESEN! AUF GAR KEINEN FALL! NIEMALS NICHT!

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8744
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 30. Mai 2006, 07:33

@longman
Verfasst am: 2006-Apr-24,

;)

=> closed
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste