Anfängerfrage: Wie installiere ich ?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Joschka R
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 15. Apr 2006, 23:08

Anfängerfrage: Wie installiere ich ?

Beitrag von Joschka R » 15. Apr 2006, 23:21

Hallo !

Ich musste heute ,,zwangsweise" auf linux (Suse 9.1) umsteigen.
Nun habe ich feststellen müssen das ich keine handelsübliche DVD abspielen kann.
Darauf hab ich mir ,,Xine" runtergeladen - nur....wie installiere ich es ??

Ich habe es so versucht:

(mit Xterm)

linux:/home/Joschka # sh ./xine/xine-lib-1.1.1/

Nur welche ,,exe" (also die Datei die das installiert, ist mir klar das es unter Linux keine exes gibt, nur kp wie es dann unter linux heißt)

ich habe es mal mit ,,install-sh" versucht, nur da bekomm ich immer die meldung: ,,no input file specified".

Als ,,root" hab ich mich mit dem ,,su" befehl schon angemeldet.

Und mal eine Grundsatzfrage: Warum sind Installationen unter Linux so extrem umständlich ? Warum kann man, wie bei Windoofs, nicht einfach auf eine ,,Setup.exe" klicken ?...

Weiter Probleme: Ich kann keine ,,@" Zeichen mit der Tastatur schreiben wenn ich Strg+Alt+Q Drücke
(Das @ hier hab ich bei OpenOffice aus den Sondezeichen eingefügt und von da aus hier rein kopiert)

Bitte helft mir, ich wurde heuter ins kalte Linux Wasser geworfen und muss mich jetzt zurechtfinden.

MFG Neuling Joschka :wink:

Werbung:
SP
Member
Member
Beiträge: 206
Registriert: 14. Mär 2004, 09:43

Beitrag von SP » 16. Apr 2006, 00:31

Hast du xine als RPM? Dann installier es mit

Code: Alles auswählen

rpm -Uhv xine-...-.rpm
Sonst (wenn du die Sourcen hast) lad dir das RPM runter. Wenn du es unbedingt selbst kompilieren willst, mach im Source-Verzeichnis

Code: Alles auswählen

./configure
make
make install
Gruß sp
Die Optimisten glauben, dass wir auf der besten aller möglichen Welten leben;
Die Pessimisten befürchten, dass das stimmt.

openSUSE 10.3

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 16. Apr 2006, 00:33

Zu dem @-Zeichen:
Versuch mal die Tasten "ALT Gr + Q"

Xine kannst du auch über Yast installieren, das sollte bei SuSE eigentlich dabei sein.
Man muss sich nichts extra runterladen. Allerdings würde ich eine aktuellere Distribution
verwenden. Nimm die SuSE 10.0.
Die schönste Art Software zu installieren ist mit Apt, schau mal im entsprechenden
Forum.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 16. Apr 2006, 10:15

Da xine-lib einige Abhängigkeiten mitbringt, solltest du unbedingt über YaST installieren!

1) Füge dir Packman als alternative Installationsquelle in YaST ein:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=27988

2) Dann installierst du dir über YaST (YaST => Software => Software installieren oder löschen) das hier:
libxine1
xine-ui
w32codec-all

3) Um DVDs abspielen zu können benötigst du zusätzlich dieses Paket von hier:
http://packman.links2linux.de/?action=122
Dieses Paket musst du dir nach der sortigen Anleitung selber bauen!
Weiterer Support hierzu ist leider nicht gestattet:
http://www.linux-club.de/ftopic45884.html

Zum @ Zeichen:
Weiter Probleme: Ich kann keine ,,@" Zeichen mit der Tastatur schreiben wenn ich Strg+Alt+Q Drücke (Das @ hier hab ich bei OpenOffice aus den Sondezeichen eingefügt und von da aus hier rein kopiert)
Wieso versucht eigentlich jeder, das @-Zeichen mit Strg+Alt+Q zu erzeugen? Das ist Bullshit!
@ lag auch unter Windows schon immer unter AlrGr+Q! Schon immer! Genau wie € unter AltGr+E liegt.
Wo kommt diese Unsitte bloß her?
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Joschka R
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 15. Apr 2006, 23:08

Beitrag von Joschka R » 16. Apr 2006, 12:18

Aha....

Danke für eure Tipss :wink:
Werd versuchen mich in der Linux-Welt zurechtzufinden

MFG

Joschka R
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 15. Apr 2006, 23:08

Beitrag von Joschka R » 16. Apr 2006, 12:46

Ok, es klappt natürlich nicht.

Wie installieren ich ein Programm mit YaST ??

Ich habe es mit Datei>Importieren> und der Datei libxine1.install versucht.
Nur wenn ich dann die Datei ausgewählt habe und OK drücke kommt immer eine Fehlermeldung:
Fehler beim Laden der Paketliste von [Pfad]

Die anderen Dateien hab ich im Xine Ordner gar nicht gefunden......(auch mit der Suchfunkton von Linux nicht)

...

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 16. Apr 2006, 12:50

Yast hat eine Suchfunktion. Dort einfach mal xine eintippen. Es sollten die
einige Ergebnisse angezeigt werden. Dann einen Haken am Paket machen
und übernehmen. Dann muss die CD eingelegt werden und das Programm wird
installiert.
So ist jedenfalls der grobe Ablauf.

Hast du keine SuSE Handbücher dabei?

Edit: Schöner ist es natürlich, wie Griffin es gleich vorschlägt.
Zuletzt geändert von cero am 16. Apr 2006, 12:55, insgesamt 1-mal geändert.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 16. Apr 2006, 12:52

Die anderen Dateien liegen ja natürlich auch nicht bei dir auf der Platte, sondern auf dem Packman-Server.

Installiert mit YaST wird an sich so:
Paket anklicken => Installiere mit YaST

Da wird die libxine aber eine ganze Hand voll Abhängigkeiten vor die Füße werfen.
Deshalb mein Tipp von oben mit Packman als alternativer Installationsquelle.
Griffin hat geschrieben:Da xine-lib einige Abhängigkeiten mitbringt, solltest du unbedingt über YaST installieren!

1) Füge dir Packman als alternative Installationsquelle in YaST ein:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=27988

2) Dann installierst du dir über YaST (YaST => Software => Software installieren oder löschen => Edit: Filter "Suche" => Paketname eingeben) das hier:
libxine1
xine-ui
w32codec-all

3) Um DVDs abspielen zu können benötigst du zusätzlich dieses Paket von hier:
http://packman.links2linux.de/?action=122
Dieses Paket musst du dir nach der sortigen Anleitung selber bauen!
Weiterer Support hierzu ist leider nicht gestattet:
http://www.linux-club.de/ftopic45884.html
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Joschka R
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 15. Apr 2006, 23:08

Beitrag von Joschka R » 16. Apr 2006, 13:28

Ok, Xine scheint jetzt installiert zu sein.
Nur wie starte ich es jetzt ??....

Den Packman Server als alternative Quelle hab ich auch einherichtet.

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 16. Apr 2006, 13:33

Joschka R hat geschrieben:Ok, Xine scheint jetzt installiert zu sein.
Nur wie starte ich es jetzt ??....
Du hast libxine1 und xine-ui von Packman installiert?
Zwei Möglichkeiten:
1) Alt+F2 => xine
oder
2) Alt+F2 => Kaffeine
Kaffeine arbeitet ebenfalls mit der Xine-Engine und sieht m.E. besser aus.

Um DVDs schauen zu können, brauchst du aber auch noch das:
Griffin hat geschrieben: 3) Um DVDs abspielen zu können benötigst du zusätzlich dieses Paket von hier:
http://packman.links2linux.de/?action=122
Dieses Paket musst du dir nach der sortigen Anleitung selber bauen!
Weiterer Support hierzu ist leider nicht gestattet:
http://www.linux-club.de/ftopic45884.html
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Joschka R
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 15. Apr 2006, 23:08

Beitrag von Joschka R » 16. Apr 2006, 13:59

Du hast libxine1 und xine-ui von Packman installiert?
Hm.....wohl eher doch nicht.
Wenn ich bei Yast > Software installieren oder löschen > Suche ,,Xine" eingebe kommt rechts eine Liste.

Aber nur bei ,,kaffeine" und ,,xinetd" ist eine blauer Hacken.

Setze ich vor xine-ui und libxine1 einen schwarzen Hacken und klicke dann auf Übernehmen kommt eine Fehlermeldung (diverse Abhängigkeitsfehler, verschiedene Dateien (wie ImageMagick) fehlen.)

Als Installationsquelle hab ich den Packman Server ganz oben eingeordnet (über dme Suse)

Will ich das rmp-Paket mit diesem Befehl (rpmbuild --rebuild --target=i686 libdvdcss*.nosrc.rpm) installieren sieht es erst aus, als ob die Installation erfolgreich wäre - doch dann kommt folgende Fehlermeldung:

error: Bad exit status from /var/temp/rpm-tmp.32864 (%build)

RPM build errors:
user manfred does not exist - using root
Bad exit status from /var/temp/rpm-tmp.32864 (%build)

Ich vin doch aber mit root angemeldet (hab vorher ,,su" eingegeben)

Zu der Anleitung: ich ab die Linux Version: Suse 9.1 Special Edition von dem GameStar Sonderheft: Linux für Spieler

Deshlab habe ich keine Anleitung in Form eines Buches/heftes sondern die Dateien auf dem Rechner.

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 16. Apr 2006, 17:45

ich ab die Linux Version: Suse 9.1 Special Edition von dem GameStar Sonderheft: Linux für Spieler
Au Backe, das ist das Problem! Heft-Versionen sind immer so schrecklich unvollständig.
Macht aber nix!

Füg dir bitte den Suse-Server als zusätzliche alternative Installationsquelle in YaST ein.

Beachte bitte, wie bei Packman, dass die Pfade jeweils ein 9.1 (für deine Suse Version) enthalten.

Also: Packman:
Hinzufügen - HTTP

Protokoll: HTTP
Servername: packman.iu-bremen.de
Verzeichnis auf dem Server: /suse/9.1
Authentifikation: Anonymous

Suse-Server:
Hinzufügen - FTP

Protokoll: FTP
Servername: ftp.gwdg.de
Verzeichnis auf dem Server: pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/9.1
Authentifikation: Anonymous

Jetzt hast du alle Quellen zusammen, um Pakete von Packman zu installieren. Aufgrund deiner unvollständigen Heft CD fehlen nämlich auf dieser einige Pakete, die nun vom Suse-Server nachinstalliert werden können. Das macht YaST automatisch! :wink:

libxine1 und xine-lib gibt es beide. xine-lib ist hierbei die kastrierte Version von Suse, die du nicht brauchst.
Du brauchst libxine1 (das ist das unkastrierte Paket von Packman).
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

G aus W
Hacker
Hacker
Beiträge: 346
Registriert: 3. Mai 2006, 10:39

? zu alternative Installationsquelle (Packman)

Beitrag von G aus W » 8. Mai 2006, 15:15

Hallo Griffin,

da ich ein ähnliches Problem habe, hänge ich mich an diesen Thread mal an: Auch ich versuche, mittels Packman als alternativer Inst.-Quelle die nötigen Dinge herunterzuladen, die ich brauche, damit mir der Pinguin endlich auch DVDs zeigt. Aber ich beiße mir meine Noob-Zähne daran aus.

Jeder Versuch, eine altern. Inst-Quelle in YAST einzutragen, scheiterte daran, daß er diese mit der Fehlermeldung abbricht, oder gar endlos auf "Installationsquelle wird hinzugefügt" stehen bleibt, aber es tut sich nichts.

Sind die Angaben aus dem Thread noch gültig, oder haben sich die Adressen geändert?

Ich stöber seit Tagen kreuz und quer durch's Forum, komme aber nicht voran. Würde auch gern mit APT installieren, aber die Anleitung dazu war mir als Anfänger zu kompliziert, das habe ich nicht hinbekommen...

Vielleicht erbarmt sich jemand und nimmt mich an die Pinguinhand?

Danke!

Greg

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 8. Mai 2006, 15:22

Was genau hast du denn als alternative Installationsquelle eingetragen?

Welche Suse-Version hast du?

Hast du den Pfad an deine Suse-Version angepasst?
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 8. Mai 2006, 15:33

Würde auch gern mit APT installieren, aber die Anleitung dazu war mir als Anfänger zu kompliziert, das habe ich nicht hinbekommen...
Wüs? Woran hat's denn gehapert? Würde mich interessieren, dann versuche ich die an den entsprechenden Stellen umzuformulieren...

Sofern es um diese Anleitung geht, natürlich:
http://www.linux-club.de/ftopic48830.html
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

G aus W
Hacker
Hacker
Beiträge: 346
Registriert: 3. Mai 2006, 10:39

Beitrag von G aus W » 8. Mai 2006, 16:51

Hallo Griffin, hallo Grothesk,

vielen Dank für Eure Antworten. Das geht ja rasend schnell bei Euch, finde ich super!

Also, @ Griffin: Ich versuche es auf zwei Rechnern parallel, beides Suse 10.0, einmal die 32-Bit-Version auf einem Medion Notebook, einmal die 64-bit-Version auf einem Athlon Dual Core 4200. Ich dachte, ich hätte alles brav angepaßt. Auf dem 64-bit-Rechner habe ich es mit http://packman.iu-bremen.de/suse/10.0 irgendwie hinbekommen, auf dem 32-bit gar nicht, habe schon verschiedene, die ich hier als Ergebnis einer Suche herausbekommen habe, ausprobiert, kommt immer: "ERROR (instsrce_no_instsrc_on_media)"

und @Grothesk: Das APT-Paket mit YAST zu installieren, habe sogar ich geschafft... ;-) Aber dann scheiterte es (wie schon gemailt) an einer fehlenden Sources.list für die 64-bit-Version.

Ziel der ganzen Aktion: DVD zum Abspielen bekommen.... (oder sagte ich das bereits... bin bald ganz kirre vom vielen Googeln & suchen... sorry!)

Danke sagt

Greg

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 8. Mai 2006, 16:57

Packman für Suse 10.0 ist das:

Hinzufügen - HTTP

Protokoll: HTTP
Servername: packman.iu-bremen.de
Verzeichnis auf dem Server: /suse/10.0
Authentifikation: Anonymous

Achte bitte darauf, dass sich am Ende von Servername oder Verzeichnisname kein Leerzeichen einschleicht. Beim Kopieren und Einfügen kann sowas leicht passieren und zu solchen Fehlern führen.

Edit: Ach ja, fast vergessen.
Um DVDs abspielen zu können, brauchst du von Packman auch noch das:
http://packman.links2linux.de/?action=122
Das Paket musst du dir nach der dortigen Anleitung selber bauen oder irgendwo als rpm auftreiben. Weiterer Support hierzu ist leider nicht gestattet:
http://www.linux-club.de/ftopic45884.html
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

G aus W
Hacker
Hacker
Beiträge: 346
Registriert: 3. Mai 2006, 10:39

Beitrag von G aus W » 8. Mai 2006, 17:38

Hallo Griffin,

danke für Deine Antwort und die wertvollen Tips. Ja, an den Leerzeichen dürfte es gelegen haben, ich habe jetzt Packman irgendwie drin (will heißen, wird von YAST als Installationsquelle angezeigt, wobei bei jedem Aufruf von "Software installieren" die Meldung kommt, die Installastionsquelle sei nicht aktualisiert, und wenn ich ihm sage, er soll dies tun, kommt wieder besagte Fehlermeldung).

Von der Existenz des "bösen Programms" wußte ich sogar schon, - immerhin bin ich ja brav und penetriere Euch erst dann mit meinen doofen nOOb-Fragen, nachdem ich mit Suchfunktion und nunmehr 4 Tagen Suche nicht zum gewünschten Ergebnis gekommen bin... Genau dieses libdvd*** habe ich inzwischen (wer da wohl nachgeholfen hat... ;-) Danke!) - jetzt muß ich mir noch Kaffeine, Xine & Co. besorgen, aber das verstrickt sich noch in unzähligen nicht gelösten Abhängigkeiten (also doch die Installationsquelle nicht korrekt?)

Für heute bin ich platt und gebe auf, aber morgen packe ich es erneut an und werde, wenn ich darf, nochmal Eure Hilfe in Anspruch nehmen... *blinzel*

Schon mal ganz herzlichen Dank!
sagt
Greg

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 8. Mai 2006, 18:23

(also doch die Installationsquelle nicht korrekt?)
Scheint so. Jedenfalls hat Packman nur Abhängigkeiten zu Susepakete oder zu eigenen Paketen. Und wenn du 'base' und 'packman' drin hast sollte das eigentlich auflösbar sein.
Oder du hast noch ein paar 'schräge' Pakete in deiner Datenbank stehen, die nicht für die Suse 10.0 sind.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 8. Mai 2006, 18:34

Oder hast du eine unvollständige Zeitschriften Version?
Da Packman nur Abhängigkeiten zu Packman hat und zu Suse, könnte es sein, dass dein Base (dein Installationsmedium) nicht vollständig ist und Suse-Pakete fehlen.

Ergänz mal diese Installationsquelle:
Protokoll: FTP
Servername: ftp.gwdg.de
Verzeichnis: pub/opensuse/distribution/SL-10.0-OSS/inst-source
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast