Nach Kernel Ladung funzt Moni nicht mehr!? [gelöst]

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
prinzachim
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 1. Apr 2006, 18:51
Kontaktdaten:

Nach Kernel Ladung funzt Moni nicht mehr!? [gelöst]

Beitrag von prinzachim » 1. Apr 2006, 19:05

Tach die Genossen,

ich habe ein grosses Problem; Und zwar kriege ich irgendwie kein Linux bei mir installiert. Ich möchte es parallel über einen Bootmanager fahren. Habe extra eine zweite HDD (40GB) eingebaut, die ich dafür nutzen möchte.

Folgende Problematik:
Ich habe übrigens mittlerweile drei Versionen von Suse Linux 10.0 bei mir liegen. Einmal die DVD Version, eine 5 Cd Version 32 Bit und noch eine weitere 5 Cd Version 64 Bit (alles Open Source). Bei Allen ergibt sich die gleiche Problematik.
Ich lege also, z.b. die 32 Bit Version ein und boote das Suse Setup. Alles gut und schön. Wenn ich "Installation" auswähle lädt er fein säuberlich den Kernel von Linux. Hat er dies aber getan, sprich mit 100 % abgeschlossen, geht mein Monitor "Aus" und zeigt mir an "Frequenzen nicht unterstützt!". Es handelt sich hierbei um einen relativ neuen 17 Zoll TFT Monitor. Was soll ich daraus schliessen, bzw. was mache ich falsch?

Ich habe auch noch ein Notebook, wo es komischerweise problemlos klappt. Also kann es an den Installations - CD / DVDs nicht liegen.

Hat einer selbiges erlebt oder weiss jemand einen guten Rat? DVD Laufwerk? Bios Einstellungen?
Bin echt am verzweifeln :?

Würd mich auf mehrere Alternativen freuen!
Zuletzt geändert von prinzachim am 2. Apr 2006, 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Wissen ist Macht und nichts wissen macht nichts!!!

.:] prinz.achim [:.

Werbung:
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 1. Apr 2006, 19:15

Versuch doch mal im Bootmenü eine niedrigere Auflösung auszuwählen.
Mit 'F3'.

prinzachim
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 1. Apr 2006, 18:51
Kontaktdaten:

Beitrag von prinzachim » 1. Apr 2006, 19:23

Wird sofort ausprobiert, meld mich dann nochmal.

Thx
Wissen ist Macht und nichts wissen macht nichts!!!

.:] prinz.achim [:.

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 1. Apr 2006, 19:44

Und wenn das nicht funktioniert:

Code: Alles auswählen

vga=normal
als Bootoption mit angeben.

Sonst bleibt nur noch die Installation im Textmodus.

prinzachim
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 1. Apr 2006, 18:51
Kontaktdaten:

Beitrag von prinzachim » 1. Apr 2006, 21:47

Man man man, da hätt ich auch selber drauf kommen können. Naja, bin Linux Neuling. Aber hat soweit alles gefunzt. Die 64 Bit Version ist ja der hammer.
Aber da muss noch einiges getan werden meinerseits, zwecks Updates etc.!

Aber danke für den schnellen und guten Rat!
Wissen ist Macht und nichts wissen macht nichts!!!

.:] prinz.achim [:.

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 1. Apr 2006, 22:29

prinzachim hat geschrieben:Aber danke für den schnellen und guten Rat!
Dafür nicht. :D

Aber du solltest den Thread noch als "gelöst" markieren.

Noch ein Tip: Wenn du die 64bit Version nicht unbedingt brauchst (z.B. mehr als 4GB Speicher), solltest du die 32bit Version nehmen.
Gibt mehr Software und weniger Probleme im Multimedia-Bereich (Codecs, etc.)

prinzachim
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 1. Apr 2006, 18:51
Kontaktdaten:

Beitrag von prinzachim » 2. Apr 2006, 15:39

Genau das hatte ich vor, also die 32 Bit Version zu installen. Aber die hat wieder nicht gefunzt. Hängt sich kurz vor Installationsbeginn auf, bzw. er lädt ohne Ende.
Somit habe ich auf die 64 Bit Version zurückgegriffen.

Bis jetzt bin ich vollkommen zufrieden.
Wissen ist Macht und nichts wissen macht nichts!!!

.:] prinz.achim [:.

prinzachim
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 1. Apr 2006, 18:51
Kontaktdaten:

Beitrag von prinzachim » 2. Apr 2006, 15:45

Äh, wie stellt man den Thread denn als gelöst dar??? :lol:

Rechtschreibfehler dienen zur allgemeinen Erheiterung :roll:
Wissen ist Macht und nichts wissen macht nichts!!!

.:] prinz.achim [:.

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 2. Apr 2006, 16:22

prinzachim hat geschrieben:Äh, wie stellt man den Thread denn als gelöst dar??? :lol:
Deinen ersten Beitrag editieren und ein "[gelöst]" zum Titel hinzufügen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast