Etch von CD oder dist-upgrade

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Danjo
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 2. Mär 2006, 17:27
Wohnort: Schrobenhausen

Etch von CD oder dist-upgrade

Beitrag von Danjo » 28. Mär 2006, 23:39

Hallo zusammen,
ich würd gerne von Sarge auf Etch updaten. Daher meine Frage ob das derzeit einigermaßen problemlos per distupgrade geht ? Wenn ja einfach "sarge" durch "etch" ersetzen in der sources.list? Oder meint ihr es wäre sinnvoller wenn ich mir ne Etch-InstallCD besorg?

Gruß Danjo

Werbung:
Benutzeravatar
Link
Newbie
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 12. Feb 2006, 15:56
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Etch von CD oder dist-upgrade

Beitrag von Link » 29. Mär 2006, 09:24

Danjo hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich würd gerne von Sarge auf Etch updaten. Daher meine Frage ob das derzeit einigermaßen problemlos per distupgrade geht ? Wenn ja einfach "sarge" durch "etch" ersetzen in der sources.list? Oder meint ihr es wäre sinnvoller wenn ich mir ne Etch-InstallCD besorg?

Gruß Danjo
Unter sarge

Code: Alles auswählen

apt-get update
apt-get upgrade
durchführen um auf den neusten Stand zu kommen! (Sollte nicht viel passieren, aber es kann immer mal bei stable nen Paket ersetzt werden müssen), dann etch in die sources.list eintragen dann:

Code: Alles auswählen

apt-get update
apt-get dist-upgrade
"Sollte" problemlos möglich sein da ja bei apt alle Abhängigkeiten gelöst werden. Aber nichts desto trotz würde ich vorher meine Daten sichern.
Nur das sollte man ja eh, egal ob upgrade oder neuinstallation.

Benutzeravatar
OpenBSD
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 27. Mai 2006, 15:18
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von OpenBSD » 27. Mai 2006, 15:50

Zu manchen Zeitpunkten kann es sein, daß apt-get bei einem dist-upgrade Ausnahmen schmeißt, wenn zum Beispiel vom xserver-xfree86 zum xserver-Xorg migriert wird, oder ähnliches.
Das beruht auf der Tatsache, daß apt sich weigert Pakete oder deren Konfigurations-Dateien zu löschen, bzw zu überschreiben, sofern noch von diesen abhängige Pakete installiert sind.
Typischerweise passiert das mitten im upgrade nachdem schon alle pakete in /var/cache/apt/archiv bereitgestellt worden sind.In einem solchen Fall ist es möglich zunächst mit

Code: Alles auswählen

dpkg --force-all --purge <Name des hartnäckigen Paketes>
das alte Paket zu deinstallieren, danach mit

Code: Alles auswählen

dpkg --force-all -i /var/cache/apt/archiv/<Name des bereits bereitgestellten, aber nicht installierten Paketes>.deb
das neue zu installieren.
In der Regel hilft danach ein einfaches

Code: Alles auswählen

apt-get --fix-missing --APT::Force-LoopBreak=1 -f dist-upgrade
, um das upgrade bis zum Ende auszuführen.

PS: Die Option '--APT::Force-LoopBreak=1' ist auch bei "einfachen" libc6-upgrades zu favorisieren, da mit der libc6 auch immer e2fsprogs uns e2fslibs zusammen installiert werden müssen, und sich apt's Abhähgigkeitsprüfung andernfalls weigert, die installation durchzuführen.

Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Etch von CD oder dist-upgrade

Beitrag von onkelchentobi » 27. Mai 2006, 17:26

Derzeit hat "Etch" ein paar Fehlende Pakete wie z.B. Kaffeine oder den VLC Player.
Solltest du auf "Etch" updaten, schau genau hin was entfernt und wieder installiert oder aktualisiert wird. Nicht das du dich später wunderst wo das ein oder andere geblieben ist.
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast