minimale Paketauswahl SuSE 10.0 mit X

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Rabe01
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 21. Jul 2005, 12:44
Wohnort: Darmstadt - Wixhausen
Kontaktdaten:

minimale Paketauswahl SuSE 10.0 mit X

Beitrag von Rabe01 » 14. Mär 2006, 14:42

Hallo zusammen,
da ich nichts zu dem Thema gefunden habe, eröffne ich doch einen neuen Thread.
Ich möchte SuSE 10.0 installieren und zwar so, dass nur das von mir benötigte auf dem System landet.
Nun ist bei SuSE ja einiges schon vorgewählt, was ich sehr wahrscheinlich nie benötige.
Deshalb die Frage an Euch, welch Pakete werden minimal benötigt?
Ich habe keine Probs damit von der minimal Installation auszugehen, möchte aber nachher schon Grub in bunt und KDE installieren.
Ja, es ist mir bewust, dass ich einfach KDE auswählen könnte und dann alles abwählen was ich nicht benötige,
nur meckert SuSE dabei wegen Abhängigkeiten, was ich allerdings nicht immer nachvollziehen kann.
Also nochmal geordnet: Ich möchte ein SuSE ohne Pakete die ich nicht benötige, allerdings schon mit einigen der SuSE Anpassungen.
Für Anregungen bin ich Dankbar.

Gruß Rabe

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 14. Mär 2006, 14:55

Dann mach eine Minimalinstallation des Graphischen Systems, installier dir apt und dann wählst du gezielt die Pakete aus, die du benötigst. Apt regelt dann die Abhängigkeiten. Allerdings macht das yast auch...
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Rabe01
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 21. Jul 2005, 12:44
Wohnort: Darmstadt - Wixhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Rabe01 » 14. Mär 2006, 15:16

@Grothesk das will ich ja durchaus tun, aber was benötige ich für die Minimalinstallation wirklich? Ich kann nicht glauben, dass 800 MB ein wirkliches Minimal System ist.

Gruß Rabe

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 14. Mär 2006, 15:20

Bei Suse ist das so.
Wenn du basteln willst, schau dir LinuxFromScratch an. Da kannst du alles einstellen, wie du es magst...
Zuletzt geändert von Grothesk am 14. Mär 2006, 15:23, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 14. Mär 2006, 15:22

http://sman.informatik.htw-dresden.de/d ... posal.html
Aus dem Handbuch von Suse 9.3:
1.5.4.2. Hinweise zum Speicherplatz

YaST schlägt Ihnen eine Aufteilung der Festplatte vor, die in den meisten Fällen angemessen sein dürfte. Wenn Sie jedoch bei der Partitionierung Ihre eigenen Vorstellungen umsetzen wollen, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise zum Platzbedarf verschiedener System-Typen.

Minimales System: 500 MB
Dieses System hat keine grafische Oberfläche (X11), das heißt Sie können nur auf der Konsole arbeiten. Außerdem kann nur die elementarste Software installiert werden.


Minimales System mit grafischer Oberfläche: 700 MB
Hier kann zumindest X11 mit einigen Anwendungen installiert werden.

Standard-System: 2,5 GB
Hier können die modernen Desktop-Oberflächen wie KDE oder GNOME installiert werden. Auch „große“ Anwendungen wie OpenOffice.org und Netscape oder Mozilla sind kein Problem.
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste