gelöst: Synaptic findet Quelle nicht

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

gelöst: Synaptic findet Quelle nicht

Beitrag von nollsa » 8. Mär 2006, 15:32

Hi, ich hab ein kleines Problem mit Synaptic. Will ich ein Programm installieren sagt mir Synaptic, er findet die Quelle nicht, oder Quelle auf ftp://.....bla bla nicht vorhanden. Mach ich das ganze in einer Konsole mit apt-get install xxxx geht's problemlos. Ich kann auch den Link aus der Fehlermeldung kopieren und per Browser downloaden, funzt einwandfrei. Also an einer falschen Quelle kanns nitt liegen. Hat jemand ne Idee was in Synaptic hakt?

/edit: Vorher hat mir apt Programme 2 oder sogar 3x installiert. Dann kam die Fehlermeldung, das Programme doppelt vorhanden sind, das hab ich bereinigt. Hat apt aber bisher früher nicht gemacht.....???!!!!
Zuletzt geändert von nollsa am 9. Mär 2006, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 8. Mär 2006, 15:39

Bestätigen kann ich das nicht. Hier läuft synaptic.
Hab leider keine Idee, woran es bei dir haken könnte.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Silmarillion
Member
Member
Beiträge: 217
Registriert: 6. Jan 2005, 08:06
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von Silmarillion » 8. Mär 2006, 18:26

Hallo nollsa,

habe dieses Problem auch. Auch wenn ich über synaptic 'neu laden' betätige. Holt sich apt sich nicht die aktuellen Listen. Habe in 'top' festgestellt, das der Prozess '/usr/lib/apt/methods/ftp' nicht weiterkommt.

Gruss
Silmarillion
OpenSuSE 12.3 - Windows 7 Prof. auf Asus X73E

cmd.exe - Geht ja mal gar nicht!

nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von nollsa » 8. Mär 2006, 19:09

Hm, das hilft mir alles nicht wirklich weiter.... :?
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

earth81
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 3. Dez 2005, 15:24
Kontaktdaten:

Beitrag von earth81 » 8. Mär 2006, 20:20

Bei mir macht Synaptic auch Probleme!

Wenn ich auf "Neu laden" gehe, wurden vor 2 Tagen noch 6 Adressen abgerufen, das scheint der jetzt zu überspringen!

Bei apt ist mir auch eine Veränderung aufgefallen!
  • Hole:1 http://ftp.heanet.ie 1.7/generic release [1323B]
    0% [Logging in] [Logging in] [1 release 0/1323B 0%] [Waiting for headers] [Waitpkgrepo parserelease /var/lib/apt/lists/ftp.heanet.ie_pub_jpackage_1.7_generic_base_release
[/list]

Vorher hat der die Pakete ohne Probleme geladen, jetzt ist mir dieser Eintrag aufgefallen: /var/lib/apt/lists/

Mfg
Christoph
Zuletzt geändert von earth81 am 9. Mär 2006, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.

Tombul
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 20. Okt 2005, 11:29

Beitrag von Tombul » 9. Mär 2006, 01:12

Auch ich habe das gleiche Problem !! nur keine ahnung wie ich es löse

Tombul
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 20. Okt 2005, 11:29

Beitrag von Tombul » 9. Mär 2006, 01:30

Hallo Leute,

ich glaube ich habe die Lösung gefunden ,, es liegt an der apt version denn ich habe mal über smart eine alte apt installiert und sehe das synaptic wieder Lüpt

Benutzeravatar
Silmarillion
Member
Member
Beiträge: 217
Registriert: 6. Jan 2005, 08:06
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von Silmarillion » 9. Mär 2006, 07:54

Danke Tombul,

bei mir läuft es auch wieder. Thx
OpenSuSE 12.3 - Windows 7 Prof. auf Asus X73E

cmd.exe - Geht ja mal gar nicht!

nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von nollsa » 9. Mär 2006, 08:05

Also ich kann mir nicht vorstellen, dass es an der apt-Version liegt. apt funktioniert ja bei mir in der Konsole einwandfrei, ich kann dort alle Pakete, die Synaptic mir ablehnt oder nicht findet ohne Probleme installieren.
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

earth81
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 3. Dez 2005, 15:24
Kontaktdaten:

Beitrag von earth81 » 9. Mär 2006, 12:56

Ja, liegt an der neuen apt Version und der neuen apt-libs!

Jetzt verhällt sich apt in der Konsole auch wieder normal!



Jetzt klappt auch das aktualisieren der Quellen über Synaptic wieder.
    Zuletzt geändert von earth81 am 9. Mär 2006, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.

    nollsa
    Advanced Hacker
    Advanced Hacker
    Beiträge: 1072
    Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
    Kontaktdaten:

    Beitrag von nollsa » 9. Mär 2006, 13:12

    Ich denke wir reden hier etwas an meinem Problem vorbei, Aktualisierung und Installation etc. haben schon immer in der Konsole geklappt, Installation geht über Synaptic nicht, da er die Quelle nicht findet.

    @earth81 ein Posting reicht, nimm mal den Rest raus, oder Toni mach du das.
    Acer Aspire 5610
    SuSE 10.3, KDE 3.5.5

    Tombul
    Newbie
    Newbie
    Beiträge: 11
    Registriert: 20. Okt 2005, 11:29

    Beitrag von Tombul » 9. Mär 2006, 13:57

    Hi

    ich glaube nicht das wir über dein Problem vorbei reden !!
    aber was ich eher glaube ist das du uns nicht verstehen willst das das Problem an der neuen apt Version liegt,
    denn auch bei mir konnte ich mit der neuen apt in der Konsole alles ohne Probleme erledigen ,,
    aber was defenetiv nicht ging das war Synaptic das wollte einfach nicht Funktionieren

    daraufhin habe ich mal die alte apt inklusive seine libs Installiert und jetzt geht es ohne Probleme

    Benutzeravatar
    konqui
    Hacker
    Hacker
    Beiträge: 273
    Registriert: 13. Okt 2005, 11:14
    Wohnort: Frankfurt/M.

    Beitrag von konqui » 9. Mär 2006, 14:04

    alte Versionen - neue Versionen ?
    Von welchen Versionen sprecht/schreibt Ihr eigentlich?

    earth81
    Newbie
    Newbie
    Beiträge: 3
    Registriert: 3. Dez 2005, 15:24
    Kontaktdaten:

    Beitrag von earth81 » 9. Mär 2006, 15:03

    Die funktionierende Version lautet 0.5.15cnc7-5, die neueste Version, die Probleme macht, lautet 0.5.15repomd060302-0suse1000.rb1

    Grothesk
    Ultimate Guru
    Ultimate Guru
    Beiträge: 14662
    Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
    Wohnort: Köln

    Beitrag von Grothesk » 9. Mär 2006, 15:08

    ? Wo hast du denn die Version überhaupt her?
    Bestimmt NICHT aus einem Suse-Repo. Denn wenn ich bei mir schaue:

    Code: Alles auswählen

    apt policy apt
    apt:
      Installiert: 0.5.15cnc7-6
      Kandidat: 0.5.15cnc7-6
      Versionstabelle:
     *** 0.5.15cnc7-6 0
            500 ftp://ftp4.gwdg.de SuSE/10.0-i386/base pkglist
            100 RPM Database
    "Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    wh
    Member
    Member
    Beiträge: 67
    Registriert: 14. Nov 2005, 15:32

    Beitrag von wh » 9. Mär 2006, 15:19

    Hatte auch eine aehnliche Frage. Also apt und apt-libs von suser-rbos besser nicht uebernehmen?
    • # apt policy apt
      apt:
      Installiert: 0.5.15cnc7-6
      Kandidat: 0.5.15repomd060302-0.suse1000.rb1
      Versionstabelle:
      0.5.15repomd060302-0.suse1000.rb1 0
      1001 ftp://ftp4.gwdg.de SuSE/10.0-i386/suser-rbos pkglist
      *** 0.5.15cnc7-6 0
      1001 ftp://ftp4.gwdg.de SuSE/10.0-i386/base pkglist
      100 RPM Database

    Benutzeravatar
    konqui
    Hacker
    Hacker
    Beiträge: 273
    Registriert: 13. Okt 2005, 11:14
    Wohnort: Frankfurt/M.

    Beitrag von konqui » 9. Mär 2006, 15:33

    earth81 hat geschrieben:0.5.15repomd060302-0suse1000.rb1
    -> suser-rbos
    -> http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=44774
    suser-rbos:
    Früher lagen hier die apt-Pakete. Jetzt nur unwichtige Pakete. Würde ich nicht übernehmen. (Gilt für 10.0; für 9.3 und früher bitte unbedingt das Repository übernehmen!!!)

    Grothesk
    Ultimate Guru
    Ultimate Guru
    Beiträge: 14662
    Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
    Wohnort: Köln

    Beitrag von Grothesk » 9. Mär 2006, 19:53

    *g*
    Sag ich doch...
    Nicht übernehmen...
    "Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    nollsa
    Advanced Hacker
    Advanced Hacker
    Beiträge: 1072
    Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
    Kontaktdaten:

    Beitrag von nollsa » 9. Mär 2006, 19:56

    Jepp, das wars. Jetzt funzt es wieder.
    Acer Aspire 5610
    SuSE 10.3, KDE 3.5.5

    Benutzeravatar
    oc2pus
    Ultimate Guru
    Ultimate Guru
    Beiträge: 6506
    Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

    Beitrag von oc2pus » 10. Mär 2006, 14:37

    von Panu 31.01.2006

    Code: Alles auswählen

    Hey folks (is there anybody still here anyway?)
    
    Just when you thought it was finally dead for good, here's a new
    EXPERIMENTAL AND UNOFFICIAL new apt-rpm release featuring:
    * barebones multilib support hack for x86_64
    * support for rpm >= 4.4.3, including Suggests handling
    
    Other changes since 0.5.15cnc7:
    * support for negative package pins (eg "anything but this version")
    * support for candidate versions for virtual packages 
    * Progeny's http redirection and authentication patch added
    * fix for segmentation fault in apt-shell virtual package handling
    * read-only rpmdb lock taken during initial dependency calculation
    instead of exclusive lock
    * auto* stuff tweaked to build out of the box on FC 
    * some tweaks to python bindings build
    * Lua scripts now live in /usr/share/apt/scripts instead
    of /usr/lib[64]/apt/scripts
    
    Before you get too excited, the multilib support is hacky and
    non-optimal at best. It simply renames apt internally any non-native
    packages on 64bit systems "foo" -> "foo.32bit" to avoid the deeper
    issues. I'm sure it has bugs, some known (cross-arch obsoletes certainly
    wont work correctly etc) and some unknown, but it hasn't trashed my box
    yet. Knock wood, and *treat with care*. Do let me know if it works for
    you or not.
    
    [root@weasel ~]# uname -m
    x86_64
    [root@weasel ~]# apt-get dist-upgrade
    Reading Package Lists... Done
    Building Dependency Tree... Done
    Calculating Upgrade... Done
    The following packages will be upgraded
       zlib (1.2.2.2-3 => 1.2.2.2-5.fc4)
       zlib.32bit (1.2.2.2-3 => 1.2.2.2-5.fc4)
    2 upgraded, 0 newly installed, 0 removed and 0 not upgraded.
    ...
    [root@weasel ~]# apt-get install openoffice.org-writer
    Reading Package Lists... Done
    Building Dependency Tree... Done
    Selecting openoffice.org-writer.32bit for 'openoffice.org-writer'
    The following extra packages will be installed:
       openoffice.org-core.32bit (2.0.1.1-5.1)
       openoffice.org-writer.32bit (2.0.1.1-5.1)
    The following NEW packages will be installed:
       openoffice.org-core.32bit (2.0.1.1-5.1)
       openoffice.org-writer.32bit (2.0.1.1-5.1)
    0 upgraded, 2 newly installed, 0 removed and 0 not upgraded.
    
    The place to get it: http://laiskiainen.org/apt/testing/
    
    Yeah, I've been bored. Things are just too easy in Python and needed a
    bit of challenge for a change ;) I wont make any promises about actively
    continuing apt-rpm development but hey, if people still want to use it,
    who knows...
    
            - Panu -
    von Richard Boos:

    Code: Alles auswählen

    Alright apt lovers,
    
    I received the email below earlier this week:
    A word of warning: this is probably the biggest change apt-rpm has seen
    since the 0.3.x -> 0.5.x codebase switch, it's an incomplete and very
    much work-in-progress version and is sure to contain bugs.
    
    If that didn't scary you away: here's a snapshot of my bleeding edge
    branch, now with repomd support (you know the repository metadata which
    eg Fedora uses...):
    http://laiskiainen.org/apt/testing/apt-repomd-01032006.tar.bz2
    To go with it there's also a patch to add repomd support to synaptic
    (currently svn head only, but can and will rediff against latest
    released version if people want) in the directory.
    
    I've been using this for updating my own main box for a couple of weeks
    now, hasn't eaten it alive but take care. There are various known
    caveats and not-implemented-yet things, at least the following from the
    top of my head:
    - Package and repository checksums are not verified at all: apt uses
    md5sums "natively" whereas repomd uses sha1, needs a bit of abstracting
    out. Neither are *that* big a deal in practise - rpm wont install a
    malformed package (and you probably want to use GPG checker lua-plugin
    anyway), and a broken mirror might cause some interesting effects (I
    haven't encountered any yet though)
    - Not all file dependencies can be solved. Currently only the data in
    primary.xml file is processed, and while that already covers most
    typical file dependencies, there are at least a few dependencies in FC4
    which would need filelists.xml information. Will get to this eventually.
    - Repomd.xml is downloaded but not really used for anything yet (see
    above the bit about checksums)
    - apt-cache doesn't show full dependency information for packages,
    another work-in-progress thingy
    - It eats gobs of memory and probably leaks quite a bit of it
    - Source repositories of repomd type are not yet supported 
    - The code is still in middle of heavy reorganization to better support
    different repository models without duplicating tons of code
    
    So, it has it's shortcomings but it sure leaves the competition far away
    in dust when it comes to speed, even in it's current totally unoptimized
    state. :)
    
    Oh and there's a new sources.list entry format for this, as there are no
    such things as "sections" in repomd, so it's just
    repomd <base url> <distribution>
    
    For example (each entry on a single line of course) for Fedora Core +
    Extras:
    
    repomd http://download.fedora.redhat.com/pub/
    fedora/linux/core/$(VERSION)/$(ARCH)/os
    
    repomd http://download.fedora.redhat.com/pub/
    fedora/linux/extras/$(VERSION)/$(ARCH)/
    
    I'd like some more eyes on this - when testing, watch out for them
    little things like incorrect filesizes, odd looking dependencies and
    such. The code will still change quite a bit but those little details
    are important to get right already. Note that this also means "native"
    apt repositories - that code has seen quite a few changes as well in
    this process (and yes, mixing old style rpm repos and repomd is supposed
    to work without glitches)
    ---------------------------------------------------
    
    I could of course not let this pass by without creating rpms of it.  They are 
    present in the suser-rbos apt component:
    http://linux01.gwdg.de/apt4rpm/freshrpms/suse100.html
    
    They work for regular apt functionality.  I have not tested the repomd 
    functionality.  So if you want to live on the edge of suse here is your 
    change, test apt repomd support and let's us know how it goes!!!
    
    
    -- 
    Richard Bos
    Without a home the journey is endless
    es geht also nur um die neue Funktionalität ... und wenn es kein neues synaptic gibt welches gegen die neue aptlib gelinkt wird .. PECH.
    Also nur updaten wenn man KEIN synaptic nutzen will. Alles Klar ?
    tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
    PackMan
    LinWiki : Das Wiki für Linux User

    Gesperrt

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste