Debian ProFtp installation ohne Configdatei?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Tommyboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 14. Apr 2004, 11:00
Wohnort: Stuttgart

Debian ProFtp installation ohne Configdatei?

Beitrag von Tommyboy » 20. Feb 2006, 12:30

Hallo Mitglieder,

ich habe Debian 3.1 mit einer LAMP-Umgebung also Apache2.0,
Mysql5.0 und Php5.0 installiert. ich möchte nun meine programmierten
Skripte via FTP in mein /var/www Verzeichnis ablegen.
Ich habe Proftp mit folgendem Befehl installiert:

Code: Alles auswählen

apt-get install proftp-mysql proftp proftp-common
jetzt suche ich die proftp.conf und finde sie nicht? Habe ich etwas
falsch installiert? aber wen ich ps -aux mache sehe ich das Proftp
als Demon läuft?

Code: Alles auswählen

nobody    1790  0.0  0.7  4760 2260 ?        Ss   12:18   0:00 proftpd: (accepti
Mfg
Tommyboy

Werbung:
nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von nollsa » 20. Feb 2006, 12:40

Schiebe ich mal ins Installations-Forum.
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

Tommyboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 14. Apr 2004, 11:00
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Tommyboy » 20. Feb 2006, 13:13

So ich hoffe jemand kann mir bei meinem Problemchen helfen

Tommyboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 14. Apr 2004, 11:00
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Tommyboy » 20. Feb 2006, 13:32

Code: Alles auswählen

#
# /etc/proftpd.conf -- This is a basic ProFTPD configuration file.
# To really apply changes reload proftpd after modifications.
# 

ServerName			"Debian"
ServerType			standalone
DeferWelcome			off

MultilineRFC2228		on
DefaultServer			on
ShowSymlinks			on

TimeoutNoTransfer		600
TimeoutStalled			600
TimeoutIdle			1200

DisplayLogin                    welcome.msg
DisplayFirstChdir               .message
ListOptions                	"-l"

DenyFilter			\*.*/

# Uncomment this if you are using NIS or LDAP to retrieve passwords:
#PersistentPasswd		off

# Uncomment this if you would use TLS module:
#TLSEngine 			on

# Uncomment this if you would use quota module:
#Quotas				on

# Uncomment this if you would use ratio module:
#Ratios				on

# Port 21 is the standard FTP port.
Port				21

# To prevent DoS attacks, set the maximum number of child processes
# to 30.  If you need to allow more than 30 concurrent connections
# at once, simply increase this value.  Note that this ONLY works
# in standalone mode, in inetd mode you should use an inetd server
# that allows you to limit maximum number of processes per service
# (such as xinetd)
MaxInstances			30

# Set the user and group that the server normally runs at.
User				nobody
Group				nogroup

# Umask 022 is a good standard umask to prevent new files and dirs
# (second parm) from being group and world writable.
Umask				022  022
# Normally, we want files to be overwriteable.
AllowOverwrite			on

# Delay engine reduces impact of the so-called Timing Attack described in
# http://security.lss.hr/index.php?page=details&ID=LSS-2004-10-02
# It is on by default. 
#DelayEngine 			off

# A basic anonymous configuration, no upload directories.

# <Anonymous ~ftp>
#   User				ftp
#   Group				nogroup
#   # We want clients to be able to login with "anonymous" as well as "ftp"
#   UserAlias			anonymous ftp
#   # Cosmetic changes, all files belongs to ftp user
#   DirFakeUser	on ftp
#   DirFakeGroup on ftp
# 
#   RequireValidShell		off
# 
#   # Limit the maximum number of anonymous logins
#   MaxClients			10
# 
#   # We want 'welcome.msg' displayed at login, and '.message' displayed
#   # in each newly chdired directory.
#   DisplayLogin			welcome.msg
#   DisplayFirstChdir		.message
# 
#   # Limit WRITE everywhere in the anonymous chroot
#   <Directory *>
#     <Limit WRITE>
#       DenyAll
#     </Limit>
#   </Directory>
# 
#   # Uncomment this if you're brave.
#   # <Directory incoming>
#   #   # Umask 022 is a good standard umask to prevent new files and dirs
#   #   # (second parm) from being group and world writable.
#   #   Umask				022  022
#   #            <Limit READ WRITE>
#   #            DenyAll
#   #            </Limit>
#   #            <Limit STOR>
#   #            AllowAll
#   #            </Limit>
#   # </Directory>
# 
# </Anonymous>
Wie greife ich nun auf den Ftp-Server zu über FTP://localhost? Wie kann ich
nun Benutzer oder Gruppen anlegen? Die Config ist in /etc/proftp.conf

Mfg
Tommyboy

Tommyboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 14. Apr 2004, 11:00
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Tommyboy » 20. Feb 2006, 19:55

Ich möchte die oben gezeigte Config so einstellen das ich in mein /var/www/ Verzeichnis komme. Aber wie lege ich user an?

Benutzeravatar
Dandy4hund
Member
Member
Beiträge: 214
Registriert: 21. Mär 2005, 14:01
Wohnort: /De/Ns/Laatzen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dandy4hund » 20. Feb 2006, 20:05

# <Anonymous ~ftp>
# User ftp
# Group nogroup
# # We want clients to be able to login with "anonymous" as well as "ftp"
# UserAlias anonymous ftp
# # Cosmetic changes, all files belongs to ftp user
# DirFakeUser on ftp
# DirFakeGroup on ftp

~ftp oben zeigt auf das Home verzeichniss des Users FTP also auf /var/www ändern !
Gentoo GNU/Linux AMD64, Kernel 2.6.15

Bild

Diese Signatur wurde auf einem 100% binärfreien System erstellt

Tommyboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 14. Apr 2004, 11:00
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Tommyboy » 20. Feb 2006, 20:34

Hallo Danke,

jetzt habe ich eine Verbindung auf das Verzeichnis :-).
Jetzt möchte ich gerne wissen wie ich die Configdatei anpassen
muss, damit ich es nur einem User z.B. "Katze" erlaube in das
Verzeichnis zu gelangen. Was muß ich einstellen das der Benutzer
auch nur in dieses Verzeichnis Dateien hochladen,überschreiben und
löschen kann.

Mfg
Tommyboy

Benutzeravatar
Dandy4hund
Member
Member
Beiträge: 214
Registriert: 21. Mär 2005, 14:01
Wohnort: /De/Ns/Laatzen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dandy4hund » 20. Feb 2006, 21:22

Möchtest du das so dass man Katze als usernamen angeben muss wenn man sich an den FTP einloggt oder wie muss ich das verstehen ??

Schau mal : http://www.debianhowto.de/de:howtos:woody:proftpd
Gentoo GNU/Linux AMD64, Kernel 2.6.15

Bild

Diese Signatur wurde auf einem 100% binärfreien System erstellt

Tommyboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 14. Apr 2004, 11:00
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Tommyboy » 21. Feb 2006, 09:40

Also tut mir leid,

ich habe versucht aus der Seite Schlau zu werden aber ich habe es
nicht hinbekommen. Ich möchte einen User anlegen der in das
Verzeichnis schreiben,lesen,löschen,umbennenen und Ordner anlegen
kann. Es soll auch nur ein User sich anmelden können.

Mfg
Tommyboy

Benutzeravatar
Dandy4hund
Member
Member
Beiträge: 214
Registriert: 21. Mär 2005, 14:01
Wohnort: /De/Ns/Laatzen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dandy4hund » 23. Feb 2006, 17:16

Mhhh.... su genau kann ich dir auch nicht helfen
du könntest höchstens mal webmin Probieren also :

apt-get install webmin webmin-proftpd

sonst eventuell mal wuftpd oder vs-ftpd probieren !
Gentoo GNU/Linux AMD64, Kernel 2.6.15

Bild

Diese Signatur wurde auf einem 100% binärfreien System erstellt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste