kde nicht starten

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
stevchen99
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 10. Feb 2006, 19:10

kde nicht starten

Beitrag von stevchen99 » 18. Feb 2006, 16:13

alles lauft besten bei installation......leider bei 1.boot bekomme ich:

Init: ID "1" respawning too fast: disabled for 5 minutes

was ist dann schief gegangen und wie kann ich diese problem beheben ?

und dann als linux login.....tja ich habe kein einzige benuzter eingefugt und die password auch.....wie kann ich dann einlogin ?

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8723
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 18. Feb 2006, 18:34

Wie sieht deine Hardware aus ?
Was für Festplatten ?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: kde nicht starten

Beitrag von oc2pus » 18. Feb 2006, 18:45

stevchen99 hat geschrieben:alles lauft besten bei installation......leider bei 1.boot bekomme ich:

Init: ID "1" respawning too fast: disabled for 5 minutes

was ist dann schief gegangen und wie kann ich diese problem beheben ?
was hast du denn bei der Installation ausgewählt?
der Fehler deutet auf ein fehlendes Programm /sbin/mingetty hin ...
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
haveaniceday
Hacker
Hacker
Beiträge: 775
Registriert: 7. Jul 2004, 14:09
Wohnort: Paderborn

Beitrag von haveaniceday » 18. Feb 2006, 22:02

/etc/inittab:

1:2345:respawn:/sbin/mingetty --noclear tty1

das erste Feld vor ":" ist die ID.
Irgendetwas scheint die Konsole zu blockieren..

Keine Ahnung was das bedeutet. "Reparaturinstallation" würde
ich mal denken..

Haveaniceday
The gates in my computer are AND,OR and NOT, not Bill.
Wer lesen kann und dann noch die Suche bedienen kann ist klar im Vorteil 8)

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 18. Feb 2006, 22:22

und dann als linux login.....tja ich habe kein einzige benuzter eingefugt und die password auch.....wie kann ich dann einlogin ?
Das ist aber keine problemlose Installation gewesen. Denn während der Installation wir der root-account sowie ein Benutzer angelegt. Ich würde das ganze noch mal probieren, evtl. mit boot-Parametern.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste