[gelöst] RPM Datenbankfehler bei Yast2 Installation beheben

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Linux_Beginner
Member
Member
Beiträge: 110
Registriert: 15. Mai 2005, 12:58
Wohnort: Wittlich

[gelöst] RPM Datenbankfehler bei Yast2 Installation beheben

Beitrag von Linux_Beginner » 15. Feb 2006, 15:41

Hallo,

ich habe heute mal so richtig Zeit und wollte die dazu nutzen, auf einem etwas älteren Rechner meines Bruders Linux zu installieren.

Ich habe die DVD aus der c´t mit dem SuSE Linux 9.3 genommen und dann alle Pakete von Packman nachgeladen.

Nun war ja in der LinuxUser eine CD drin, mit der man den KDE auf die Version 3.5 rc2 bringen kann.

Also, die CD als Quelle angemeldet und alle KDE Pakete updaten lassen.

Lief dann auch ohne Fehler und mit nur 2 Abhängigkeitsproblemen (amarok wollte wissen, ob ich den amarok-xine oder den amarok-helix installieren will, amarok-xine gewählt und eine große Latte anderer Pakete zum Download mit ausgewählt bekommen.)

Yast fängt auch an heurnterzuladen und zu installieren, aber dann kommen immer wieder Fehlermeldungen, die ich nicht richtig deuten kann.

Code: Alles auswählen

ERROR(InstTarget:E_RpmDB_subprocess_failed)
---
error: db4 error(-30978) from db->close: DB_RUNRECOVERY: Fatal error, run database recovery
rpmdb: PANIC: fatal region error detected; run recovery
error: db4 error(-30978) from db->close: DB_RUNRECOVERY: Fatal error, run database recovery
rpmdb: PANIC: fatal region error detected; run recovery
error: db4 error(-30978) from db->close: DB_RUNRECOVERY: Fatal error, run database recovery
rpmdb: PANIC: fatal region error detected; run recovery
error: db4 error(-30978) from db->close: DB_RUNRECOVERY: Fatal error, run database recovery
rpmdb: PANIC: fatal region error detected; run recovery
error: db4 error(-30978) from dbenv->close: DB_RUNRECOVERY: Fatal error, run database recovery
Ich klicke dann auf ignorieren und der installiert unter weiter. Das System läuft auch stabil, aber wenn ich dann wieder etwas nachinstallieren will (egal ob CD, DVD oder Internet) nervt Yast immer mit diesen Fehlern.

Ich habe die Quellen von suser-guru, packman, dem gwdg und dem supplementary_KDE_update für SuSE LInux 9.3 angemeldet.

Danke für jeden Tipp.

Michael
Zuletzt geändert von Linux_Beginner am 15. Feb 2006, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16584
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 15. Feb 2006, 15:43

Naja rc2 steht für release also noch nichts fertiges da tauchen in der Regel Probleme auf. :wink:

Benutzeravatar
Linux_Beginner
Member
Member
Beiträge: 110
Registriert: 15. Mai 2005, 12:58
Wohnort: Wittlich

Beitrag von Linux_Beginner » 15. Feb 2006, 15:53

Wenn diese Meldung nur bei KDE Paketen kommen würde, dann wäre Deine Annahme richtig, aber diese Meldung kommt z.B. auch, wenn die cddb von suser-guru heruntergeladen werden soll.

Gerade ist das Update durchgelaufen und ich habe mich gerade neu angemeldet. KDE Kontrollzentrum meldet 3.5 rc2.

Nun will ich MainActor deinstallieren (ist irgendwie wieder auf die Platte geraten) und ich bekomme eine etwas längere Fehlermeldung wie die oben, aber auch nur irgendwas mit db4 , Panic usw.

Auch dia zu installieren bringt eine Fehlermeldung mit db4, panic, etc.

Habe ich nun evtl. irgendwelche Datenbanken von Yast total "aufgemischt" ?

Das System läuft, aber wenn mein Bruder dann später mal etwas updaten will oder Software installiert, dann mach der sicher Telefonterror.

Wenn es nicht anders geht, werde ich das System wohl wieder neu aufsetzen und auf ein KDE Update verzichten müssen.

Michael

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 15. Feb 2006, 15:54

'rpm --rebuilddb' als root eingeben.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Linux_Beginner
Member
Member
Beiträge: 110
Registriert: 15. Mai 2005, 12:58
Wohnort: Wittlich

Beitrag von Linux_Beginner » 15. Feb 2006, 16:52

Danke Grothesk, das war genau die Lösung !!!

Nach dem Start des Befehls hat es zwar 35 Minuten gedauert (Athlon XP 2200 MHz, 1,5 GB RAM, 2x75 GB SCSI UW-160 am NCR 53C1010 Controller) bis der Cursor an die Eingabeaufforderung zurückkam, aber danach waren die "faulen" Abhängigkeiten nur noch 2 und sogar das KDE 3.5 Update vom Server läuft nun.

@whois

Darf ich den Titel des Thread, bevor ich da nun [gelöst] dranschreibe, noch in "RPM Datenbankfehler bei Yast2 Installation beheben" umbenennen ?
Ich glaube nämlich, das diese Beschreibung in der Suchfunktion schneller zu einem Ergbnis führt als das, was ich da als Titel eingegeben habe.

Auf jeden Fall ist mein Problem gelöst.

Danke an Grothesk.

Michael

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8723
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 15. Feb 2006, 17:28

Linux_Beginner hat geschrieben: Darf ich den Titel des Thread, bevor ich da nun [gelöst] dranschreibe, noch in "RPM Datenbankfehler bei Yast2 Installation beheben" umbenennen ?
Tu es doch einfach ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste