Yast will Wine updaten

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
bushit
Hacker
Hacker
Beiträge: 256
Registriert: 19. Jan 2005, 20:36
Wohnort: Tirol

Yast will Wine updaten

Beitrag von bushit » 12. Feb 2006, 16:28

Hi, es handelt sich hierbei weniger um ein Problem, aber mit der Zeit nervt es einfach: Ich habe Wine in der Version 0.9.7-0.1 installiert, Yast denkt aber (wahrscheinlich wegen der Versionsnummer) dass die 20050725-3.2er aktueller ist und nervt mich so die ganze Zeit, dass neue Sicherheitsupdates verfügbar wären. Kann man diesen Fehler irgendwie beheben?
Danke für eure Hilfe!
Lg bushit
Bild
2.6.20.6-slh-up-1
KDE 3.5.6
----------------
Bild
MfG bushit

Werbung:
Benutzeravatar
Link
Newbie
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 12. Feb 2006, 15:56
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Link » 12. Feb 2006, 16:36

Gehe in Yast > Software inst... > suche WINE und rechtsklick in die Checkbox in der der Haken drin ist und Schloss-Symbol auswählen.
Das "Schloss" bedeutet das das Paket geschützt ist und nicht geupdatet werden soll.

bushit
Hacker
Hacker
Beiträge: 256
Registriert: 19. Jan 2005, 20:36
Wohnort: Tirol

Beitrag von bushit » 12. Feb 2006, 16:48

Das habe ich schon gemacht, allerdings hindert das Yast nicht, Updates anzuzeigen. Ich sage es ganz ehrlich: Dieser rote Knopf in der Taskleiste stört mich, es fehlt noch ein Piepsen und ich würde Öl nachfüllen! :D
Lg bushit
Bild
2.6.20.6-slh-up-1
KDE 3.5.6
----------------
Bild
MfG bushit

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 12. Feb 2006, 17:16

Geht nicht. Die Zahl 20050725 ist größer als 0 und deswegen wird jedes Programm, das die Versionsnummer behandelt, wie die rpmlib es vorgibt, immer davon ausgehen, dass die Version 20050725 neuer als die Version 0.9.7 ist, weil die rpmlib die Versionsnummern erst bei den Punkten teilt und dann jeden Teil wie normale ganze Zahlen vergleicht.

"YaST nicht benutzen" ist übrigens der falsche Tipp, der richtige Tipp wäre: Nur offizielle Pakete benutzen, keine inoffiziellen Updates installieren. Dann hat man das Problem nicht. Ansonsten: Das Update einfach ignorieren. Falls Dir das auch nicht reicht: WINE mittels "rpm -e wine --justdb" aus der RPM-Datenbank austragen.

bushit
Hacker
Hacker
Beiträge: 256
Registriert: 19. Jan 2005, 20:36
Wohnort: Tirol

Beitrag von bushit » 12. Feb 2006, 17:20

Danke, das hatte ich mir gedacht. Apt zeigt übrigens auch dieses Update an. Im Prinzip ist es auch egal, aber wenn man es beheben hätte können, dann wäre es auch kein Fehler gewesen.
Danke für eure Hilfe!
Lg bushit
Bild
2.6.20.6-slh-up-1
KDE 3.5.6
----------------
Bild
MfG bushit

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 12. Feb 2006, 18:00

Bei apt kannst du aber die preferences ändern. Ich habe z. B. wine auf 0.9.* gepinnt und apt zeigt mir dann nur neuere Versionen an...
Das geht mit yast soweit ich weiß nicht. Und darum halt mein (zugegebener Maßen so recht nutzloser Hinweis 'yast' nicht zu nutzen).
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

bushit
Hacker
Hacker
Beiträge: 256
Registriert: 19. Jan 2005, 20:36
Wohnort: Tirol

Beitrag von bushit » 13. Feb 2006, 21:39

Entschuldigung, das ich mich nicht gemeldet habe, aber die letzten Tage waren stressig...
Wie kann man denn die Version pinnen? Erkennt apt auch dann ein Update, wenn Wine Version 1.x erreicht hat? Ich habe gelesen, dass man unter /etc/apt/ eine Liste namens preferences erstellen soll, um so die Pakete zu pinnen. Wie genau muss sie aussehen?
Danke für eure Hilfe!
Lg bushit
Bild
2.6.20.6-slh-up-1
KDE 3.5.6
----------------
Bild
MfG bushit

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 13. Feb 2006, 22:14

Code: Alles auswählen

Package: kaffeine
Pin: version *pm*
Pin-Priority: 1001

Package: wine
Pin: version 0.9*
Pin-Priority: 1001
So sieht meine preferences aus
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

joka
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 17. Mai 2005, 23:33
Wohnort: München

Beitrag von joka » 13. Feb 2006, 23:30

traffic hat geschrieben:Geht nicht. Die Zahl 20050725 ist größer als 0 und deswegen wird jedes Programm, das die Versionsnummer behandelt, wie die rpmlib es vorgibt, immer davon ausgehen, dass die Version 20050725 neuer als die Version 0.9.7 ist, weil die rpmlib die Versionsnummern erst bei den Punkten teilt und dann jeden Teil wie normale ganze Zahlen vergleicht.

"YaST nicht benutzen" ist übrigens der falsche Tipp, der richtige Tipp wäre: Nur offizielle Pakete benutzen, keine inoffiziellen Updates installieren. Dann hat man das Problem nicht. Ansonsten: Das Update einfach ignorieren. Falls Dir das auch nicht reicht: WINE mittels "rpm -e wine --justdb" aus der RPM-Datenbank austragen.
Das mit der Versionsnummer mag stimmen, aber das eigentliche Problem ist, dass man weder das wine-Paket noch den wine-Update in yast schützen kann. Ich vermute, der Grund dafür ist, dass auch die neuesten SuSE 0.9.x wine-Pakete von der winehq-Homepage von SuSE verpackt werden und ein "Vendor: SUSE LINUX Products GmbH, Nuernberg, Germany" im RPM-Header enthalten und deswegen nicht als "Fremdpakete" erkannt werden. Also eher ein kleiner, aber lästiger Bug in yast.
MacBook 2,1: CD 2.16GHz / Intel 945GM / 2GB RAM / 160GB HDD / OS X 10.6 / Scientific Linux 6 (GNOME2)
EeePC 701: Scientific Linux 6 (Server & WLAN-Router)

bushit
Hacker
Hacker
Beiträge: 256
Registriert: 19. Jan 2005, 20:36
Wohnort: Tirol

Beitrag von bushit » 15. Feb 2006, 15:47

@Grothesk: Dürfte ich deine Liste verwenden?

Ich bin folgendermaßen vorgegangen: Ich habe die Daten als preferences.list unter /etc/apt abgespeichert, allerdings interessiert das apt herzlich wenig, Wine will er immer noch downgraden. Was habe ich denn falsch gemacht?
Lg bushit
Bild
2.6.20.6-slh-up-1
KDE 3.5.6
----------------
Bild
MfG bushit

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 15. Feb 2006, 15:55

Die Datei heißt nur 'preferences'
Also /etc/apt/preferences
Ohne .list
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 15. Feb 2006, 16:10

Sry bushit, aber das ist NICHT das richtige Forum für deine APT-Probleme ! :evil:

=> closed !
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast