[Workaround] Debian-Packages mit Apt unter Suse ?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
AlGaN
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 1. Nov 2005, 12:15

[Workaround] Debian-Packages mit Apt unter Suse ?

Beitrag von AlGaN » 1. Feb 2006, 10:36

Hi,

ich muss ein paar Pakete installieren, die nur als *.deb vorliegen. Im Verzeichnis steht, dass man zwei Zeilen in die sources.list einfügen soll, um die Pakete zu installieren:

Code: Alles auswählen

deb http://download.gna.org/underware/debian unstable/
deb-src http://download.gna.org/underware/debian unstable/
Leider erkennt apt4rpm keine *.deb-Pakete. Deshalb meine Frage: Ist es möglich *.deb-Pakete mit apt zu installieren, wenn man die Debian-Package-Tools installiert hat (dpkg oder alien) ?

Danke für jeden Hinweis...
AlGaN
Zuletzt geändert von AlGaN am 2. Feb 2006, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 1. Feb 2006, 10:38

Direkt wohl nicht. Aber du könntest versuchen mit alien aus den deb rpm zu machen und die dann lokal mit 'apt install /pfad/zu/den/rpm' zu installieren.
Hört sich aber abenteuerlich an.
Welche Pakete sind es, wenn ich fragen darf?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

AlGaN
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 1. Nov 2005, 12:15

[Workaround] solved

Beitrag von AlGaN » 1. Feb 2006, 10:58

Hi Grothesk,

danke für Deine schnelle Antwort... stehe selbst etwas unter Zeitdruck, da ich die Pakete fürs Studium brauche... :?

Es handelt sich dabei um die Binaries des CVS-Snapshots von "OpenSceneGraph", einem OpenGL/3D-Framework
(http://www.openscenegraph.org/)

Naja, wollte mir halt das Selberbauen sparen, das Problem des händischen Konvertierens mit alien ist, dass ich dann mit den Dependencies wieder Probleme kriege...

Hab's jetzt von Hand kompiliert und per checkinstall in RPMs konvertiert, naja, wäre eben schön wenn das "out of the box" ginge (Apt als Frontend sowohl für rpm als auch dpkg... schätze, das wird aber wahrsch. Probs mit der RPM-Datenbank machen...)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast