SuSE Linux 10 erkennt Installations DVD nicht

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 5. Jan 2006, 10:21

@jengelh

er hat ja noch kein Linux installieren können !

@tobb

versuche doch einmal eine Live-CD zu booten ... ob da das LW richtig erkannt wird.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 5. Jan 2006, 10:29

admine hat geschrieben:versuche doch einmal eine Live-CD zu booten ... ob da das LW richtig erkannt wird.
Aber eine aktuelle. Mit Suse 9.1 ging es ja. Die aktuelle kanotix würde ich evtl. mal ausprobieren.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

tobb
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 4. Jan 2006, 18:19
Kontaktdaten:

Beitrag von tobb » 5. Jan 2006, 12:03

Ich hab mir die aktuellste Knoppix CD (4.02) geladen und es hat einwandfrei funktioniert.

@jengelh
Der Befehl hat garnichts angezeigt... hab mal nur lsmod eingetippt und dann kam ne liste mit allem möglichem krams...

EDIT:
Ich hab mal gelesen, dass man dem Kernel Parameter übergeben kann (Beim ersten Menü gibts einen Bootprompt) ... bezüglich Erkennung des Laufwerks. Gibts auf so einem Weg vielleicht eine Lösung?

tobb
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 4. Jan 2006, 18:19
Kontaktdaten:

Beitrag von tobb » 5. Jan 2006, 13:57

Hab folgendes gemacht (aus dem SuSE Support http://portal.suse.com/sdb/de/2003/11/f ... stall.html)

Parameter "hdc=ide-scsi" übergeben. Das Laufwerk ist hdc, also Secondary Slave, Master, ich habs überprüft.

Wieder hat er gesagt, dass er die CD nich finden kann. Dann unter "Kernel Module (Hardware Treber)" das ide-scsi erfolgreich geladen.
Trotzdem erkennt er es nicht.
Was soll ich denn jetzt noch machen?


Also so langsam gehts mir aufn... da zeigt man mal guten Willen und will auf Linux umsteigen und dann geht dieses angeblich "Total-leicht-zu-installierende-Linux" nicht mal weil es keine Hardware erkennt...

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 5. Jan 2006, 14:10

ich gestehe ... ich hab nun keine(n) Plan / Idee mehr :roll:
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 5. Jan 2006, 14:16

Es gibt schätzungweise mehr als 400 Distributionen. Nimm halt ein Ubuntu, Mandriva, Fedora, was weiß ich...
Bei 'Linux' hast du doch mehr als genug Alternativen. Wenn die Suse nicht will, dann nimm halt was anderes.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 5. Jan 2006, 14:17

... oder installiere dir die funktionierende Knoppix auf Platte.
Das geht auch.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

tobb
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 4. Jan 2006, 18:19
Kontaktdaten:

Beitrag von tobb » 5. Jan 2006, 14:26

Ok, RedHat scheint ja auch sehr beliebt zu sein. Ich halte mich als Anfänger mal an die bewährten und leicht zu installierenden Systeme.
Kann ich das auch kostenlos runterladen oder muss ich das kaufen wegen Support und so?

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 5. Jan 2006, 14:33

tobb hat geschrieben:Ok, RedHat scheint ja auch sehr beliebt zu sein. Ich halte mich als Anfänger mal an die bewährten und leicht zu installierenden Systeme.
Kann ich das auch kostenlos runterladen oder muss ich das kaufen wegen Support und so?
hm ... wenn, dann nimm Fedora Core ;)
und ja, das gibts auch als Download.
http://fedora.redhat.com/download/
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 5. Jan 2006, 14:33

Die kostenlose Variante von RedHat nennt sich Fedora:

http://fedora.redhat.com/download/
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 5. Jan 2006, 14:35

ich war schneller
ich war schneller
ich war schneller

*aufdemTischtanz*
:D
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

tobb
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 4. Jan 2006, 18:19
Kontaktdaten:

Beitrag von tobb » 5. Jan 2006, 14:37

aha danke.

ich hab nochmal ne andere idee.
wenn ich das SUSE 10 iso File auf meine Festplatte entpacke, kann ihc es doh von dort installieren oder? Allerdings ist es das NTFS Format.

Ich hätte dann noch die Freiei partition die ih für Linux verwenden wollte. Die ist allerdings unformatiert.
Kann ich es auf dem Weg irgendwie anstellen?

snockley
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 17. Dez 2005, 13:19
Wohnort: Scheidegg
Kontaktdaten:

Beitrag von snockley » 5. Jan 2006, 20:25

Hallöchen,

Knoppix bootet bei mir auch einwandfrei.( Nur die Netzwerkkarte wird nicht erkannt)( Ich hätte mir doch einfach einen etwas älteren Rechner kaufen sollen !!)
Ich habe mittlerweile auch ein anderes Laufwerk ausprobiert. Null Chance.

Ich überlege schon ob ich mir die SUSE mit Installationssupport bestellen soll, vielleicht haben die das Problem jetzt schon öfter mal gehabt.

Ich habe auch probiert, mit der 9.1 zu booten , dann ins Yast und dann die DVDs getauscht.
Ging auch nicht.

Jetzt nochmal eine Frage: Ist das ok wenn ich die 9.1 version auf den 64bit Rechner installiere ? Funktioniert das? Oder muß es die 64bit version sein??

Danke schon mal im voraus.
Norbert

tobb
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 4. Jan 2006, 18:19
Kontaktdaten:

Beitrag von tobb » 5. Jan 2006, 21:58

Hast du zufällig den Fujitsu Siemens Scaleo Pi? Oder ein Ähnliches Modell?
Bei mir treten nämlich genau die gleichen Symptome auf.

snockley
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 17. Dez 2005, 13:19
Wohnort: Scheidegg
Kontaktdaten:

Beitrag von snockley » 6. Jan 2006, 12:36

@tobb

Haargenau!!!!!
Volltreffer.
Wollte ich Dich auch schon fragen.
Ich lade jetzt das Fedora runter mal schaun....

Gruß no

snockley
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 17. Dez 2005, 13:19
Wohnort: Scheidegg
Kontaktdaten:

Beitrag von snockley » 10. Jan 2006, 15:52

Hallo Alle,

wollte abschließend nochmal sagen, das der Scaleo P nicht ohne weiteres für Linux tauglich ist. Suse geht nicht !!!
Andere Distris schon, aber eine andere Netzwerkkarte muß dann auch noch rein.

Grüße
an Alle
Snockley

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 10. Jan 2006, 15:54

Danke für die Info.

Und damit mach ich hier dicht.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast