DvD-Iso von HD booten?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Deepblue
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 12. Feb 2005, 03:44
Wohnort: Paris

DvD-Iso von HD booten?

Beitrag von Deepblue » 3. Jan 2006, 20:36

Hallo,

Ich habe folgendes Problemchen. Habe mir heute die Suse 10 DvD-Iso geladen, habe aber im Moment keinen DvD-Brenner.

Da ich noch eine bootfähige 9.2er DvD habe, stelle ich mir die Frage, ob ich irgendwie mit 9.2 booten kann und dann die 10er Suse installieren kann?

Wäre dies irgendwie zu bewerkstelligen?

Thx alot
Two big products came from the University of California: UNIX and LSD. And I don't think it's a coincidence.

Werbung:
Benutzeravatar
miephos
Member
Member
Beiträge: 112
Registriert: 1. Mai 2005, 11:39
Kontaktdaten:

Beitrag von miephos » 4. Jan 2006, 03:04

Hi,
gehen würde das schon, aber mit einem wahnsinnigen aufwand. Du müsstest den Inhalt der DVD auf eine Partion kopieren mit der anderen DVD booten und als Installationsquelle die Partion angeben. Bei alten LinuxDistris hat man das immer auch im Installationshandbuch gefunden. Am besten DVD brennen. Rohlinge kosten ja nicht die Welt.


~miephos
Mein Rechner:
Asus P5GD2-Deluxe, MSI NX6600GT, OpenSuSE 10.2, Kernenl 2.6.18.2-34-default, KDE 3.5.6

Benutzeravatar
TomcatMJ
Guru
Guru
Beiträge: 2480
Registriert: 1. Apr 2004, 00:29
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: DvD-Iso von HD booten?

Beitrag von TomcatMJ » 4. Jan 2006, 03:29

Hi!
Deepblue hat geschrieben:..., habe aber im Moment keinen DvD-Brenner.
miephos hat geschrieben:...Am besten DVD brennen. Rohlinge kosten ja nicht die Welt.
Headshot des Tages :lol: ...erinnerte mich nun spontan an die ersten Toshiba-CD-ROM LAufwerke..worauf wurde da der DOS-CD-ROM Treiber doch gleich geliefert? Richtig.Auf CD :P
Naja,angesichts der Brennerpreise ist es nun halt doe Frage ob es den Zeitaufwand lohnt Platz für eine separate Partition zu schaffen, den ISO-Inhalt dort abzulegen udn so weiter oder doch einfach für knappe 50 Euro einen Brenner zu kaufen und weitere 1,50 Euro für einen vernünftigen Rohling im Jewelcase auszugeben die bessere Lösung wäre.

Bis denne,
Tom (den diese Kausalitätsschleife unwiderstehlich zu einer Reaktion darauf nötigte*G*)

Benutzeravatar
Deepblue
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 12. Feb 2005, 03:44
Wohnort: Paris

Beitrag von Deepblue » 4. Jan 2006, 17:11

Alternativ käme wohl noch ne Installation per FTP in Frage, habe es versucht, mit 9.2 gebootet, FTP als Ziel angegeben und zu dem FTP der Uni-Aachen connected. Dann lädt er die Ramdisk und dann fleig ich zurück ins Installationsmenü.

Naja hab jetzt nen Brenner.

Und nein, ihr wollt nicht wissen wieviel hier n Rohling in Frankreich kostet. 5 Euro für Sony ;)
Two big products came from the University of California: UNIX and LSD. And I don't think it's a coincidence.

Benutzeravatar
TomcatMJ
Guru
Guru
Beiträge: 2480
Registriert: 1. Apr 2004, 00:29
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von TomcatMJ » 5. Jan 2006, 04:17

Opps,na bei den Preisen würd ich an deiner Stelle die Rohlinge im 100er Pack in Deutschalnd bestellen, kannste im zweifelsfall immer noch gewinnbringend für dich aber günstig für andere weiterverkaufen*G*

Bis denne,
Tom

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast