[gelöst] Problem mit Apt Install

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
moviemark
Member
Member
Beiträge: 161
Registriert: 16. Jul 2005, 01:16

[gelöst] Problem mit Apt Install

Beitrag von moviemark » 21. Dez 2005, 17:17

Hallo,

wer weiß weiter, beim Versuch mit Apt ein Update ist eine Fehlermeldung aufgetreten:

Mark:/home/Mark # apt install kpowersave
Lese Paketlisten... Fertig
Erzeuge Abhängigkeitsbaum... Fertig
Die folgenden Pakete werden upgegradet werden:
kpowersave
1 upgraded, 0 newly installed, 0 entfernt und 1 nicht upgegradet.
Muss 0B/266kB an Archiven holen.
Nach dem Auspacken werden 419kB zusätzlicher Plattenplatz benutzt werden.
libpowersave_daemon.so.7()(64bit) is needed by kpowersave-0.3.9-2.1
E: Transaction set check failed
E: Handler silently failed


Ich hab im Forum gelesen den Tipp gefunden ein "Fake-Provides" einzugetragen, dennoch o.g. Meldung.
Mit dem virtuellen rpm hab ich es nicht probiert, habs nicht ganz begriffen.

Wer kann helfen?

Mark
Zuletzt geändert von moviemark am 22. Dez 2005, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
miephos
Member
Member
Beiträge: 112
Registriert: 1. Mai 2005, 11:39
Kontaktdaten:

Beitrag von miephos » 21. Dez 2005, 22:52

kannst du andere Pakete installieren? Vielleicht hilft ein

Code: Alles auswählen

apt update
Sind außerdem alle repos in deiner source.list??

~miephos[/code]

Benutzeravatar
pawe
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 14. Dez 2004, 21:38
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von pawe » 21. Dez 2005, 22:59

Als erstes: Welche Distribution? Wahrscheinlich < 9.3

Zweitens:
entweder habe ich dich falsch verstanden, oder du hast was falsch verstanden?!
In der Ausgabe steht, dass kpowersave zum arbeiten die libpowersave_daemon.so.7 benötigt. Jetzt muss man erst mal wissen, in welchem Packet sich diese befindet dazu gibst du ein:

Code: Alles auswählen

# apt search libpowersave_daemon.so.7
Die ausgabe lautet:

Code: Alles auswählen

powersave - General Powermanagement daemon supporting APM and ACPI and CPU frequency scaling
Also benötigt kpowersave das Paket powersave. Weil es auf diesem basiert.
also gibst du ein:

Code: Alles auswählen

# apt install kpowersave powersave
Fake-Provides und virtuelles RPM sind an dieser stelle nicht geeignet. Was nützt es dir, wenn du kpowersave vorgaukelst, powersave wäre installiert, obwohl es nicht ist, oder eine alte Version? Dann würde kpowersave nicht richtig arbeiten.
gruß pawe :wink:
P III, 700 MHz, 384 MB Ram, SuSE 9.3 - fluxbox/idesk // NB: AMD 2800+, 704 MB Ram, SuSE 9.3 - KDE 3.4.

Fundiertes Wissen über Linux: www.de.linwiki.org
HowTo´s, Tutorials, Softwarelisten, Begriffserklärungen und vieles mehr!

moviemark
Member
Member
Beiträge: 161
Registriert: 16. Jul 2005, 01:16

Beitrag von moviemark » 21. Dez 2005, 23:53

Also ich hab 9.2 auf AMD64,

leider hat es das nicht gebracht mit powersave, nach wie vor erhalte ich die Meldung:

Mark:/home/Mark # apt install kpowersave
Lese Paketlisten... Fertig
Erzeuge Abhängigkeitsbaum... Fertig
Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Dies könnte bedeuten,
dass Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, falls Sie die
instabile Distribution verwenden, dass einige benötigte Pakete noch nicht
erzeugt oder aus 'Incoming' verschoben worden sind.

Da Sie nur eine einzelne Operation angefordert haben, ist es extrem
wahrscheinlich, dass das Paket schlichtweg nicht installierbar ist und
ein Bugreport über dieses Paket eingereicht werden sollte.
Die folgende Information könnte helfen die Sitation zu beheben:

Die folgenden Pakete besitzen unerfülte Abhängigkeiten:
kpowersave: Hängt ab von: libpowersave_daemon.so.7()(64bit) aber es ist nicht installierbar
E: Fehlerhafte Pakete

Das gleiche analog bei "apt install kdegraphics3", nur diese beiden Pakete funktionieren nicht, alle anderen Updates laufen durch.

Meine Sourcelist enthällt folgende repos:

packman base update suser-jmorris mozilla kde sesuer-scorot security samba3 xorg rpmkeys

wie gehts weiter?

Mark

Benutzeravatar
pawe
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 14. Dez 2004, 21:38
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von pawe » 22. Dez 2005, 11:41

Du hast folgenden Fall:
kpowersave braucht die libpowersave_daemon.so.7, die wiederum im Paket powersave stecken soll. Das neuste Packet von powersave (für 9.2) beinhaltet aber die Dateien (Auszug) /usr/lib64/libpowersave_daemon.so
/usr/lib64/libpowersave_daemon.so.0.8.19.13

Lösungsvorschläge:
1.
du schaust mit dem Script, ob es andere Versionen von powersavegibt, die die libpowersave_daemon.so.7 beinhalten. Dazu könnte dir folgendes Script hilfreich sein:
[Tip] policy-Skript zum durchsuchen aller gwdg-Repositorys
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=27291

2.
wenn das obere nicht klappt, dann kannst du versuchen, ob kpowersave mit der oben genannten libpowersave zusammenarbeitet. Du setzt einen Symlink auf die obere Datei.

Code: Alles auswählen

ln -s /usr/lib64/libpowersave_daemon.so.0.8.19.13 /usr/lib64/libpowersave_daemon.so.7
kpowersave installierst du mit der Option --nodep

Code: Alles auswählen

apt install kpowersave --nodep
Bemerkung: dann installiert APT ohne Abhängikeiten zu überprüfen. Ab da wird dir APT jeden Dienst versagen, da es sonst bei allen Installationen ALLE Abhängigkeiten prüft. Es wird feststellen, dass kpowersave unerfüllte Abhängigkeiten besitzt und JEDE Installation abbrechen!
Dieses Problem kann man dann mit Fake Provide, virtuellem RPM oder durch ignore lösen. Schau hier: http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=95962#95962 und das Posting drunter.
Aber wie du aus den Postings rauslesen kannst ist es eher eine Methode für falsche Abhängigkeiten. Probier es erst mit der ersten Methode.
P III, 700 MHz, 384 MB Ram, SuSE 9.3 - fluxbox/idesk // NB: AMD 2800+, 704 MB Ram, SuSE 9.3 - KDE 3.4.

Fundiertes Wissen über Linux: www.de.linwiki.org
HowTo´s, Tutorials, Softwarelisten, Begriffserklärungen und vieles mehr!

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 22. Dez 2005, 11:47

apt install kpowersave powersave
das solltest du ja auch eingeben ...

und überprüfe zusätzlich zu den Tips von Pawe nochmal folgendes:

Code: Alles auswählen

apt policy powersave kpowersave
evtl gibt es powersave in einer "älteren" Version für 64bit als für 32bit, wenn ja, dann kannst du es mit dem Befehl:

Code: Alles auswählen

apt install powersave=<versionsangabe> kpowersave
installieren
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

moviemark
Member
Member
Beiträge: 161
Registriert: 16. Jul 2005, 01:16

Beitrag von moviemark » 22. Dez 2005, 17:40

@ pawe
Danke für Deine Hilfe , der Hinweis mit dem Script hat geholfen. Mußte ne neue Quelle in die Repos eintragen, jetzt läuft es.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste