apt synaptic instal rückgängig

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
LogoAbel
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 17. Dez 2004, 09:27

apt synaptic instal rückgängig

Beitrag von LogoAbel » 20. Nov 2005, 16:00

wollte synaptic installieren unter suse9.2 hat pakete geladen un d brach mit sehr vielen Meldungen ab.
folgende pakete sind istalliert laut /var/log/apt:
So 20 Nov 2005 14:47:05 CET;install;scrollkeeper;0.3.14-94
So 20 Nov 2005 14:47:05 CET;upgrade;pango;1.4.1-3 => 1.10.1-3
So 20 Nov 2005 14:47:05 CET;install;cairo;1.0.2-3
So 20 Nov 2005 14:47:05 CET;install;synaptic;0.55.3-0.suse092.rb2
So 20 Nov 2005 14:47:05 CET;install;xsu;0.3.1-41.1
So 20 Nov 2005 14:47:05 CET;install;xmlcharent;0.3-254.1
So 20 Nov 2005 14:47:05 CET;install;iso_ent;2000.11.03-657.1
So 20 Nov 2005 14:47:05 CET;install;glitz;0.4.4-7
So 20 Nov 2005 14:47:05 CET;install;sgml-skel;0.6-263.1
So 20 Nov 2005 14:47:05 CET;install;docbook_4;4.3-3.1
So 20 Nov 2005 14:47:05 CET;install;libzvt;2.0.1-65


wenn ich jetzt kdesu synaptic eingebe erscheint die Meldung, dass er den Befehl nicht kennt - ich kanns einfach nicht starten.
ich kann aber auch nicht mehr deinstallieren mit yast, da dann ewig irgendwelche Abhängigkeitne auftauchen

Wie kann ich den letzten Schritt mit apt rückgängig machen????? und das System wieder so herstellen wie es war.

Warum funktioniert das install Synaptik nicht mehr?
Welche Pakete machen hier Ärger?

Ps.Es hat noch vor 2 Tagen funktioniert !!! DA habe ich ein update auf kde gemacht, das ging , aber es wurden auch pakte von gimp gtk etc..(?) installiert und danach konnte ich synaptec und firefox und gimp usw. nicht mehr starten. Jetzt ist suse 92. neu aufgesetzt und nach der Install. von synaptec gleiche Sch...

Hilfe!

Jörg

Werbung:
rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

Nächste Schritte

Beitrag von rethus » 20. Nov 2005, 16:12

Hi,
ein rückgängig machen der installierten Pakete dürfte sich als sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich ereignen (zumindest kenne ich keine Funktion des Backups mit apt - und überschrieben ist überschrieben).

Ich würde so vorgehen, das du zuerst genau eingrenzt, wo der Fehler bei der Nutzung von APT liegt.
Da Synaptic ein Front-End für apt ist, würde ich das erstmal aussen vor lassen und mit den shell-kommandos wie apt-get install etc. arbeiten.

PS: kdesu kenn ich nicht, aber hast du es schon mal versucht, dich mit su einfach als root anzumelden und dann apt bzw. synaptic auszuführen?

Benutzeravatar
pawe
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 14. Dez 2004, 21:38
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von pawe » 21. Nov 2005, 22:05

rethus hat recht: ein Rückgängig ist nicht einfach, denn:

da ist ein upgrade dabei (pango). Das heißt, das das alte Paket aus dem Cache geflogen ist (Version 1.4.1-3). Die alten Pakete sind meistens auch nicht mehr bei gwdg erhältlich :? . Es sei den, es war aus "Base".
Wenn nicht kann ein total-downgrade helfen: die von den Abhängigkeitsfehlern betroffene Pakete aus "Base" installieren.

also
apt-get upgrade
Fehlermeldung posten (und nicht fluchen, das hilft nicht)
P III, 700 MHz, 384 MB Ram, SuSE 9.3 - fluxbox/idesk // NB: AMD 2800+, 704 MB Ram, SuSE 9.3 - KDE 3.4.

Fundiertes Wissen über Linux: www.de.linwiki.org
HowTo´s, Tutorials, Softwarelisten, Begriffserklärungen und vieles mehr!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast