Kubuntu Installations Problem

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

hawk
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 31. Aug 2004, 23:45
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Kubuntu Installations Problem

Beitrag von hawk » 15. Nov 2005, 14:32

Hi,
ich habe mir gestern das DVD Image von Kubuntu 5.10 runtergeladen, von der Kubuntu Seite. Ich habe mir das Image auf nen DVD Rohling gebrannt und im BIOS auf CDBOOT eingestellt.
Als er dann booten sollte(also von DVD) kriegte ich folgenden Error:

isolinux: Disk error 10, AX = 4210, drive 9f
Boot failed, press a key to retry.

Ich hab das also nochmal versucht, aber es kommt immer der gleiche Fehler.

Das System ist ein Laptop, ein Targa Visionary XP mit folgenden Daten:
CPU: AMD Athlon 2400+
Memory: 512 MB RAM
Grafikkarte ist eine ATI soweit ich weiß, aber das tut ja nicht unbedingt was zur Sache.
Festplatte hat noch 20GB frei.

Hat einer von euch eine Idee was ich da machen könnte?
Hallo, ich bin Sig. Man kennt mich auch als Sig Natur.

Bild

Werbung:
4077
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 10. Mai 2005, 11:03

Re: Kubuntu Installations Problem

Beitrag von 4077 » 15. Nov 2005, 15:03

hawk hat geschrieben: Hat einer von euch eine Idee was ich da machen könnte?
Das Image mal langsamer brennen.

hawk
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 31. Aug 2004, 23:45
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Beitrag von hawk » 15. Nov 2005, 15:10

Ich habs auf 4x gebrannt, ist das zu schnell?
Hallo, ich bin Sig. Man kennt mich auch als Sig Natur.

Bild

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16596
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 15. Nov 2005, 15:13

Nein 4 fach ist in Ordnung.

Was hast du denn für Rohlinge ?

hawk
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 31. Aug 2004, 23:45
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Beitrag von hawk » 15. Nov 2005, 15:14

Lidl Octron, sollen laut chip recht gut sein.
Hallo, ich bin Sig. Man kennt mich auch als Sig Natur.

Bild

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16596
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 15. Nov 2005, 15:16

Du hast die Isos ja geburnt ?

Sprich Iso Abbilddatei schreiben.

hawk
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 31. Aug 2004, 23:45
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Beitrag von hawk » 15. Nov 2005, 15:20

öhm ja, ich hab mir das iso image runtergeladen (kubuntu-5.10-dvd-i386.iso) und dann mit k3b gebrannt.
Hallo, ich bin Sig. Man kennt mich auch als Sig Natur.

Bild

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16596
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 15. Nov 2005, 15:24

Hi

Einfach Brennen geht nicht das bringt nichts.

Du musst ISO Abbild Datei schreiben.

Im FAQ gibt es ein HowTo dazu.

hawk
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 31. Aug 2004, 23:45
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Beitrag von hawk » 15. Nov 2005, 15:26

ja das hab ich schon gemacht, sonst hätte ich ja den fehler nicht das da isolinux steht oder? :D

also wenn ich die Cd in mein suse reinmache kann ich die normale cd sehen, gebrannt ist das schon richtig ;)
Hallo, ich bin Sig. Man kennt mich auch als Sig Natur.

Bild

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16596
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 15. Nov 2005, 15:28

Hast du auch Recht :wink:

hawk
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 31. Aug 2004, 23:45
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Beitrag von hawk » 15. Nov 2005, 15:28

aber das löst das problem nicht, wieso bootet er nicht?
Hallo, ich bin Sig. Man kennt mich auch als Sig Natur.

Bild

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16596
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 15. Nov 2005, 15:41

Hi

Disk Error deutet ja auf eine defekte DVD hin.

Brenn bitte noch mal neu dieses mal vielleicht wirklich etwas langsamer.

hawk
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 31. Aug 2004, 23:45
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Beitrag von hawk » 15. Nov 2005, 15:52

alles klar, mache ich dann mal ;)

sry hab mich geirrt, hab beim ersten mal mit 6x geschrieben, ich schreibe jetzt mit single speed nochmal neu.
Hallo, ich bin Sig. Man kennt mich auch als Sig Natur.

Bild

Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert » 15. Nov 2005, 16:13

hawk hat geschrieben:Lidl Octron, sollen laut chip recht gut sein.
etwas Off Topic, aber chip ist nicht der Maßstab, von dem Label Octron auf den Rohling zu schließen halte für gewagt... da kann viel drin sein (OK, bei DVD-Rohlingen ist der Wildwuchs noch nicht so groß, aber erinnert Euch an den CD-R Krempel... heute sind der der billig Handelsmarke X Riteks und morgen CMCs...)

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!

hawk
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 31. Aug 2004, 23:45
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Beitrag von hawk » 15. Nov 2005, 16:45

Also daran lag es nicht, ich habe wieder einen Fehler, aber diesmal ne andere nummer:

isolinux: Disk error 10, AX = 428F, drive 9F.
Hallo, ich bin Sig. Man kennt mich auch als Sig Natur.

Bild

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16596
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 16. Nov 2005, 07:14

Hi Hawk

Welches DVD LW hast du ?

Eventuell musst du das LW mal an einem anderen PC anschliessen um einen Funktionstest zu machen

4077
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 10. Mai 2005, 11:03

Beitrag von 4077 » 16. Nov 2005, 10:51

hawk hat geschrieben:Also daran lag es nicht, ich habe wieder einen Fehler, aber diesmal ne andere nummer:
isolinux: Disk error 10, AX = 428F, drive 9F.
Kann sein, daß es gerade an einer "komischen" Kombination Brenner/ Rohling liegt, die ein erfolgreiches Brennen verhindern?
Man hat im EDV-Bereich ja schon Pferde k*tzen sehen :-)
Ist es Dir möglich das ISO von jemand anderen brennen zu lassen?
= anderer Brenner, anderer Rohling und anderes Brennprogramm?
Und das dann auch möglichst langsam.

4077

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 16. Nov 2005, 11:17

Schon mal daran gedacht einfach die md5 Summe der gebrannten DVD bzw. der ISO zu ermitteln und nachzuschauen ob die passt?
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert » 16. Nov 2005, 12:11

nbkr hat geschrieben:Schon mal daran gedacht einfach die md5 Summe der gebrannten DVD bzw. der ISO zu ermitteln und nachzuschauen ob die passt?
das wird nicht klappen, da in dem ISO auch nicht Nutzdaten vorhanden sind, was evtl. gehen könnte: ISO auf loopback-device mounten, dann iterativ für alle Dateien den Hash berechnen

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!

hawk
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 31. Aug 2004, 23:45
Wohnort: Werl
Kontaktdaten:

Beitrag von hawk » 16. Nov 2005, 16:50

also das is ne combo, also DVD lesen und CD schreiben... woanders ausprobieren kann ich die nicht, da es wie gesagt ein laptop ist. ich versuche mal die dvd an einen anderen computer zu testen.

könnte es vllt daran liegen das das dateisystem NTFS ist?
Hallo, ich bin Sig. Man kennt mich auch als Sig Natur.

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast