fehlender Durchblick bei Software-Pakete

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
bifbof
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 31. Okt 2005, 13:31

fehlender Durchblick bei Software-Pakete

Beitrag von bifbof » 9. Nov 2005, 14:20

Hi,
nachdem ich nun schon die ersten Probleme mit meinem Suse10.0 (KDE Oberfläche) hatte und diese z.T. auch erfolgreich beseitigt habe, hab ich festgestellt, dass das absolute a und o bei Linux die Softwarepakete sind die man über Yast installieren / deinstallieren kann.
Nur hab ich da nun das Problem dass ich dort nicht richtig durchsteige, der größte Teil der installierten Programme sind ja nicht im Startmenü, also muss man als erstes im Yast nach PRogrammen suchen, die die gewünschte Funktion haben, mit dem gefundenen Programmnamen kann man dann ja schauen ob das Programm bereits installiert ist oder nicht (im Yast) - nur ist dann ja das Problem dass aus dem Yast nicht hervor geht wo das Programm installiert ist!

z.B. ed:
ich war auf der Suche nach einem ganz einfachen Zeileneditor mit dem man schnell mal etwas notieren kann oder mit dem man eben auch mal kurz eine HTML-Datei öffnen kann um diese zu bearbeiten - ähnlich dem Editor im Windows. Gefunden hab ich dann Ed und auch joe - beide anscheinen laut Yast schon installiert, aber gefunden hab ich dann nur ed, zumindest die Datei im /bin-Verzeichniss, aber diese Datei kann ich nicht starten! :-(

Ich hab immernoch keine Ahnung wo ich joe finde und ich weiß auch nicht wie ich ed starten kann, dann hatte ich auch schon ein Problem mit meinem Touchpad, hier im Forum hab ich dann erfahren dass es extra für synaptic touchpads ein softwarepaket gibt - aber woher erfahr ich sowas ohne alle Einträge bei der Software im yast durchstöbern müssen?

Mir fehlt da noch ganz schön der Durchblick und ich hab ehrlich gesagt nicht die leiseste Ahnung wie ich das eine oder andere ohne Startmenü finde! - gibt es da nicht ein "dau-gerechtes" tutorial oder anderweitig eine Anfängererklärung zu all den Softwarepaketen und deren Bedeutung und Funktion?

Liebe Grüße
Christoph

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 9. Nov 2005, 14:56

Um Programme, welche nicht im K-Menü auftauchen in selbiges zu integrieren, solltest du dir "kappfinder" ansehen.
Dieses ist AFAIK in "kdebase3-extra" enthalten.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
versa
Member
Member
Beiträge: 209
Registriert: 16. Mär 2004, 13:25
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Beitrag von versa » 9. Nov 2005, 15:29

Ein Großteil der installierten Programme ist über den Schnellstarter zu erreichen (keine shell-proggis wie mc o.ä)

[Alt]+[F2]
und dann einfach den Namen eingeben. Probier mal kwrite und kate, das sind auch gute Editoren.
Stell dir vor, es geht, und keiner kriegt's hin.
(Wolfgang Neuss)

PC: AOpen XC Cube; Suse 10.1 remastered , kde 3.5

Laptop: cebop MEX 100, ebenso...

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3721
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 9. Nov 2005, 18:12

joe und ed startet man aus der Konsole oder der KDE-Kommandoeingabe per 'joe' bzw. 'ed'.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

beleg
Member
Member
Beiträge: 220
Registriert: 26. Jul 2004, 10:18
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von beleg » 9. Nov 2005, 19:50

rolle hat geschrieben:joe und ed startet man aus der Konsole oder der KDE-Kommandoeingabe per 'joe' bzw. 'ed'.
Wobei ich eher vermute, Kate oder Kwrite sind hier die eigentlich gesuchten Kandidaten. Die findet man auch im K-Menü.

Benutzeravatar
m.a.r.t.i.n.
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 21. Okt 2005, 20:48
Wohnort: Dessau (und Berlin)

[Alt] + [F2]

Beitrag von m.a.r.t.i.n. » 9. Nov 2005, 21:41

Programme über den Schnellstarter auszuführen hat sich bei mir auch etabliert [Alt] + [F2] und dann reicht fast immer die Eingabe des Programmnamens in kleinbuchstaben - sofern das Programm aus einem Wort besteht es es zu 95% auch der Startbefehl.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste