Installationsquellen nicht aktualisiert?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
rainerwahnsinn
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 7. Nov 2005, 07:55

Installationsquellen nicht aktualisiert?

Beitrag von rainerwahnsinn » 8. Nov 2005, 10:11

Moin,
ich habe hier schon einige Tipps zum Installieren von RPM's gefunden, das meiste geht via FTP... Probiere ich noch, aber was mich reizt ist, dass ich von den ftp-downloads auf meine externe Festplatte die Pakete nicht installiert bekomme.
Bei Nero for Linux hat's geklappt, aber die anderen Multimedia-Pakete lassen sich nicht installieren.. :cry:
Die rpms liegen bei mir auf einem separaten Ordner ab, die Platte ist mit FAT32 formatiert, weil unter SUSE 9.3 NTFS kein Zugriff auf die Platte moeglich war. Jetzt habe ich die Pakete zusaetzlich auf CD gebrannt und kann auch von da nicht installieren.
Die Meldung lautet immer wieder, dass die Installationsquelle nicht auktualisiert wurde. Das habe ich aber (denke ich...) getan. In YAST habe ich die aktualisiert und auf "an" geschaltet.

Inzwischen habe ich 10.0 mit GNOME installiert und wollte die Wiedergabe von MP3 und DVD's ermoeglichen... Welche Pakete ich brauche weiss ich schon, woher weiss ich auch... aber wie ich die nun installiert bekomme... Wer kann helfen?
Der Wahnsinn hat einen Namen...

Rainer

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 8. Nov 2005, 12:22

Um von einer FAT-Partition etwas installieren zu können, muss diese mit der Option "exec" gemountet sein.

Nur kannst du AFAIK nicht so einfach ein Verzeichnis mit rpm's als YaST-Install-Quelle hinzufügen.
Da sind besondere Strukturen der Quelle erforderlich.
(so, wie jede Install-CD/DVD diese aufweist)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
rainerwahnsinn
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 7. Nov 2005, 07:55

rpms von Festplatte

Beitrag von rainerwahnsinn » 8. Nov 2005, 12:51

OK, nur verstaendnishalber... AFAIK = as far as i know?

Dann versuche ich den FTP-Weg, aber wie mounte ich die Platte unter GNOMS mit EXEC?
Der Wahnsinn hat einen Namen...

Rainer

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: rpms von Festplatte

Beitrag von admine » 8. Nov 2005, 13:14

rainerwahnsinn hat geschrieben:OK, nur verstaendnishalber... AFAIK = as far as i know?
ja :)
rainerwahnsinn hat geschrieben: Dann versuche ich den FTP-Weg, aber wie mounte ich die Platte unter GNOMS mit EXEC?
Wird die Platte über die fstab gemountet?
Dann in den Optionen das "exec" ergänzen.
Bei Mounten von Hand diese Option mit angeben.
(das nix mit GNOME zu tun ;) )
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
rainerwahnsinn
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 7. Nov 2005, 07:55

rpms von Festplatte

Beitrag von rainerwahnsinn » 8. Nov 2005, 13:32

Die fstab muss dann mal checken..

manchmal haenge ich die Platte erst spaeter ein, wenn der Rechner schon laenger oben ist.. Die USB-Platte ist ne reine Daten-Platte.

Trotzdem herzlich bedankt!

Das Forum ist vorbildlich gefuehrt!
Der Wahnsinn hat einen Namen...

Rainer

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8746
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: rpms von Festplatte

Beitrag von admine » 8. Nov 2005, 13:39

rainerwahnsinn hat geschrieben:Die fstab muss dann mal checken..
manchmal haenge ich die Platte erst spaeter ein, wenn der Rechner schon laenger oben ist.. Die USB-Platte ist ne reine Daten-Platte.
Dann kann es natürlich möglich sein, dass die Platte via subfs gemountet wird.
Evt. solltest du dich für einen festen Eintrag für diese Platte in der fstab entscheiden, bei dem du die von dir gewollten/benötigten Optionen setzen kannst.
rainerwahnsinn hat geschrieben: Trotzdem herzlich bedankt!
Das Forum ist vorbildlich gefuehrt!
Danke für die "Blumen"
:)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast