LinuxSetup unter MS-DOS

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
SirDonald
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 1. Nov 2005, 11:59

LinuxSetup unter MS-DOS

Beitrag von SirDonald » 1. Nov 2005, 12:09

Hi,

folgendes Problem:
- Booten von CD/DVD nicht möglich und Floppy Controler defekt.
- Booten von USB ebenfalls nicht möglich

Ich muß daher das LinuxSetup von der MS-DOS-Eingabeaufforderung booten. Ich habe bisher immer wieder Schwierigkeiten mit dem Vorgang gehabt. Ich habe die SUSE 9.2 FTP-Version DVD fertig gebrannt zur Verfügung. Nun weiß ich nicht welcher Kernle auf der CD für die Installation überhaubt brauchbar ist für das Setup von DOS aus.

Kann mir da jemand helfen oder Tips geben?

Danke schon mal im Voraus

Euer
SD

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3703
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 1. Nov 2005, 12:17

Mir ist nicht bekannt, das SuSE sich von DOS aus installieren läßt.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3721
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 1. Nov 2005, 16:43

Früher (etwa SuSE 7) gab es mal loadlin für diesen Zweck. Suche mal, ob es das noch gibt.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

SirDonald
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 1. Nov 2005, 11:59

Loadlin

Beitrag von SirDonald » 1. Nov 2005, 19:12

Hi rolle,

ja, loadlin gibt es nach wie vor. Ich hatte damit allerdings Probleme. Der Kernle lässt sich laden aber ich bekomme dann irgendwann eine Fehlermeldung. Werde mich drum kümmern, dass ich diese hier so schnell wie möglich posten kann.

Erstmal Danke,

SD

PS: Werde in der Zwischenzeit weiter versuche.....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast