rpm's in yast

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
bobmuehle
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 14. Aug 2005, 19:10

rpm's in yast

Beitrag von bobmuehle » 25. Okt 2005, 21:59

Mir gelingt es nicht, aus dem Netz gesogene RPM's in Yast zu integrieren und dann die Programme installiert zu bekommen. (Suse 10.0).
Wenn ich unter Installationquellen hinzufügen CD, DVD oder ftp Quellen einrichte, funktioniert das problemlos.
Wenn ich aber ein Verzeichnis aus meinem home-Verzeichnis als Installationsquelle angeben möchte (In diesem Fall die RPM' für open office 2.0) wird eine Dialogbox geöffnet, die besagt, daß die Installationsquelle nicht aktualisiert wurde. Das gleich passiert auch, wenn ich z.B. die DVD für Suse 10.0 komplett in einem Unterverzeichnis von home kopiere und als Installationsquelle angegeben habe.

Weiß jemand wieso das so ist, was mache ich falsch mache?

Gruß

bobmuehle

Werbung:
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3721
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 25. Okt 2005, 22:05

Ich meine mich zu erinnern, daß in der SuSE Support Datenbank beschrieben ist, wie man YaST-Quellen baut. Das ist nicht ganz einfach.
Zu Deinem Problem: Lies das Installationshandbuch von OOo 2.0 durch, da steht exakt drin, wie die Installation funktioniert.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

michaelw
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 1. Nov 2005, 20:05

RE:rpm's in yast

Beitrag von michaelw » 1. Nov 2005, 20:19

hallo bobmühle,
ohne jemanden zu nahe treten zu wollen, ich glaube rolle hat dein problem nicht ganz richtig gedeutet. ich habe zwar keine Lösung, aber des selbe problem. Auch ich habe in meinem home verzeichnis ein Verzeichnis angelegt, in dem ich heruntergeladene rpm-packete sammle. dieses verzeichnis habe ich unter yast als zusätzliche installationsquelle eingebunden. gleichzeitig habe ich das aktualisieren dieser installationsquelle auf AN gesetzt. füge ich neue rpms in das verzeichnis hinzu werden diese nicht erkannt und ich erhalte die fehlermeldung: installationsquelle nicht aktualisiert. was funktioniert ist : installationsquelle jedesmal löschen und wieder neu anlegen, dann werden die hinzugekommenen rpms erkannt.
gruss Michael

nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von nollsa » 1. Nov 2005, 21:03

warum installiert ihr eure gespeicherten rpm's nicht mit der konsole? su eingeben (also als root anmelden), root password, mit cd in das verzeichnis wechseln wo die rpm's liegen und mit rpm -Uvh *.rpm installieren. dann noch ein SuSEconfig drüber laufen lassen und fertig. geht doch viel schneller als mit yast.
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3721
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 1. Nov 2005, 22:29

Stimmt, und so steht es auch im Installationshandbuch. :wink:
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

michaelw
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 1. Nov 2005, 20:05

Beitrag von michaelw » 3. Nov 2005, 19:27

Vielen Dank für den Tip mit der Konsole. Ist sicher ein sehr guter Weg zu installieren, kommt aber wahrscheinlich eher den Linux Profis entgegen, die auf der Kommandozeile zu Hause sind. Wir Windows verdorbenen GUI-Abhängigen haben eben gern was zum anklicken. Außerdem ist ja die Frage legitim, warum eine vorgesehene Funktion in Yast nicht das tut, was sie soll.
Gruss Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast