open SuSE und Online Installationsquellen

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Marcus Moeller
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 27. Sep 2004, 21:40

open SuSE und Online Installationsquellen

Beitrag von Marcus Moeller » 16. Okt 2005, 20:38

Hallo zusammen,

ich habe versuch unter SuSE 10.0 eine Online Installationsquelle im Format:

ftp.server.xyz/pub/opensuse/distribution/SL-10-0-OSS/inst-source

anzugeben( wie hier beschrieben: http://www.opensuse.org/YaST_package_repository ). Die Installationsquelle wird auch akzeptiert, nur leider bekomme ich während der Paketauswahl keine RPMs zur Installation angeboten.

Was läuft da schief?

Marcus

Werbung:
ojkastl
Hacker
Hacker
Beiträge: 547
Registriert: 15. Dez 2004, 04:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von ojkastl » 16. Okt 2005, 20:53

1. Ist da schon was drin (oder sind die Mirrors noch am werkeln)?
2. Hast du schon mal aktualisiert?
3. Welchen Server hast dfu angegen?
4. Hast du ftp, server, pub/... angegeben oder ein /pub? Da kann es zu Problemen kommen.

homer77
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Okt 2005, 13:24

Gleiches Problem

Beitrag von homer77 » 18. Okt 2005, 13:52

Hallo zusammen,
Hab das gleich Problem wie Markus.
Da ich OpenSUSE10.0 auf Qemu unter Windows betreibe, würde auch ich gern auf CDs verzichten und auf den FTP-Server zurückgreifen.
Unerfreulicherweise funzt das aber nicht. Das Installationsverzeichnis
http://ftp.opensuse.org/pub/opensuse/di ... st-source/ bzw.
ftp://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/distribu ... st-source/
wird als Installationsmedium anerkannt. Beim Öffnen des YAST2 - Softwaremoduls wird auch die Aktualisierung angezeigt.
Leider zeigt der Paketmanager dann dennoch ausschließlich die bereits installierten Pakete an, anstatt auch die nichtinstallierten der FTP-Quellen hinzuzuziehen.

Liegt wie immer sicher an einer Kleinigkeit. Wäre schön, wenn mir da jemand auf die Sprünge helfen könnte.

Vielen Dank und Grüße,
Homer

Gamic
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 26. Jun 2004, 15:16

Beitrag von Gamic » 18. Okt 2005, 20:27

gleiches Problem habe ich auch. Die Ursache ist wohl die immer noch hohe Belastung der FTP-Server. Probier einfach mal einen anderen Server. Ich vermute YAST versucht bei der ersten Verbindungsaufnahme die 32 MB große ARCHIVES.gz zu laden.

homer77
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Okt 2005, 13:24

Beitrag von homer77 » 19. Okt 2005, 07:55

Meinst du? Ich weiß nicht, aber wieso wird denn das Verzeichnis problemlos als Installationsmedium anerkannt und wenn es an die Installation geht, wird zwar abgeglichen, aber es erscheint weder eine Fehlermeldung, dass irgendein Download nicht durchgeführt werden kann noch sind die gewünschten Dateien zu finden.

Wenn es am Download der 32M-Datei liegen würde - müsste beim Scheitern nicht wenigstens irgendeine Nachricht erscheinen? YAST teilt einem doch sonst alles mit ...

Ich meine, wenns tatsächlich daran liegt, will ich mich nicht beschweren ;-) und ich werds nachher einfach mal mit nem anderen Server ausprobieren, aber wenn jemand noch ne Alternativerklärung für das seltsame Verhalten von Yast hat: keine falsche Zurückhaltung ...

homer77
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Okt 2005, 13:24

Mein Problem scheint gelöst!

Beitrag von homer77 » 21. Okt 2005, 09:10

Also, ich hab heute morgen (siehe Datum) alle deutschen Server eingegeben, die angenommen wurden (2-3 wurden einfach nicht als Installationsmedium angenommen ...) und nochmal das Software-Installations-Modul gestartet. Und siehe da: Nach laaangem Warten (ca.30 Minuten) war er dann fertig und ich konnte endlich die entsprechenden uninstallierten Pakete bewundern. Übrigens war ein polnischer Server (Poznan) dabei - vielleicht hat der's gebracht :-)
Jedenfalls freu ich mich jetzt erstmal, obwohl ich noch keins der Pakete installiert hab - eigentlich muss man erstmal abwarten, ob das dann auch noch funzt.
Ich geb hier kurz Bescheid, wenn ich ne Erfolgsmeldung hab.
Also mit einem Paket (bind) hats schon mal funktioniert. Es dauert seine Zeit (vermutlich auch, weil ich alle Installationsmedien bzw. Server auf Aktualisieren gestellt hab), aber es funzt und das ist ja die Hauptsache.

Schönen Dank für die Unterstützung :-)

Stefan Staeglich
Moderator
Moderator
Beiträge: 959
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 21. Okt 2005, 18:29

Also, ich habe Probleme mit yast und dem Packman-Server. Ich kann den zwar ohne Probleme eintragen und auch Pakete davon auswählen, aber wenn yast diese installieren soll, meldet es folgendes:
Kein Zugriff auf Installationsmedium. Prüfen SIe, obe der Server erreichbar ist.
Weiß jemand, woran das liegen könnte und wie man das Problem beheben kann?
Gruß Stefan

Stefan Staeglich
Moderator
Moderator
Beiträge: 959
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 21. Okt 2005, 18:43

Ich hab mal http://packman.iu-bremen.de/suse/10.0 in ftp://ftp.packman.iu-bremen.de/suse/10.0 geändert. Resultat: Yast beschwert sich gerade. (wollte eigenlich schreiben: yast beschwert sich nicht mehr, es zeigt sich aber auch kein Fortschritt) Ich wurde aber eben vom Gegenteil überzeugt.
Gruß Stefan

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 21. Okt 2005, 18:44

Verwende einen Mirror.

Stefan Staeglich
Moderator
Moderator
Beiträge: 959
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 21. Okt 2005, 19:09

Was? Der Packman-Server ist als Quelle eingetragen und stimmt auch.
Gruß Stefan

Stefan Staeglich
Moderator
Moderator
Beiträge: 959
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 22. Okt 2005, 13:46

Ist der Packman-Server immer so lahm oder ist er zur Zeit überlastet. Könnte es daran liegen?
Gruß Stefan

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 22. Okt 2005, 13:53

Deswegen sag ich doch, dass Du statt des PackMan-Servers einen Mirror verwenden sollst.

Stefan Staeglich
Moderator
Moderator
Beiträge: 959
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 22. Okt 2005, 13:58

Und was für einen? Und hat der codecs, ne vernünftige libxine mplayer usw.?
Gruß Stefan

homer77
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Okt 2005, 13:24

Beitrag von homer77 » 22. Okt 2005, 19:03

Geh bitte auf http://www.opensuse.org/Mirrors_Released_Version Da findest du eine Auflistung aller offiziellen SUSE-Spiegel. Da suchst du dir der Einfachheit halber gleich ein paar von aus (so 4-6) und trägst sie als Installationsquelle ein.
Und ich schätze, dass du nicht alle genannten files da finden wirst. z.B. findest du mit Sicherheit nicht die DeCSS-Bibliothek zum DVD-kucken dort, weils damit immer noch Rechtsprobleme gibt. Aber die findest du als rpm auch sicher woanders. Für solche Fälle gibts Schließlich google oder rpm-seek.

Viel Spaß dabei und wenn dabei Probleme auftreten, die man nicht durch simples Ausprobieren lösen kann, kannst du hier ja nochmal nachfragen :-)

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 22. Okt 2005, 19:28

@homer77: Er hat doch nach PackMan-Mirrors gefragt und nicht nach SuSE-Mirrors. Dein Link beinhaltet aber SuSE-Mirrors und keine PackMan-Mirrors.

Ich könnte ihn jetzt natürlich mit der Nase drauf stoßen und den Link zu den PackMan-Mirrors posten, aber der ist so derart einfach zu finden, dass ich es ehrlich gesagt fast schon ein wenig dreist fände, hier gleich mehrfach danach zu fragen, anstatt auf der PackMan-Seite einfach mal auf "FAQ" zu klicken und sich da einen der Mirrors auszusuchen. Dies ist kein Service-Betrieb, hier ist zumindest bei so einfachen Dingen Selbstbedienung angesagt.

Aber ich will am Samstagabend mal nicht so sein:

Code: Alles auswählen

2. Software installieren, aktualisieren, löschen

2.1. Wie installiere ich die Softwarepakete?

Dazu gibt es drei Möglichkeiten: über YaST, manuell oder über apt4rpm.

YaST

Über YaST geht es einfachsten. Dazu gehst du in YaST auf "Installationsquelle Hinzufügen" und trägst als Server einen aus der Datei ftp://packman.links2linux.de/pub/packman/MIRRORS und als Verzeichnis suse/9.1 (oder entsprechend deiner SUSE-Version) zusätzlich zur ursprünglichen Installationsquelle (SuSE DVD/CD) ein. Dann auf "Software Installieren" und du schon kannst Packman-RPMs auswählen und installieren. Die Abhängigkeiten zwischen Paketen werden automatisch aufgelöst.
Weißt Du, wo ich dieses unglaublich gut versteckte Geheimnis gefunden habe? Hier.

Das war es jetzt aber auch: Auf den Link klicken und einen der Mirrors aussuchen sowie die Installationsquelle passend zu Deiner SuSE-Version einrichten wirst Du bitte selbst.

Stefan Staeglich
Moderator
Moderator
Beiträge: 959
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 22. Okt 2005, 22:03

Schon geschehen. Trotzdem Danke.
Gruß Stefan

Benutzeravatar
m.a.r.t.i.n.
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 21. Okt 2005, 20:48
Wohnort: Dessau (und Berlin)

Probleme mit externen RPMs und Onlineinstallationsquellen

Beitrag von m.a.r.t.i.n. » 23. Okt 2005, 01:52

Bei mir sieht es ganz ähnlich aus:

Ich möchte neue Programme installieren, doch
ich kann unter Yast keine weitere Installationquelle angeben:
Wenn ich eine URL hinzufüge heist es
ERROR(IstSrc:E_no_instsrc_on_media)

Auch wenn ich RPMs manuell herunterlade und dann vom Konqueror starte öffnet sich wie gewohnt der Paketmanager jedoch ist dieser leer (zeigt nicht das gewünschte Paket an)
Führe ich das lokale Verzeichnis als weiter Installationquelle auf, wo die Pakete liegen: Heist es entweder vom Paketmanager
Medium nicht gefunden oder
Intallation des Paketes fehlgeschlagen

Kann mir jemand helfen?

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Re: Probleme mit externen RPMs und Onlineinstallationsquelle

Beitrag von traffic » 23. Okt 2005, 06:50

m.a.r.t.i.n. hat geschrieben:Wenn ich eine URL hinzufüge heist es
ERROR(IstSrc:E_no_instsrc_on_media)
Diese Fehlermeldung heißt eindeutig, dass sich unter der eingegebenen URL keine YaST-Installationsquelle befindet. Sag doch mal ganz genau, welche Daten Du eingegeben hast.

homer77
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Okt 2005, 13:24

Beitrag von homer77 » 23. Okt 2005, 17:25

@ traffic & draakgard.com: Sorry, hab ich missverstanden, weil ich packman-server bisher gar nicht kannte. Ich dachte, es handle sich einfach um einen SuSE-Mirror. Nichts für ungut. Ich komme mehr aus der Gentoo-Ecke :-)

@ martin: Ich hab diese Fehlermeldungen auch bekommen. Sie scheint auch angezeigt zu werden, wenn der Server down ist, da ich mit identischen Eingaben zum einen Zeitpunkt keinen Erfolg hatte, dann später aber doch.
Wie ich bereits oben schrieb: Gib von den aufgeführten Servern einfach 4-6 ein, auf dass du bei einem Glück habest.
Und natürlich die üblichen Fehlerquellen ausschließen:
- Es darf kein / vor dem pub im Pfad stehen.
- Ich meine, es muss ein / hinter dem inst-source-Verzeichnis stehen ...

Aber traffic hat schon Recht: Im Zweifel poste hier einfach mal genau deine Eingaben. Vielleicht fällt uns da was auf ...

Gruß,
homer77

P.S. Ach ja, und bei mir läuft es jetzt problemlos. Es braucht manchmal seine Zeit, aber schließlich wird das Programm installiert.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast