Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie verhindert man das update auf eine Testversion?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Wie verhindert man das update auf eine Testversion?

Beitrag von Yehudi » 10. Okt 2005, 06:39

Wir hatten schon mal das Thema mit Firefox. Damals wurde aber das updaten mit

Code: Alles auswählen

apt-get upgrade
dadurch verhindert, das der Testversion MozillaFirefox 1.4 das Translationpaket fehlte. Jetzt befindet sich aber auch dieses Paket in den 10.0 apt repository. Ich kann natürlich immer wieder die 1.0.7 erzwingen. Und ich kann natürlich den Firefox laufen lassen, so dass der höchstens beim Neustart aktualisiert wird. Toll ist das aber nicht. Und natürlich könnte ich den Firefox auch festnageln, dann bekomme ich aber irgendwann nicht automatisch die Version 1.0.8.
Was tun?

Werbung:
traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 10. Okt 2005, 07:41

SuSE-Projects komplett rausnehmen. Aus der Gruppe sind sowieso alle Pakete experimentell.

Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Yehudi » 10. Okt 2005, 11:53

traffic hat geschrieben:SuSE-Projects komplett rausnehmen. Aus der Gruppe sind sowieso alle Pakete experimentell.
Na, das wird aber auch nichts, da hier auch Pakete wie Samba, Apache, und natürlich der normale Firefox drin sind. Die könnten diese Version doch als rpm genauso nennen, wie die Testversion, Deer Park. Also statt MozillaFirefox-1.4.1-1.1.i586.rpm dann DeerPark-1.4.1-1.1.i586.rpm
Damit wäre das Problem gelöst, und wir könnten völlig gedankenlos

Code: Alles auswählen

apt-get upgrade
nutzen. :wink:

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 10. Okt 2005, 12:01

Der Firefox wird in der Version 1.0.8 über das Repository 'update' erscheinen. Bei den anderen Paketen wird das nicht anders sein. Also kannst du suse-projects auch rausnehmen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: Wie verhindert man das update auf eine Testversion?

Beitrag von oc2pus » 10. Okt 2005, 12:12

Yehudi hat geschrieben:... Und natürlich könnte ich den Firefox auch festnageln, dann bekomme ich aber irgendwann nicht automatisch die Version 1.0.8.
Durch das pinning würde beim apt upgrade folgende Meldung erscheinen:
... The following packages have been kept back
MozillaFirefox MozillaFirefox-translations
Und ein anschliessendes "apt policy MozillaFirefox" würde zeigen welche Versionen es gibt.

Mit apt install MozillaFirefox=<version> MozillaFirefox-translations=<version>, würde das Update dann durchgeführt werden.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 10. Okt 2005, 12:13

Yehudi hat geschrieben:Na, das wird aber auch nichts, da hier auch Pakete wie Samba, Apache, und natürlich der normale Firefox drin sind.
Das sind aber auch Testversionen! Geprüfte Updates mit Stabilitätsgarantie gibt es überhaupt nicht über SuSE-Projects, sondern über den regulären Updatezweig. Das steht auch in jedem einzelnen Unterverzeichnis von SuSE-Projects in einer eigenen README-Datei.
Yehudi hat geschrieben:Die könnten diese Version doch als rpm genauso nennen, wie die Testversion, Deer Park.
Nein, können sie eigentlich nicht so ohne Weiteres, weil es Probleme im internen Build-System verursachen würde, wenn die Paketnamen sich von einem Build zum nächsten ändern.

Aber zum eigentlichen Thema: Entweder Du nagelst einzelne Pakete auf eine bestimmte Version fest oder Du tust es nicht. Von einer Möglichkeit, einzelne Pakete nicht auf eine bestimmte Version, sondern auf eine Spanne von Versionen festzunageln, weiß ich nichts.

Fazit: Wenn Du andere Pakete aus SuSE-Projects haben willst, nicht aber die für MozillaFirefox verfügbaren, dann nagel MozillaFirefox fest und installier erwünschte Updates für MozillaFirefox separat. So viele sind es ja nun auch wieder nicht.

Antworten