Benötige Hilfe: kdelibs3-arts nicht installierbar.

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
XFreeX
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 11. Mär 2005, 00:43
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Benötige Hilfe: kdelibs3-arts nicht installierbar.

Beitrag von XFreeX » 20. Sep 2005, 15:49

Vor knapp 2 Tagen wurde scheinbar einige Pakete im kde-Repo erneuert.
Unter anderem purzelten bei mir qt4 und aktuellere KDE Pakete beim apt-grade auf die Platte.
Nun habe ich schon seit dieser Zeit folgendes Problem, welches ich bisher nicht eigenständig lösen konnte:

http://phpfi.com/79191

Ich verwende aktuell folgende sources.list:

http://phpfi.com/79192

Wie man aus der sources.list sehen kann, verwende ich eine SUSE 9.3 Distribution. Hat jemand einen Tip, wie ich das Problem angehen kann?
AudioLinuxProTuxUser, oder wie er heißt, sagte mir, es handele sich um einen Anwenderfehler, schwieg sich aber bis auf das obligatorische RTFM und Google-Suche aus.

Hier noch die installierten KDE-Pakete: http://phpfi.com/79193

Nun harre ich der Tips, die da kommen werden.

Viele Grüße aus Mainz,
Stefan

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: Benötige Hilfe: kdelibs3-arts nicht installierbar.

Beitrag von oc2pus » 20. Sep 2005, 15:56

XFreeX hat geschrieben:Nun habe ich schon seit dieser Zeit folgendes Problem, welches ich bisher nicht eigenständig lösen konnte:
http://phpfi.com/79191
ja, da steht wohl ein verkehrtes "Require" im Paket drin, d.h. es würde zusätzlich ein kdelibs3-arts gebraucht. Dieses Paket gibt es aber (noch) nicht im apt-Repository.
Wenn du nun unbedingt das kdelibs3-devel brauchst kannst du mit einem virtuellen RPM dieses kdelibs3-arts deiner RPM Datenbank vorlügen. Ich empfehle dir aber einfach zu warten ... das Problem ist, denke ich schnell vom Tisch.
XFreeX hat geschrieben:AudioLinuxProTuxUser, oder wie er heißt, sagte mir, es handele sich um einen Anwenderfehler, schwieg sich aber bis auf das obligatorische RTFM und Google-Suche aus.
ja, so sind sie eben die DAU's, wenn sie nix wissen, dann behaupten sie immer es seinen Anwendungsfehler ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
XFreeX
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 11. Mär 2005, 00:43
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von XFreeX » 20. Sep 2005, 16:12

huhu oc2pus,

danke für die kurze Info.
Ich habe mir genau sowas gedacht, nur zweifle ich aktuell eben noch ein wenig an mir, da mir apt noch relativ neu ist.
Eine generelle Frage dazu: Warum wird überhaupt ein Paket in ein Repo eingespielt, wenn die Abhängigkeiten nicht komplett gelöst sind?
Ist das ein Fehler oder Absicht, deren Sinn sich mir einfach nicht erschließt?

Ich bräuchte die kdelibs3-devel schon irgendwann, da kpopup dagegen baut. Und meine Freundin tötet mich bald, wenn ihr "net send" nicht mehr funktioniert, resp. die Messages nicht mehr bei mir ankommen. ;-)
Wie ich gesehen habe, gibt es auch linpopup. Gleich mal anschauen.

Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 21. Sep 2005, 10:01

eine weitere Analyse des Problems ergibt:

Code: Alles auswählen

rpm -q --provides arts
kdelibs3-artsd
kdelibs-artsd
libartsc.so.0
libartscbackend.so.0
libartsdsp.so.0
libartsdsp_st.so.0
libartsflow.so.1
libartsflow_idl.so.1
libartsgslplayobject.so.0
libartswavplayobject.so.0
libkmedia2.so.1
libkmedia2_idl.so.1
libmcop.so.1
libmcop_mt.so.1
libqtmcop.so.1
libsoundserver_idl.so.1
libx11globalcomm.so.1
arts = 1.4.2-6
d.h. das Paket arts "provided" kdelibs3-artsd
==> das kdelibs3-devel Paket meint wohl dieses, aber durch einen Tippfehler wurde daraus: kdelibs3-arts ...

kann also einfach gefixt werden durch ein virtuelles RPM ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

SoeDib
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 3. Jun 2004, 18:18

Beitrag von SoeDib » 21. Sep 2005, 11:50

Ich hatte dasselbe Problem, und es gibt auch ein entsprechendes Paket für SuSE10: kdelibs3-3.4.2-20.i586.rpm. Das hab ich mir gesogen, um es anzugucken:
ich@mein:~> rpm -qpil Documents/Downloads/kdelibs3-arts-3.4.2-20.i586.rpm
Name : kdelibs3-arts Relocations: (not relocatable)
Version : 3.4.2 Vendor: SUSE LINUX Products GmbH, Nuernberg, Germany
Release : 20 Build Date: Di 06 Sep 2005 04:32:13 CEST
Install date: (not installed) Build Host: e183.suse.de
Group : System/GUI/KDE Source RPM: kdelibs3-3.4.2-20.src.rpm
Size : 347640 License: GPL, LGPL
Signature : DSA/SHA1, Di 06 Sep 2005 04:53:32 CEST, Key ID a84edae89c800aca
Packager : http://www.suse.de/feedback
URL : http://www.kde.org
Summary : KDE aRts support
Description : This package contains bindings and gui elements for using aRts sound daemon.
Authors:
--------
The KDE Team <kde@kde.org>
Distribution: SUSE LINUX 10.0 (i586)
/opt/kde3/bin/artsmessage
/opt/kde3/lib/libartskde.so.1
/opt/kde3/lib/libartskde.so.1.2.0
ich@mein:~> rpm -qf `rpm -qpl Documents/Downloads/kdelibs3-arts-3.4.2-20.i586.rpm`
kdelibs3-3.4.2-25
kdelibs3-3.4.2-25
kdelibs3-3.4.2-25
ich@mein:~>
Ich habe daraus den Schluß gezogen, daß kdelibs3 für SuSE10 aufgespalten wurde, das aber bei der Erstellung der Pakete für SuSE9.x nicht berücksichtigt worden ist. Meine Lösung ist aber die Gleiche wie die bereits von oc2pus empfohlene: virtuelles RPM.
Grüße,
SD
SuSE 10.0 & WinXPproSP1, 1,3GHz Duron, 512MB RAM
Opera op Platt - deegten Kraam. ;)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 21. Sep 2005, 11:54

SoeDib hat geschrieben:Ich hatte dasselbe Problem, und es gibt auch ein entsprechendes Paket für SuSE10: kdelibs3-3.4.2-20.i586.rpm. Das hab ich mir gesogen, um es anzugucken...
btw: dazu brauchst du das Paket nicht zu ziehen ;)
wenn du die vollständige URL (http://....) angibst bekommst du diese Infos ebenfalls.

Aber deine Beobachtung scheint richtig: es sieht so aus, als ob grössere Aufsplittungen der kde* Pakete vorgenommen werden.
Zuletzt geändert von oc2pus am 21. Sep 2005, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

SoeDib
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 3. Jun 2004, 18:18

Beitrag von SoeDib » 21. Sep 2005, 12:23

oc2pus hat geschrieben:btw: dazu brauchst du das Paket nicht zu ziehen ;)
wenn du die vollständige URL (http://....) angibst und den Paramter -p in den RPM Befehlen weglässt, bekommst du diese Infos ebenfalls.
Danke, das war mir noch nicht klar, daß man über HTTP auch queries durchführen kann. Allerdings funktioniert es bei mir nur, wenn ich -p angebe. :shock:
ich@mein:~> rpm -q rpm
rpm-4.1.1-177.1
Grüße,
SD
SuSE 10.0 & WinXPproSP1, 1,3GHz Duron, 512MB RAM
Opera op Platt - deegten Kraam. ;)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 21. Sep 2005, 12:41

SoeDib hat geschrieben:
oc2pus hat geschrieben:btw: dazu brauchst du das Paket nicht zu ziehen ;)
wenn du die vollständige URL (http://....) angibst und den Paramter -p in den RPM Befehlen weglässt, bekommst du diese Infos ebenfalls.
Danke, das war mir noch nicht klar, daß man über HTTP auch queries durchführen kann. Allerdings funktioniert es bei mir nur, wenn ich -p angebe. :shock:
Oops, ja du hast recht, war ein Fehler.
-p braucht man ja gerade für nicht installierte Pakete, egal ob lokal auf Platte oder remote. Ich habe mein posting korrigiert ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

marko2005
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 1. Okt 2005, 01:27

Virtuelles RPM?! Aber wie?

Beitrag von marko2005 » 1. Okt 2005, 01:33

Hallo,

ich habe das gleiche Problem bei einem SuSE 9.2 mit aktuell meinem installierten 'KDE 3.4.1 level "a" SUSE 9.2 unsupported'.

Wie baue ich mir ein derartiges virtuelles RPM?

Gruß,
Marko

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Re: Virtuelles RPM?! Aber wie?

Beitrag von Griffin » 1. Okt 2005, 08:27

marko2005 hat geschrieben: Wie baue ich mir ein derartiges virtuelles RPM?
Im APT-Forum hier gibt es Beiträge, die ganz oben stehen und mit "Wichtig" markiert sind.
Einer dieser Beiträge heißt: "Liste der HOWTO's im Forum"
Dort findest du dies:
[HOWTO] Wie erstelle ich ein virtuelles RPM Paket ?
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=13336
=> Das ist der Link zum Glück für dich! :wink:
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

marko2005
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 1. Okt 2005, 01:27

Beitrag von marko2005 » 2. Okt 2005, 01:57

Danke für den Hinweis!

Auch ich hatte Probleme mit dem dort beschriebenen Kopieren des Skriptcodes (wie wohl schon einige vor mir). Das Skript brach mit der Meldung

Code: Alles auswählen

marko@obelix:~> . makevirtualrpm.sh kdelibs3-arts
virtual rpms: kdelibs3-arts
bash: makevirtualrpm.sh: line 73: syntax error: unexpected end of file
einfach ab...

Deshalb habe ich mir die SPEC-Datei selbst erstellt, wie in http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=35416 beschrieben, mit dem Eintrag

Code: Alles auswählen

Provides:  kdelibs3-arts mDNSResponder
die erforderlichen Pakete simuliert.

Nun läßt sich ein Update von der 3.4.1 etc. auf die aktuelle 3.4.2 vornehmen. Allerdings dauert es sehr lange, bis das Update durchgelaufen ist (>2h), deshalb kann ich vorerst noch keine weiteren Erfolgsmeldung absetzen... ;)

Soweit bin ich aber erstmal zufrieden.

Marko

ojkastl
Hacker
Hacker
Beiträge: 547
Registriert: 15. Dez 2004, 04:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von ojkastl » 2. Okt 2005, 13:59

marko2005 hat geschrieben:Auch ich hatte Probleme mit dem dort beschriebenen Kopieren des Skriptcodes (wie wohl schon einige vor mir). Das Skript brach mit der Meldung
[...]
einfach ab...
Klingt nach Copy&Paste Fehler beim Kopieren des Skripts.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste