SuSE 9.3 Installation ohne PS/2-Anschlüsse

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
railfan
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 14. Sep 2005, 10:10

SuSE 9.3 Installation ohne PS/2-Anschlüsse

Beitrag von railfan » 14. Sep 2005, 10:56

Hallo,

ich versuche SuSE Linux 9.3 Professional auf einem Rechner zu installieren, der für Tastatur und Maus nur noch USB-Anschlüsse zur Verfügung stellt.

Die Installation beginnt auch problemlos, nur nach dem Reboot von der Festplatte reagieren weder Maus noch Tastatur.
Von YaST kommt dabei die Abfrage

Treiberaktivierung bestätigen
YaST erkannte folgendes Gerät
USB
human interface device
Zu ladender/s Treiber/Modul
usbhid

Ich soll also offenbar genau das Modul per Maus oder Tastatur bestätigen, das ich bräuchte, um Maus oder Tastatur benutzen zu können :cry:

Meine Suche über Google und in diversen Foren hat mich nur zu Beiträgen geführt, bei denen ich für die Installation eine PS/2-Tastatur anschließen müsste (was bei meinem Rechner nicht geht) bzw. zu einem Artikel in der SuSE-SDB, der zwar rein mit USB-Tastatur auskommt, sich aber auf die Version 7.0 bezieht. Und seitdem hat sich die rc.config-Geschichte ja massiv geändert.

Ich habe trotzdem anhand dieses Artikels versucht, die entsprechenden Konfigurationseinstellungen auf der Festplatte zu finden (rescue-System und Rootpartition der Platte gemountet), hatte aber keinen Erfolg.

Kann mir irgend jemand an dieser Stelle mit einem Hinweis weiter helfen?

Viele Grüße
railfan

Werbung:
SP
Member
Member
Beiträge: 206
Registriert: 14. Mär 2004, 09:43

Beitrag von SP » 17. Sep 2005, 20:24

wenn es nur um dieses eine modul geht dürfte es reichen /etc/init.d/boot.local um folgende zeile zu ergänzen:

Code: Alles auswählen

modprobe usbhid
Die Optimisten glauben, dass wir auf der besten aller möglichen Welten leben;
Die Pessimisten befürchten, dass das stimmt.

openSUSE 10.3

railfan
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 14. Sep 2005, 10:10

Beitrag von railfan » 19. Sep 2005, 13:39

Hallo sp,

guter Hinweis! Hat zwar nicht auf Anhieb funktioniert, wohl aber, nachdem ich usbcore, uhci_hcd und ehci_hcd unmittelbar vornedran ebenfalls geladen habe.

Jetzt muss ich nur noch das Problem lösen, dass nach jedem Hochfahren die Maus nicht reagiert... Anscheinend vergisst er die Einstellung im YaST jedes mal wieder. Irgendwie habe ich alle anderen bisher von mir eingesetzten SuSE-Version deutlich einfacher zum Laufen bekommen :(

Gruß
railfan

SP
Member
Member
Beiträge: 206
Registriert: 14. Mär 2004, 09:43

Beitrag von SP » 19. Sep 2005, 17:09

schau ma ob im sax auch der richtige maustreiber eingestellt is bzw. in der xorg.conf/xfree86.conf
Die Optimisten glauben, dass wir auf der besten aller möglichen Welten leben;
Die Pessimisten befürchten, dass das stimmt.

openSUSE 10.3

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste