Open Office updaten

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Frathox
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 3. Sep 2005, 11:38

Open Office updaten

Beitrag von Frathox » 3. Sep 2005, 11:53

Hallo,
ich bin Linux-Neuling und habe eine grundlegende Frage.

Wenn ich unter Suse ein Programm updaten will, wie z. B. Open Office, kann ich dann einfach das Programm im rpm-Format runterladen und mit Yast installieren, obwohl ich schon die alte Version Open Office 1.1 installiert habe? Oder sollte man besser erst die alte Version deinstallieren und dann erst die neue Version des Programms installieren?

Hoffe, dass das nicht schon irgendwo im Forum steht. Habe nichts gefunden.

MfG, Frathox.

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16597
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 3. Sep 2005, 12:00

Hi

Wenn du eine neues Oo runterlädst musst du zuerst sehen das du eine RPM erwischt die zu deiner Distrubition und deiner Version passt !!

Das ist wichtig.

Wenn du danach die RPM installierst wird normalerweise das alte Programm gelöscht.

Das siehst du aber im RPM Entpacker da stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl.

Frathox
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 3. Sep 2005, 11:38

Beitrag von Frathox » 3. Sep 2005, 13:43

Ist ja komfortabel. Unter Windows ist es ja dagegen immer besser, zuerst das alte Programm zu löschen. Vielen Dank für die Antwort. :)

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16597
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 3. Sep 2005, 13:46

Ja es gibt viele Vorteile von Linux .

Dafür muss man bei Linux arbeiten um alles zu verstehen :wink:

nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Re: Open Office updaten

Beitrag von nollsa » 3. Sep 2005, 17:51

Frathox hat geschrieben:Hallo,
ich bin Linux-Neuling und habe eine grundlegende Frage.

Wenn ich unter Suse ein Programm updaten will, wie z. B. Open Office, kann ich dann einfach das Programm im rpm-Format runterladen und mit Yast installieren, obwohl ich schon die alte Version Open Office 1.1 installiert habe? Oder sollte man besser erst die alte Version deinstallieren und dann erst die neue Version des Programms installieren?

Hoffe, dass das nicht schon irgendwo im Forum steht. Habe nichts gefunden.

MfG, Frathox.
und es soll sogar hier ein forum geben, was sich ausschließlich mit office-fragen beschäftigt. schau da mal rein :wink:
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

Novorsibirsk
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 2. Sep 2006, 19:01

Beitrag von Novorsibirsk » 2. Sep 2006, 19:14

Hallo Zusammen,

ich bin absoluter Linux-Neuling und habe den Eindruck die Bedienung eines Rechners von Grund auf an zu lernen. :wink:

Mit SuSe 9.3 habe ich OpenOffice 2.0-pre (Novell Edition). Ein Textdokument, welches ich erhalten habe, kann ich leider nicht öffnen. Ich habe den Tipp bekommen ein Update durchzuführen. Nun ziehe ich mir gerade unter ftp://ftp.suse.com/pub/projects/OpenOff ... /9.3-i386/ die Version 2.0.3-1 um diese vielen RPM Dateien runterzuladen.

Was muss ich dann machen, wenn ich diese ganzen Dateien heruntergeladen habe?

Ich wundere mich, dass diese RPM Dateien zusammen 1GB gross sind, obwohl ich doch nur ein "kleines" update durchführen sollte.

Sorry, für die Anfängerfragen.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 2. Sep 2006, 20:08

Vermutlich dürfte dir ein Update nichts bzgl. des Dokumentes bringen.
Die Dateitypen wurden nämlich nicht angepasst.
Und solche Updates lässt man lieber von einem Paket manager wie apt z. B. erledigen. Also 1GB ist definitv viel zu viel, was du da laden willst.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 2. Sep 2006, 20:17

Vermutlich sind da alle Sprachpakete und sonstige überflüssige Sachen bei.

Schau dir doch einfach mal in YaST an, was du konkret von OpenOffice installiert hast.
YaST => Softwaren => Software installieren oder löschen => Filter "Suche" => openoffice

Anschließend weißt du ja, welche Pakete aus dem ganzen Haufen du benötigst und installierst halt nur diese. :wink:

Oder noch einfacher: Nimm einen Paketmanager.
(Gab es nicht auch irgendwo eine YaST-Quelle, wo das OpenOffice Kram drin war ...?)
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 2. Sep 2006, 20:35

Novorsibirsk hat geschrieben:ich bin absoluter Linux-Neuling und habe den Eindruck die Bedienung eines Rechners von Grund auf an zu lernen. :wink:
Schön. Aber das nächste mal machst du bitte einen eigenen Thread auf, und hängst deine Fragen nicht irgendwo dran.

Sich einfach irgendwelche RPMs herunterzuladen ist bei Linux meist der falsche Weg!

Bei SuSE 9.3 gibt es die OpenOffice Updates noch über YOU.
YAST -> Software -> Online Update
Ist dann allerdings OpenOffice_org-2.0.0-1.1

WENN du unbedingt die Neuste Version brauchst, solltest du dich vielleicht mal mit einem anderen Paketmanager wie apt (=> APT - smartpm - YUM) beschäftigen.
Die neusten OOo-Pakete gibt es dann im openoffice-Repository.

Wenn du das nun unbedingt durchziehen willst:
- Alle Pakete in ein Verzeichnis packen
Btw.: Sich alles herunterzuladen ist totaler Quatsch!
Du brauchst nur OpenOffice_org-2.0.3-1.i586.rpm
OpenOffice_org-de-2.0.3-1.i586.rpm
OpenOffice_org-gnome-2.0.3-1.i586.rpm
bzw. OpenOffice_org-kde-2.0.3-1.i586.rpm
- Und dann installieren
(in der Konsole als root)

Code: Alles auswählen

rpm -Uhv /der/pfad/zu/dem/Verzeichnis/*.rpm
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste