Schwarzer Bildschirm beim ersten booten von DVD

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
maba_de
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 15. Aug 2005, 12:28

Schwarzer Bildschirm beim ersten booten von DVD

Beitrag von maba_de » 15. Aug 2005, 12:36

Hallo Zusammen,

ich habe ein Problem, Suse 9.3 auf meinem Desktop zu installieren.
Nach der Auswahl "Installation" bleibt der Bildschirm schwarz und ich kann nichts mehr machen.

Meine Konfig:
P4 3GHz
1 GB Ram
Nvidia Geforce 6800LE
2x 160 GB Sata / kein Raid
MSI Board mit Intel 865 Chip
Samsung 17" TFT

Hat da jemand eine Idee?
Auflösung habe ich schon mal manuell geändert, auch im Textmodus hatte ich das gleiche Phänomen.

Ubuntu ließ sich installieren, nach der Installation musste ich manuell den Nvidia Treiber einrichten, damit ich mich grafisch anmelden konnte - bekanntes Ubuntu Prob..

Werbung:
maba_de
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 15. Aug 2005, 12:28

Suse 9.2 geht, wenn...

Beitrag von maba_de » 17. Aug 2005, 12:48

ich beim booten über F2 auf Vesa stelle.

Also liegt der Fehler wohl bei meiner GraKarte.

Witziger Weise funzt das mit 9.3 nicht.

Hat vielleicht jemand eine Idee?

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16584
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 17. Aug 2005, 12:50

Doppelpost

Lösch ihn bitte

cornel
Zuletzt geändert von whois am 17. Aug 2005, 13:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16584
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 17. Aug 2005, 12:51

Hi

Wier haben eine SAX Sektion.

Versuchs mal da :wink:

Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai » 17. Aug 2005, 13:11

Ich denke, SAX bringt ihm nichts, weil er ja nicht installieren kann.

Versuchs mal mit einer textbasierten Installation. Grafikprobleme sind leichter zu lösen, wenn die Kiste installiert ist.
Eventuell gehts auch mit 800x600er Auflösung.
Stelle aber ein, das die Kiste ohne grafische Oberfläche booten soll! Das ist später schnell geändert. (/etc/inittab)
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)

maba_de
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 15. Aug 2005, 12:28

Beitrag von maba_de » 17. Aug 2005, 14:05

Hallo,

leider komme ich nicht einmal bis zur textbasierten Installation.
Egal, was ich einstelle (Text, Vesa, 800x600, etc.), ich habe immer das Problem.
Bei der textbasierten Installation sehe ich zumindest, das der PC bei "Probe PCI Interrupts" stehenbleibt (Fehlermeldung so oder ähnlich, kann gerade nicht nachschauen).

Wie bereits beschrieben klappt die Installation mit Suse 9.2 und Ubuntu 5.4 ja. Windows XP läuft ebenfalls seit einem Jahr stabil.

An der Hardware kann es also nicht liegen.
Die Installations DVD habe ich mal gegen die erste Suse CD getauscht, das selbe.
Zuletzt geändert von maba_de am 17. Aug 2005, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.

maba_de
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 15. Aug 2005, 12:28

Beitrag von maba_de » 17. Aug 2005, 14:09

Nachtrag:

sowohl bei Suse 9.2 sowie bei Ubuntu muss ich nach der Installation im Runlevel 3 starten und manuell den Nvidia Treiber installieren, das ist aufgrund der guten Anleitungen auch kein Problem.

Aber ich komme unter 9.3 ja nicht mal annährend so weit.

Warum hat 9.3 ein Problem, das es unter 9.2 nicht gab?
Muss ich das als (Linux-) Noob verstehen?

Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai » 17. Aug 2005, 15:49

ACPI ausschalten!
Die Unterstützung hierfür ist eine seeeeeeehr komplexe Sache. Da wird auch im Moment viel daran gearbeitet.

An den SATA - Treibern wird derzeit auch viel gebastelt! Vielleicht hat sich da ein Problem eingeschlichen.

Hast Du noch irgendwelche PCI Karten drin, die Du mal rausbauen könntest?
Kannst Du die Interrupts (IRQs) im BIOS mit der Hand einstellen?
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)

maba_de
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 15. Aug 2005, 12:28

Beitrag von maba_de » 17. Aug 2005, 16:26

Danke erst einmal für deine Hilfe.

ACPI off habe ich natürlich versucht - kein Erfolg.
Eine PCI Karte habe ich nicht eingebaut.

Das Mainboard hat eine Sound- und eine Gigabit Netzwerkkarte on Board (beide laufen unter Suse 9.2 und Ubuntu ohne Treiber).

Allerdings habe ich relativ viele USB Geräte angeschlossen:
Terratec Cinergy T2
Teledat USB 2A/B ISDN
HP Scanjet 4400C (läuft nicht unter Linux)
HP 959C Drucker
Externe USB2 Festplatte
Plantronixs GameCon Pro1 Headset mit DSP Prozessor

Allerdings haben die ja keinen Einfluss auf das scannen des PCI Busses.

Könnte Suse 9.3 Probleme damit haben, das mein DVD (Toshiba) und mein Brenner (NEC3500) am ersten IDE Bus hängen?
Das müsste Suse doch egal sein, da für die IDE Geräte ersteinmal native Treiber geladen werden, oder?
Bonsai hat geschrieben:Kannst Du die Interrupts (IRQs) im BIOS mit der Hand einstellen?
Könnte ich, aber ich habe in der IRQ Liste keine "Sharings", da ich alle nicht verwendeten Schnittstellen eh deaktiviert habe (Com, LPT) und dementsprechend viele IRQs frei habe.
Vielleicht kommt Suse 9.3 nicht mit APIC klar (25 statt 15 IRQs).
Das könnte ich mal deaktivieren.

maba_de
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 15. Aug 2005, 12:28

GELÖST

Beitrag von maba_de » 19. Aug 2005, 17:27

Hallo,

falls es noch jemanden interessiert:

das Problem konnte ich wirklich dadurch lösen, das ich APIC (nicht ACPI) im Bios deaktiviert habe.
APIC erweitert die IRQs von 15 auf 25.
Suse 9.2 kam damit klar, Suse 9.3 nicht :-).

Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai » 19. Aug 2005, 18:58

Du könntest vielleicht Suse eine Mail schreiben, dann gehts bei der nächsten Distribution wieder.
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)

Olti1986
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 21. Sep 2005, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Olti1986 » 6. Nov 2005, 19:05

Ich hatte das gleiche Problem mit einem AMD Athlon X2 3800+.
Versuch mal Linux in der 32 Bit Version zu installieren, das hat bei mir geholfen, auch wenn ich nicht weiß warum!

MFG Olti
Microsoft gives you Windows, Unix gives you the whole house!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste