[Gelöst] 9.3 Installation - Einige Merkwürdigkeiten

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Audio Pro Linux

[Gelöst] 9.3 Installation - Einige Merkwürdigkeiten

Beitrag von Audio Pro Linux » 13. Aug 2005, 11:16

Gestern wollte ich mal eben noch (zu dem bestehenden 9.2 und XP) auf der Platte 9.3 installieren. Als Installationsmedium diente die c't Version.

mal eben SuSE 9.3 installieren...jupp (aber ich mach das nicht für mich sondern weil ich JAD teste - ich selbst könnte ewig mit der 9.2 weiterarbeiten)

Das Problem ist immer gleich, egal auf welcher Partition. Auch wenn ich über FTP installiere. Auch die 9.2 läuft auf dem gleichen Rechner ohne Probleme.

Also die 9.3 installiert, das geht auch flott über die Bühne. Dann will kdm starten (nach dem reboot und konfiguration der Hardware) und alles geht ganz langsam. Vorher können auch die netzwerkgeräte nicht mehr initialisiert werden. Der X start bricht ab, nach etwa einer viertelstunde. Kann mich dann im textmodus einloggen, alles funktioniert auch -nur wenn ich yast2/Sax2 starte, wird alles ganz langsam.

Ich hab SuSE jetzt 3 x installiert: ich hatte nämlich die c't CD durchgestest und das Prüfprogramm meinte die Summe sei nicht OK. Bevor ich mir ne neue DVD sauge dachte ich ist es einfacher per ftp zu installieren mit dem boot.iso. Aber wiegesagt per ftp das gleiche phänomen.
Jetzt habe ich in Yast/Sax mal erstmal den grafischen modus ausgestellt und dann wieder mit den defaultwerten (60hz usw) gestartet. mit startx. Nun scheint was zu passieren aber das dauert sehr lange, alles ist sehr langsam was Grafik betrifft. OK X ist da aber nur X - normalerweise startet dann ja KDE oder so. maus geht auch. Aber es funktioniert nicht- nach zwanzig munuten schaltet dann der eine bildschirm ab (hab eine g550 mit zwei schirmen die immer sehr unproblematisch von, 9.2 und XP unterstützt wird, nichts ungewöhnliches!)

Jetzt frage ich mich habe ich ein Problem mit der installation, mit dem grafikserver oder dem logmanager...


Ich habe bei der Auswahl der Software nichts besonderes gemacht
Das gibts doch gar nicht... Das kann echt nicht wahr sein. :evil:

wenn die 9.2 hier mit den gleichen einstellungen ohne probleme funzt, was ist an 9.3 besser? das es nicht funktioniert? Bin ich froh kein dist-upgrade mit APT gemacht zu haben.

[Edit] nach einer halben stunde ist tatsächlich x mit kde gestartet aber alles ist sehr zäh und träge.
Zuletzt geändert von Audio Pro Linux am 13. Aug 2005, 23:28, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
miephos
Member
Member
Beiträge: 112
Registriert: 1. Mai 2005, 11:39
Kontaktdaten:

Beitrag von miephos » 13. Aug 2005, 12:49

hi,
so etwas ist mir auch noch nicht vorgekommen. ist wriklich sehr komisch. kann ich mir nicht erklären. wie hast du deine platte partioniert??

Audio Pro Linux

Beitrag von Audio Pro Linux » 13. Aug 2005, 13:42

miephos hat geschrieben:hi,
so etwas ist mir auch noch nicht vorgekommen. ist wriklich sehr komisch. kann ich mir nicht erklären. wie hast du deine platte partioniert??
Wie ich meine platten partitioniert habe? willst du die fstab? oder mit was für einem tool? Partition Magic auf win32, das ging bisher immer und ich habe schon ganz andere Kombinationen von BS und Partitionen am laufen gehabt (zB SuSE und Debian und XP) und das funzte alles. Das SuSE 9.3 funktioniert ja auch "im grunde"

Das Elend geht ab runlevel 3 los - es dauert ewig bis das netzinterface geladen wird. Manchmal gehts dann doch. Hab dann mit Yast2 entgegen was ich sonst mache YOU ausgeführt incl kernelupdate. Nun hat nix gebracht. Alles Lahm wie immer - verzögert. Wenn ich mich einlogge dauert das auch einen seltsamen Moment.

Aber richtig langsam wird alles wenn es um SAX / X geht, unglaublich.
Ein Optionsfenster - Viertel stunde warten zum nächsten.

Ich glaube inzwischen das sich SuSE 9.3 nicht für meinen Rechner eignet, es scheint total anders zu sein als noch die 9.2 - aber mE nicht besser. Nur Zeitverschwendung.

Bin schon kurz davor mir ne boxed zu kaufen und dann den support so lange zu nerven bis es läuft. Ich mein hier gehts nicht um exotische Anforderungen.

Audio Pro Linux

Beitrag von Audio Pro Linux » 13. Aug 2005, 14:20

Hmmm mal top aufmachen ist eigentlich nicht so schwer und da steht das ein prozess namens snd-ak4114/0 67% CPU frisst.

Das ist der Übeltäter. Daran liegt es. Deshalb wird alles lahm. Welcher Idiot hat diesen prozess auf mein system eingeladen? :twisted:

Audio Pro Linux

Beitrag von Audio Pro Linux » 13. Aug 2005, 23:37

Falls noch jemand interessiert was das war: Nun ja, ich hab in meinem System eine ESI Juli@, Referenzaudiokarte, die bisher noch nicht von Linux (Alsa/Kernel) unterstützt wird.

Jetzt wird sie es, aber fehlerhaft, so das ihr vorhandensein oben beschriebenen Prozess auslöst/ausser Kontrolle geraten lässt. Bei 9.2 wird diese karte einfach ignoriert..

Der Fehler? Suse versucht hier einen noch nicht vollendet programmierten Treiber in den Kernel zu patchen.

Davon kann überigens Gimpel ein Lied singen :roll:

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste