[Schonwieder] Schwere Abstürze mit SuSE

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Tchikadelo
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 6. Aug 2005, 21:34
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

[Schonwieder] Schwere Abstürze mit SuSE

Beitrag von Tchikadelo » 8. Aug 2005, 11:49

Ich habe eigentlich schon gehofft mein Problem wurde gelöst. Dem ist aber nicht so. Ich habe nochmal alles neu draufgespielt, und erstmal auf das Updaten verzichtet. Wollte mir Ratschläge bei euch holen.
Und was passiert, wenn ich Kopete starte? Das Vorhersehbare.

Um nicht alles wiederholen zu müssen:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=38796


Woran kann es liegen? An SuSE? An Linux (hoffentlich nicht), kann es sein, dass ich eine mögliche inkompabillität zu Linux mit meinem System habe?

Könnte mir geholfen werden, mit einer anderen Distr. ?

Dunkle Grüße.
Zuletzt geändert von Tchikadelo am 8. Aug 2005, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.
Mit dunklen Grüßen,
Christoph.
++System: Amd64 3000+, 512MB DDR Kingston, Leadtek 6600 GT, Shuttle Sk83G, Cd-Brenner, MS Windows Xp und Ubuntu 5.04 64
Lauf Florist, lauf!

Werbung:
Benutzeravatar
oddikurt
Hacker
Hacker
Beiträge: 597
Registriert: 8. Mai 2005, 01:39
Wohnort: BW i.d.N.v. Pforzheim

Beitrag von oddikurt » 8. Aug 2005, 12:11

Hi Tchikadelo,

hast Du mal deinen RAM mit einem Test-Tool überprüft?!
Versuche mal das Memtest 86:
http://www.memtest.org/

Das was Du gerade erlebst ist nicht ganz normal!
Ist mit deiner CPU Kühlung alles ok?

Andere Distri? - Testen kannst Du das ja mal. Vielleicht die neue Fedora oder so.
gruss Roger >>>Linuxer #389900<<<
Manage Your Packages, or They Will Manage You

© 2000 Red Hat, Inc.
Edward C. Bailey: Taking the RPM Package Manager to the Limit

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 8. Aug 2005, 12:18

Memtest ist auf der Suse DVD (und der ersten Suse CD) enthalten.
Einfach von der DVD booten und Memtest oder Speichertest oder ähnlich anwählen.
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Benutzeravatar
Tchikadelo
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 6. Aug 2005, 21:34
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Beitrag von Tchikadelo » 8. Aug 2005, 13:42

Warum soll denn mein Ram kaputt sein, wenn ich auf dem gleichen Rechner MS Windows XP installiert habe, und es normal geht.
Mit dunklen Grüßen,
Christoph.
++System: Amd64 3000+, 512MB DDR Kingston, Leadtek 6600 GT, Shuttle Sk83G, Cd-Brenner, MS Windows Xp und Ubuntu 5.04 64
Lauf Florist, lauf!

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 8. Aug 2005, 13:51

Weil der Trecker 'Windows' auch mit einem Fehlerhaften RAM-Belag nicht so schnell aus der Kurve getragen wird, der Linux-Rennwagen aber bei kleineren Schlaglöchern aus dem Tritt kommt.

Will sagen: Linux ist etwas kritischer bei fehlerhaftem RAM. Es kommt oft vor, das Windows läuft, wo Linux die Segel streicht.

Lass also Memtest mal über das System bügeln. Und zwar mehrere Stunden! Am besten Abends starten lassen und dann zur Schule/Arbeit/Angeln gehen und am nächsten Abend mal schauen, ob Fehler gemeldet wurden.

Benutzeravatar
Tchikadelo
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 6. Aug 2005, 21:34
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Beitrag von Tchikadelo » 8. Aug 2005, 14:01

Welchen Menupunkt muss ich denn da auswählen, um zu dem Memtest zu gelangen ?
Mit dunklen Grüßen,
Christoph.
++System: Amd64 3000+, 512MB DDR Kingston, Leadtek 6600 GT, Shuttle Sk83G, Cd-Brenner, MS Windows Xp und Ubuntu 5.04 64
Lauf Florist, lauf!

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 8. Aug 2005, 14:06

Du musst über die CD/DVD booten. Da steht das glaube ich als letzter Eintrag im Menü.
Zuletzt geändert von Grothesk am 8. Aug 2005, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 8. Aug 2005, 14:07

Tchikadelo hat geschrieben:Welchen Menupunkt muss ich denn da auswählen, um zu dem Memtest zu gelangen ?
Solltest du beim Start am Bootloader wählen können.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
Tchikadelo
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 6. Aug 2005, 21:34
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Beitrag von Tchikadelo » 8. Aug 2005, 18:21

Dem Ramtest nach, ist mein Ram in Ordnung!
Mit dunklen Grüßen,
Christoph.
++System: Amd64 3000+, 512MB DDR Kingston, Leadtek 6600 GT, Shuttle Sk83G, Cd-Brenner, MS Windows Xp und Ubuntu 5.04 64
Lauf Florist, lauf!

Benutzeravatar
oddikurt
Hacker
Hacker
Beiträge: 597
Registriert: 8. Mai 2005, 01:39
Wohnort: BW i.d.N.v. Pforzheim

Beitrag von oddikurt » 8. Aug 2005, 21:25

Hi Tchikadelo,

versuch einmal den Failsafe modus zu booten, oder hast Du das schon probiert?!
gruss Roger >>>Linuxer #389900<<<
Manage Your Packages, or They Will Manage You

© 2000 Red Hat, Inc.
Edward C. Bailey: Taking the RPM Package Manager to the Limit

Benutzeravatar
Tchikadelo
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 6. Aug 2005, 21:34
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Beitrag von Tchikadelo » 8. Aug 2005, 22:32

Was würde das denn brigen, wenn gefragt werden darf ?
Mit dunklen Grüßen,
Christoph.
++System: Amd64 3000+, 512MB DDR Kingston, Leadtek 6600 GT, Shuttle Sk83G, Cd-Brenner, MS Windows Xp und Ubuntu 5.04 64
Lauf Florist, lauf!

Benutzeravatar
Tchikadelo
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 6. Aug 2005, 21:34
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Beitrag von Tchikadelo » 9. Aug 2005, 00:09

// Up2Date: Bin jetzt, auf Anraten eines Users in einem anderen Forum hin, auf 'Ubuntu' umgestiegen.

Es scheint so, als ob es noch nie Probleme mit Linux gegeben hätte. ...
Mit dunklen Grüßen,
Christoph.
++System: Amd64 3000+, 512MB DDR Kingston, Leadtek 6600 GT, Shuttle Sk83G, Cd-Brenner, MS Windows Xp und Ubuntu 5.04 64
Lauf Florist, lauf!

Benutzeravatar
oddikurt
Hacker
Hacker
Beiträge: 597
Registriert: 8. Mai 2005, 01:39
Wohnort: BW i.d.N.v. Pforzheim

Beitrag von oddikurt » 9. Aug 2005, 01:32

Jo dann,

Have a lot of fun! 8)
gruss Roger >>>Linuxer #389900<<<
Manage Your Packages, or They Will Manage You

© 2000 Red Hat, Inc.
Edward C. Bailey: Taking the RPM Package Manager to the Limit

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast