Compiler version 3.3.6 installieren

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
steph.web
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 5. Aug 2005, 16:38
Wohnort: Bad Homburg

Compiler version 3.3.6 installieren

Beitrag von steph.web » 5. Aug 2005, 17:04

Hallo,
also erst einmal super, daß es dieses Forum hier gibt, bei Linux ist nämlich alles, was nicht bereits schon vorhanden ist, so eine Sache.
Hier also das Problem. Ich verwende Suse Linux 9.1 und möchte eigenlich MPlayer installieren, daß heißt den Kernel kompilieren.
Ich habe im Yast nachgesehen und unter Eingabe von gcc den GCC-Präcompiler in der Version 3.3.3-41 vorgefunden. Dennoch wird beim Kompilieren von MPlayer keine entsprechend gültige Compiler-Version vorgefunden. Also, ich als halb kompetenter Linux-Man habe mir also noch einmal die GCC-Compiler-Version 3.3.6 gezogen und möchte diese installieren in der Hoffnung, daß dann das Problem gelöst ist, doch was passiert, ich bekomme die Meldung: You must set the environment variable CC to a working compiler (für Linux ist die Meldung echt mords). Also daß eine Umgebungsvariable zu setzen ist, habe ich damit auch verstanden. Nur wo und wie (bei Windows kenne ich da ein Fenster, aber bei Linux?). Wahrscheinlich läuft dann auch die Kompilierung von MPlayer ohne weiteren Update oder?. Bitte helft mir weiter, bevor ich wieder 1000 Bücher wälzen muß.

Gruß,

Stephan :shock: :shock:

Werbung:
OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 5. Aug 2005, 17:41

warum so kompilziert wenns auch einfacher geht


http://packman.links2linux.de/?action=128 :) :)
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

steph.web
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 5. Aug 2005, 16:38
Wohnort: Bad Homburg

Beitrag von steph.web » 5. Aug 2005, 20:31

Hallo,
kompliziert deshalb, weil man dies vorher auch schon ausprobiert hat. Die Suse kompilierten Dateien haben den Nachteil, daß einige verknüpfte Dateien im System nicht vorhanden sind. Das bedeudet, entweder macht man sich die Aufgabe genau zu untersuchen, welche Funktionen diese fehlenden innhaben, um diese dann im Netz zu suchen und ebenfalls einzubinden (sehr schwierig, weil Linux nun mal alles mögliche miteinander verknüpft) oder man verzichtet darauf und geht das Risiko ein, daß die Software eben nicht korrekt läuft: Außerdem sollten Profis sich ruhig an die Kompilierung von Programmen heranwagen (ist doch viel interessanter so, oder?)

DESHALB, WO SIND DIE CRACKS MIT DEN ENTSCHEIDENEN TIPS FÜR OBENSTEHENDES PROBLEM?

Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3141
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Re: Compiler version 3.3.6 installieren

Beitrag von robi » 5. Aug 2005, 21:53

steph.web hat geschrieben: Ich habe im Yast nachgesehen und unter Eingabe von gcc den GCC-Präcompiler in der Version 3.3.3-41 vorgefunden. Dennoch wird beim Kompilieren von MPlayer keine entsprechend gültige Compiler-Version vorgefunden.
Der Präcompiler reicht noch lange nicht aus, der macht nichts weiter als Makros, Definitionen und Kompilieranweisungen aufzulösen und die Headerfiles einzubinden, sowie Kommentare auszuschneiden, raus kommt immer noch eine Quelltextdatei, aber eben für dich nicht mehr so schön lesbar. Zum Kompilieren brauchst du Minimum
cpp den Präcompiler
gcc den C-Compiler
gcc-c++ den C++ Compiler
libgcc die C Compiler Laufzeitbibliothek
und zwar alle in der selber Version

Daneben brauchst du noch einige ander Entwicklungstools soweit nicht installiert zB:
binutils Tools für den Compiler
make den Make-Befehl

Wenn in deiner Version vom Suse 9.1 diese Pakte nicht enthalten sind dann bekommst du sie auf alle Fälle auf einem FTP Server , (du must aber die fertigen Pakete installieren.)
ich habe ftp://ftp.rz.uni-ulm.de//pub/suse/i386/9.1 und
http://packman.iu-bremen.de//suse/9.1 als Installationsmedien im YAST eingetragen, dort bekommst du 99,9% von allem was du jemals brauchst.
doch was passiert, ich bekomme die Meldung: You must set the environment variable CC to a working compiler (für Linux ist die Meldung echt mords).
Installier die oben genannten Pakete und diese Meldung wird wie von selbst verschwunden sein, und du hast keinerlei (nur machmal ein paar ganz klitzekleine, wie du hier im Forum sicherlich des öfteren nachlesen kannst, meistens fehlen dann noch ein paar LIBs oder DEVEL-Pakete zum übersetzen des Codes) Probleme Quellpakete zu übersetzen. Aber wenn du Suse 9.1 hast dann empfehle ich dir bleibe beim 3.3.3-41 wenn du noch nicht allzu sattelfest mit LINUX und dem GCC bist.

robi

steph.web
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 5. Aug 2005, 16:38
Wohnort: Bad Homburg

Beitrag von steph.web » 6. Aug 2005, 19:17

Hallo,
also erst einmal vielen Dank für diese Nachricht. Diese hat mich schon um einiges weiter gebracht. Allerdings habe ich nun das Problem an die Dateien zu kommen (auch auf die Gefahr hin, daß die richtigen Linux-Cracks nun zu Schmunzeln beginnen). Ich habe zuerst versucht über die herkömmlichen Server über Suche die entsprechenden Dateien aufzufinden, aber das macht er net. Es wird mir somit nur die bereits vorhandene Präcompiler-Version angezeigt. Dann habe ich noch versucht im Yast2 benutzerdefiniert die zwei vorgeschlagenen Pfade einzutragen, nur die hat er auch nicht geschluckt, sondern mit Fehlermeldung auf Zugriff Ordner i386 quittiert. Helft mir bitte weiter.

Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3141
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Beitrag von robi » 6. Aug 2005, 21:19

Installationsquellen wechseln --> hinzufügen
--------------------------------------
Protokoll : FTP
Servername : ftp.rz.uni-ulm.de
Verzeichnis : /pub/suse/i386/9.1
Authentifikation : Anonymous ankreuzen
--------------------------------------
Protokoll: HTTP
Servername: packman.iu-bremen.de
Verzeichnis : /suse/9.1
Authentifikation : Anomymous ankreuzen
--------------------------------------
beide im Status aktivieren deine lokalen Installtionsmedien deaktivieren, speichern, Internetverbindung noch aufbauen wenn bei dir notwendig und los gehts mit "Software installieren oder löschen"

robi

steph.web
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 5. Aug 2005, 16:38
Wohnort: Bad Homburg

Beitrag von steph.web » 7. Aug 2005, 00:29

Hallo robi,
Dir erst einmal vielen Dank. Deine Anleitung war hervorragend. Das mit dem Installationsmedium wechseln war mir nicht mehr ganz bewußt (habe dafür aber wieder den alten Yast vorgefunden). Der Rest hat gut geklappt. Falls ich mit MPLayer noch Probleme bekommen sollte, werde ich mich noch mal melden.


Gruß,

Stephan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste