von SUSE 9.1 auf 9.3 updaten?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

von SUSE 9.1 auf 9.3 updaten?

Beitrag von rethus » 28. Jul 2005, 17:53

Hallo,
geht das, dass ich von meiner SUSE9.1 Version direkt auf die 9.3 Version update?

Ich habe apt und synaptic installiert....

Ich hab auch gesehen, das hier super HowTo's abgelegt sind, wie man das macht, aber die Frage ist wie gesagt, ob ich beim Update eine Version überspringen kann.

Vielen Dank.

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 28. Jul 2005, 17:58

ja, geht auch.
Ist aber evtl etwas mehr Handarbeit angesagt.

Es kommt auch drauf an wie aktuell deine 9.1 ist.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
Tux-Manni
Member
Member
Beiträge: 172
Registriert: 12. Jun 2004, 18:46
Wohnort: Ludwigsburg

Beitrag von Tux-Manni » 28. Jul 2005, 18:16

Hallo
Ich hab erst vor kurzem mein Notebook von 9.1 auf 9.3 gebracht.
Meine Vorgehensweise:
Neuinstallation mit der c't DVD. Mein KDE war aktuell!
Mein /home hab ich weiterverwendet. Darf halt nicht formatiert werden!! D.h deine Einstellungen sind nachher alle noch da.
Dann Kernel-Update über yast.
Dann apt installiert und alles wieder auf neuesten Stand gebracht. Die ganzen apt Configs hatte ich schon vorbereitet (source.list usw..).
Ist allerdings trotzdem noch Nacharbeit nötig. Aber das ist ja unser Hobby, oder nicht... :wink: :wink:

Gruß Manni
Suse 10 / KDE 3.5.1 Level "a"
Kernel 2.6.13-15.8-default
xorg 6.9.0-3.1
Mozilla/5.0 (X11; U; Linux i686; de-DE; rv:1.7.12) Gecko/20050920 Firefox/1.0.7 SUSE/1.0.7-0.1

cozi
Member
Member
Beiträge: 172
Registriert: 19. Apr 2004, 15:31
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Beitrag von cozi » 29. Jul 2005, 01:20

Wenn die /home eh auf einer eigenen Partition liegt, dann kannst Du auch eine Neuinstallation angehen, der Aufwand der Bastelei ist dann der gleiche wie beim Update...

Viel Spaß, COZi
Der Weg ist das Ziel...

rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

Besten Dank schon mal

Beitrag von rethus » 29. Jul 2005, 08:49

da ich SUSEauf meinem Laptop und auf meinem Desktop habe, werde ich erstmal mit der Version des Laptops anfangen.

Meine Suse-Versionen sind immer auf dem neusten Stand - nun ja, auf dem Desktop hab ich noch KDE 3.2.1 - aber aufem Laptom schon das neue KDE...

Interessieren würde mich noch, wie das mit der ct-DVD geht... ist das beim ct-Heft eine Live-CD von SUSE 9.3 gewesen?
Eigentlich doch nicht, oder??? Soweit ich weiß kann man von ner Live-Cd- ja keine Installation starten...

Kann man die Runtergeladenen Pakete mit apt ähnlich wie bei yast in einem Verzeichnis speichern lassen, damit ich nach meinem Laptop - ohne erneuten Download auch den Deskto updaten kann ?

Vielen Dank.

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: Besten Dank schon mal

Beitrag von oc2pus » 29. Jul 2005, 08:56

rethus hat geschrieben:Interessieren würde mich noch, wie das mit der ct-DVD geht... ist das beim ct-Heft eine Live-CD von SUSE 9.3 gewesen?
...
Kann man die Runtergeladenen Pakete mit apt ähnlich wie bei yast in einem Verzeichnis speichern lassen, damit ich nach meinem Laptop - ohne erneuten Download auch den Deskto updaten kann ?
ja, wenn man sich ein eigenes lokales apt-Repository erstellt. Der Inhalt dieses Repositories ist dann identisch mit der DVD. Das spart downloads ;)

Es gibt hier im Forum einen Thread dazu, wie man die DVD in sein apt integriert.

Zur Frage, wie man den apt-Cache für mehrere Rechner nutzt gibt es auch einen Thread hier im Forum ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

Vielen Dank schon mal...

Beitrag von rethus » 29. Jul 2005, 09:22

das hilft wirklich weiter :lol:
Ich habe zwar DSL, aber nur das 1000er mit einer Volume von 1GB. Wieviel wäre denn so ein update.
Doch sicherlich so um die 600 MB, oder?

Gibts da ne Bezugsquelle, von dem man das als DVD gebrannt bekommen kann?
- Oder sind die SUSE 9.3 Update-CD's genau das gleiche? Also mit anderen Worten, wenn ich das Repository runtergeladen und auf DVD gebrannt habe, ist das genauso, als wenn ich mir das UPDATE von SUSE kaufe !?!

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: Vielen Dank schon mal...

Beitrag von oc2pus » 29. Jul 2005, 09:39

rethus hat geschrieben:...Wieviel wäre denn so ein update.
Doch sicherlich so um die 600 MB, oder?
kommt auf die RPMs an welche du aktuell installiert hast, jedes dieser RPMs wird ja ersetzt. Also 600MB - 1GB kommt da schon zusammen ...
rethus hat geschrieben:Gibts da ne Bezugsquelle, von dem man das als DVD gebrannt bekommen kann?
www.heise.de, evtl kann man das Heft nachbestellen ...
rethus hat geschrieben:- Oder sind die SUSE 9.3 Update-CD's genau das gleiche? Also mit anderen Worten, wenn ich das Repository runtergeladen und auf DVD gebrannt habe, ist das genauso, als wenn ich mir das UPDATE von SUSE kaufe !?!
das verstehe ich nicht ganz. Wenn du welches Repository runtergeladen hast ?

Der Vorteil eines apt-Updates liegt doch gerade darin, das du nur die Pakete welche du aktuell auf deinem System hast upgedatet bekommst. Und somit deine Konfiguration weitestgehend erhalten bleibt.
Du bootest dein laufendes System und ersetzt alle Pakete durch apt, checkst die Konfiguration und rebootest. Fertig.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste