Keine Einrichtung mittels YAST2 möglich?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Erischa
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 21. Jun 2004, 18:36
Wohnort: Schweiz

Keine Einrichtung mittels YAST2 möglich?

Beitrag von Erischa » 25. Jul 2005, 10:34

Hallo,
ich habe ein update per Apt auf Version 9.3 gemacht und wollte per Yast das alte OOO 1.1.4 deinstallieren. Yast startet zwar klicke ich auf "Software installieren/deinstallieren" macht es den Anschein dass, das Programm startet aber es öffnet sich das bekannte Fenster nicht. Das selbe Problem auch bei anderen Komponenten wie Sound, Drucker Runlevel-Editor etc.

Yast2 und popt sind installiert.

Wenn ich in Konsole (root) mit "yast2 sound" starte kommt folg. Fehlermeldung

Code: Alles auswählen

cppc0:/home/erich # yast2 sound
/sbin/yast2: line 207:  7437 Ungültiger Maschinenbefehl   $ybindir/y2base $module "$@" qt -geometry "$Y2_GEOMETRY" $Y2QT_ARGS
dhcppc0:/home/erich # yast2 sound
/sbin/yast2: line 207:  7458 Ungültiger Maschinenbefehl   $ybindir/y2base $module "$@" qt -geometry "$Y2_GEOMETRY" $Y2QT_ARGS
wobei sich die Zahl vor Ungültiger Maschinenbefehl sich ändert.

und folgend noch ein Ausschnitt von /sbin/yast2

Code: Alles auswählen

  	      	    # ${WINDOWMANAGER##*/} deletes the longest shell wildcard pattern
	    # matching "*/", leaving only the last path name component.

	    if [ $module == "sw_single" ] ; then
	        case "$Y2QT_ARGS" in
	    	*fullscreen*) ;;
	    	*) Y2QT_ARGS="$Y2QT_ARGS --fullscreen" ;;
	        esac
	    fi
	fi

	# Transform every argument into a ycp string, that is surround all
	# args by ("...").  args may contain spaces.
	a=("$@")
	b=("${a[@]/#/(\"}")
	c=("${b[@]/%/\")}")
	set -- "${c[@]}"

	$ybindir/y2base $module "$@" qt -geometry "$Y2_GEOMETRY" $Y2QT_ARGS
    fi
fi    Hier handelt es sich um die Zeile 207

exit_code=$?

if [ "$UID" = 0 ]; then
    rm -f /var/run/yast.pid
fi

exit $exit_code

Muss in /sbin/yast2 was verändern, wenn ja was und wo?
Warum gibt es neben yast2 noch 7 Verknüpfungen mit Yast&Zast?
Es Grüssle Erich

Öfters hilft ein rpm --rebuilddb
Compaq Presario 700
Linux Suse 9.3
Kernel 2.6.11-XX.XX-default
KDE 3.4

Werbung:
Chartmän
Member
Member
Beiträge: 106
Registriert: 23. Mär 2004, 21:50
Wohnort: Marktredwitz/Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Chartmän » 25. Jul 2005, 18:25

Hi,

also das Problem mit "Software installieren/deinstallieren" liegt höchstwahrscheinlich daran, dass du Packman bei den Installationsquellen dabei hast, wurde hier schon öfter mal diskutiert.

Hatte dieses Problem bis grad eben auch noch, hab jetzt einfach alle Internet-Installationsquellen im YaST aktualisiert. Jetzt funktioniert das Installier-Fenster wieder ohne Probleme. Vielleicht hilfts ja bei dir auch!

Gruß,

Chris
Das Leben ist eines der härtesten und meistens endet es mit dem Tod.

Benutzeravatar
Erischa
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 21. Jun 2004, 18:36
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Erischa » 26. Jul 2005, 12:47

Hallo,
Chartmän hat geschrieben:also das Problem mit "Software installieren/deinstallieren" liegt höchstwahrscheinlich daran, dass du Packman bei den Installationsquellen dabei hast, wurde hier schon öfter mal diskutiert.
Ja, selbverständlich habe ich Packman; ich habe die Version 9.3 mit Apt gezogen
Auszug aus der source.list

Code: Alles auswählen

# PackMan for SuSE 9.3 
 rpm http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 packman  
 rpm http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.3-i386 packman-i686 
und die Diskussionen habe ich auch gelesen aber keine Lösung für mein Problem gefunden.
Chartmän hat geschrieben:Hatte dieses Problem bis grad eben auch noch, hab jetzt einfach alle Internet-Installationsquellen im YaST aktualisiert. Jetzt funktioniert das Installier-Fenster wieder ohne Probleme. Vielleicht hilfts ja bei dir auch!
Was muss ich wo aktuallisieren?
Es Grüssle Erich

Öfters hilft ein rpm --rebuilddb
Compaq Presario 700
Linux Suse 9.3
Kernel 2.6.11-XX.XX-default
KDE 3.4

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 26. Jul 2005, 12:53

was ich nicht ganz verstehe, wenn du doch deine updates mit apt durchführst, warum deinstallierst du das OpenOffice nicht mit apt ????

apt remove OpenOffice_org OpenOffice_org-de

oder noch besser, update von OpenOffice mit apt install OpenOffice_org ...
(für OpenOffice gibt es ein neues Repository openoffice in SuSE-9.3!)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Chartmän
Member
Member
Beiträge: 106
Registriert: 23. Mär 2004, 21:50
Wohnort: Marktredwitz/Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Chartmän » 26. Jul 2005, 13:31

Es gibt doch im YaST nen Punkt wo irgendwas von Quellen verwalten oder so ähnlich steht. Da drin dann einfach auf die jeweilige Quelle klicken, dann unten auf die Schaltfläche "bearbeiten" und da dann auf "aktualisieren".
Das Leben ist eines der härtesten und meistens endet es mit dem Tod.

Benutzeravatar
Erischa
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 21. Jun 2004, 18:36
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Erischa » 26. Jul 2005, 16:48

Hallo,
oc2pus hat geschrieben:was ich nicht ganz verstehe, wenn du doch deine updates mit apt durchführst, warum deinstallierst du das OpenOffice nicht mit apt ????

apt remove OpenOffice_org OpenOffice_org-de
ich würde ja gern mit remove deinstallieren habe aber das rpm direkt von
OOO 1.1.4 gezogen und installiert. Habe es jetzt mit dem Setup und deinstallieren gelöst da ich zufällig draufgestossen bin.
Auch wollte ich nachsehen ob ich noch andere Versionen von OOO auf dem PC sind.. Ebenfalls noch eine Version 1.1.3 gefunden.

Leider habe ich noch immer keine Lösung zum YAST2 Problem gefunden.
Es Grüssle Erich

Öfters hilft ein rpm --rebuilddb
Compaq Presario 700
Linux Suse 9.3
Kernel 2.6.11-XX.XX-default
KDE 3.4

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 26. Jul 2005, 16:57

solange du RPMs verwendest und installierst werden diese in der RPM-Datenbank eingetragen.

Damit kann YaST UND apt sie sehen und bearbeiten ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
Erischa
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 21. Jun 2004, 18:36
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Erischa » 26. Jul 2005, 17:26

Hallo,

ohne Frage ich finde Apt eine sehr feine Sache, wenn man den genauen Titel (noch kennt) beim installieren wie deinstallieren. Es wird meist nicht nach Abhängigkeiten gefragt, toll so ein Programm.
Nur ist dies nicht der Fall meldet die Konsole:

Code: Alles auswählen

home/erich # apt policy Open*
W: Ausserstande Paket Open* zu lokalisieren
Wenn ich nun in Yast mit "open" suche wird alles was mit open zutun hat angezeigt.

Und der Befehl "apt search open" zeigt alles installiert oder nicht.
Es Grüssle Erich

Öfters hilft ein rpm --rebuilddb
Compaq Presario 700
Linux Suse 9.3
Kernel 2.6.11-XX.XX-default
KDE 3.4

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 26. Jul 2005, 17:34

Für sowas eigent sich doch synaptic hervorragend. Da kannst du mit 'STRG-F' auch nach 'Open' suchen. Da bekommst du alles was mit Open zusammenhängt.

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 26. Jul 2005, 17:54

oder apt search Open
oder installiere dir apt-iselect, dann mit apt-iselect Open
oder installiere dir kio-apt, dann im konqui: apt:// eingeben

alles herrvorragende Suchtools und in meinem Repository Verfügbar (seit gestern auch für SuSE-9.3)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste