Neuen Acrobat Reader installieren

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
susanne1969
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 25. Jul 2004, 18:57

Neuen Acrobat Reader installieren

Beitrag von susanne1969 » 17. Jul 2005, 07:53

Hallo
Ich nutze auf der Arbeit Windows (naja wird halt so auf dem PC vorgeschrieben) aber hier Linux 9.1.
Jedenfalls habe ich bei Adobe gesehen das es einen neuen Reader gibt. Den wollte ich mir nun auch in mein Linux installieren und frage mal lieber wie das hier so geht. Den eigentlich geht sollte der alte Reader dann gleich überspielt werden.
Wo kann ich dann eigentlich den alten finden und wie geht sowas am besten.
Gibt es noch etwas was ich beachten sollte.

Danke für die Mühe

Gruß
Susanne

Werbung:
traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 17. Jul 2005, 08:30

Um die alte Version zu entfernen:

Code: Alles auswählen

su
Password: (root-Passwort blind tippen)
rpm -e acroread
exit
Um die neue Version zu installieren:

Code: Alles auswählen

wget ftp://ftp.adobe.com/pub/adobe/reader/unix/7x/7.0/deu/AdobeReader_deu-7.0.0-2.i386.rpm
su
Password: (root-Passwort blind tippen)
rpm -Uvh AdobeReader_deu-7.0.0-2.i386.rpm
exit
Um anschließend noch das Browser-Plugin zu installieren:

Code: Alles auswählen

mkdir -p $HOME/.mozilla/plugins || true
cp /usr/local/Adobe/Acrobat7.0/Browser/intellinux/nppdf.so $HOME/.mozilla/plugins
SuSE bietet die neue Version inzwischen übrigens auch über YaST Online Update an, das ist allerdings nur die englische Version. Wenn Du die deutsche Version haben willst, mach es wie hier beschrieben und lehn das von SuSE angebotene Update ab. Beide Versionen parallel installieren geht nicht.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Boccaccio
Member
Member
Beiträge: 59
Registriert: 2. Jun 2004, 20:38
Kontaktdaten:

Beitrag von Boccaccio » 17. Jul 2005, 13:05

Ich habe bei meiner Suse 9.1 sowohl die deutsche 7.0.0 Version und das Update 7.0.1 parallel installiert und bis jetzt läuft alles ohne Probleme.

susanne1969
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 25. Jul 2004, 18:57

Beitrag von susanne1969 » 19. Jul 2005, 17:03

der Link zu adobe funzt nicht. jetztt habe ich es gelöscht und nichts mehr. Daraufhin habe ich mir jetzt eine tar.gz runtergeladen nur wohin und wie jetzt.
Hilfe

Danke Susanne

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8717
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 19. Jul 2005, 17:18

Hier gibts das rpm:
http://www.adobe.com/products/acrobat/r ... sions.html

nimm besser das ;)
und dann installieren mit:

Code: Alles auswählen

rpm -Uhv AdobeReader_deu-7.0.0-2.i386.rpm
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 19. Jul 2005, 17:50

Wieso, der Link geht doch?

ftp://ftp.adobe.com/pub/adobe/reader/un ... 2.i386.rpm

http://ardownload.adobe.com/pub/adobe/r ... 2.i386.rpm

Das ist beides dasselbe. Rechtsklick -> Speichern unter..., den Rest hatte ich schon beschrieben.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

susanne1969
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 25. Jul 2004, 18:57

Beitrag von susanne1969 » 19. Jul 2005, 22:41

Hallo
Also das von admine klappt nicht da öffnet sich kaffein (???) und schreibt was von Xine kein Plug-in).
Das von Hacker geht als ftp Version.
Warum das von admine nicht geht nun verstehe ich leider nicht.

Danke
Gruß Susanne

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8717
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 19. Jul 2005, 22:44

susanne1969 hat geschrieben:Hallo
Also das von admine klappt nicht da öffnet sich kaffein (???) und schreibt was von Xine kein Plug-in).
ach was ... seltsam ... womit bei dir html-Seiten geöffnet werden ... :)

Aber du hast jetzt vom FTP die rpm's und kannst installieren ?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

susanne1969
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 25. Jul 2004, 18:57

Beitrag von susanne1969 » 19. Jul 2005, 23:11

Hallo
Ja ist runtergeladen und mit yast installiert. Was schön wäre wenn nicht der Konqueror sondern gleich der Reader die Datei öffnen würde.
Nun warum da was anderes als gewünscht aufgeht weiß ich nicht. Das sind so die Momente wo ich sage ich bin bei Linux ein absoluter Neuling.
Ich weiß echt nicht wie ich das mit dem tar.gz hätte machen können, traurig bei Windows klappt das ja aber hier ne, leider.

Danke

Susanne

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8717
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 19. Jul 2005, 23:39

susanne1969 hat geschrieben:Hallo
Ja ist runtergeladen und mit yast installiert. Was schön wäre wenn nicht der Konqueror sondern gleich der Reader die Datei öffnen würde.
welche Dateien meinst du den an dieser Stelle ?
geht es um pdf's ?
Das kannst im KDE-Kontrollzentrum einstellen unter KDE-Komponenten - Datezuordnungen
susanne1969 hat geschrieben: Ich weiß echt nicht wie ich das mit dem tar.gz hätte machen können,
Dazu nutze mal bitte die Such-Funktion im Forum ... und du findest die Lösung.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 19. Jul 2005, 23:55

Hast Du denn das Browser-Plugin installiert oder nicht? Wenn Du es installiert hast, öffnet der Konqueror innerhalb von sich selbst eine acroread-Instanz und zeigt darin die PDFs an. Sollte Dir dieses Verhalten unerwünscht sein, dann kannst Du das Browser-Plugin im Einstellungs-Dialog vom Konqueror deaktivieren. Klick mal mit der rechten Maustaste auf ein PDF und wähle "Open With -> Other", da kannst Du Anpassungen vornehmen.

Zu rpm/tar.gz: Sorry, es mag blöd klingen, aber das findest Du selbst raus! tar.gz ist ein Archivformat, dieses kannst Du im Konqueror ganz normal entpacken. Da ist immer eine README-Datei drin, in der das Vorgehen beschrieben ist. In diesem Fall hier hättest Du das INSTALL-Skript ausführen müssen. Einfache Grundregel: Wann immer ein RPM angeboten wird, installierst Du dieses, weil es einfacher und sauberer ist.

Ganz ohne das Lesen der mit der Software gelieferten README-Dateien wirst Du allerdings nicht auskommen. Noch genauer möchte ich den Unterschied zwischen rpm/tar.gz eigentlich nicht erläutern, weil es oft genug im Forum steht. Vereinfacht ausgedrückt, als tar.gz installierte Software schwirrt frei im System rum, während als RPM installierte Software in eine Datenbank eingetragen wird und somit über YaST verwaltet werden kann.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste