mplayer installation

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Triquetrum
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 8. Jul 2005, 09:46

mplayer installation

Beitrag von Triquetrum » 8. Jul 2005, 10:00

Entschuldigt bitte meine Frage aber ich bin glaube ich zu blöd für alles :oops:

Hallo zusammen könnte mir mal jemand erklären wie ich den Mplayer unter SuSE 9.2 installieren kann? Ich bin blutiger Anfänger und hab jetzt seit 3 Tagen nur gelesen :shock: .

Ich weiß ja nicht einmal ob SuSE die ganzen Voraussetzungen für die Installation mitbringt wie sie bei www.mplayerhq.hu unter Downloads/ installation section "vorgeschlagen" werden.


Ich bin echt verzweifelt und hoffe jemand von euch kann mir helfen
Triqui

Werbung:
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 8. Jul 2005, 10:05

Lad dir den MPlayer als rpm für Suse 9.2 hier runter:
http://packman.links2linux.de/index.php ... n=128&vn=2

Anschließend klickst du das Paket im Konqueror mit der linken Maustaste an. Jetzt öffnet sich ein neues Fenster, in dem du oben in der Mitte "Installiere mit YaST" anklickst. Der Rest passiert dann fast von alleine. :wink:
Sollten Fehlermeldungen oder Konflikte kommen, kannst du die hier wieder posten.

Alternativ kannst du Packman auch als zusätzliche Installationsquelle in YaST eintragen und den MPlayer dann wie gewohnt in YaST aussuchen, ankreuzen und installieren. Dieser Weg hat für dich den Vorteil, dass eventuelle Paketabhängigkeiten selbständig aufgelöst werden.
We du das machst, steht hier:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=27988
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Triquetrum
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 8. Jul 2005, 09:46

Beitrag von Triquetrum » 8. Jul 2005, 10:20

Danke für die Tips!

alles gute!
Triqui

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Re: mplayer installation

Beitrag von traffic » 8. Jul 2005, 10:23

Triquetrum hat geschrieben:Hallo zusammen könnte mir mal jemand erklären wie ich den Mplayer unter SuSE 9.2 installieren kann?
YaST -> Software -> Installationsquelle wechseln -> Hinzufügen -> FTP, dort folgende Daten eingeben:

Protokoll: FTP
Servername: packman.iu-bremen.de
Verzeichnis auf dem Server: suse/9.2
Authentifikation: Anonymous

Jetzt online gehen und unter YaST -> Software -> Software installieren oder löschen einfach den MPlayer raussuchen, Häkchen setzen und Übernehmen klicken.

YaST wird den MPlayer inklusive seiner Abhängigkeiten direkt vom FTP-Server installieren.

Hast Du von SuSE nur die CDs oder auch die DVD? Wenn Du nur die CDs hast, musst Du möglicherweise noch eine Installationsquelle hinzufügen. Wie das geht, will ich aber nur schreiben, wenn es notwendig ist.

Übrigens, folgender Thread ist angepinnt und als Wichtig markiert:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=9039
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Triquetrum
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 8. Jul 2005, 09:46

Beitrag von Triquetrum » 8. Jul 2005, 10:34

Ich danke auch dir!

Ich hab übrigens die DVD! Ich werde das gleich mal ausprobieren wenn ich zu Hause bin!

Sehr, sehr nett!!!
Triqui

Triquetrum
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 8. Jul 2005, 09:46

Beitrag von Triquetrum » 8. Jul 2005, 11:22

Quell-Paket ? Was bedeutet das? Auf der

http://packman.links2linux.de/index.php ... n=128&vn=2

ganz unten
Triqui

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 8. Jul 2005, 11:34

Das Quellpaket enthält den unbehandelten Quellcode. Damit kannst du ein auf deinen Rechner angepasstes rpm-Paket erstellen. Das ist aber nicht unbedingt nötig, wenn du das für deine Prozessor-Architektur passende Paket runterlädst.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8722
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 8. Jul 2005, 11:37

Das sind nur die Sources des Programm's.
Daraus musst du dir selbst ein rpm baun oder die Quellen mit
./configure && make && make install
selbst kompilieren.

Wenn du aber PackMan als Install-Quelle in YaST hinzufügst, dann wird dir auch das Proggi installiert ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Triquetrum
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 8. Jul 2005, 09:46

Danksagung

Beitrag von Triquetrum » 8. Jul 2005, 13:34

Ich bin echt froh über solch eine Nette Einrichtung wie linux-club!

Danke an alle die mir geholfen haben - und natürlich noch an die jenigen, die mir noch helfen werden. Fragen gibt es ja genug!
Triqui

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 2 Gäste