Suse 9.2 Installation bleibt stehen

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
taccett
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 3. Mär 2005, 22:43

Suse 9.2 Installation bleibt stehen

Beitrag von taccett » 20. Jun 2005, 18:58

Hi,

bin ein ziemlicher Linux Neuling und hab ein Problem mit der Suse 9.2 Installation.
Yast bleibt bei dem Paket "glibc-locale" immer bei 41 bzw. 66 % einfach stehen. Ich kann die Maus noch bewegen und den Hilfe Button anklicken, hin und herschalten zwischen Infoscreen und Detailansicht geht aber nicht mehr und Abbrechen funktioniert auch nicht! Ich weiß nicht mehr was ich machen soll... kann mir jemand helfen?

Achso: Habs die Installation mit verschiedenen FTP-Servern probiert und auch mit Windows Share.

Mein System:
Athlon XP 2200+
512 MB DDR Ram
Mainboard PC Chips (VIA KT266a)
Geforce 4 ti4200

Werbung:
Benutzeravatar
oddikurt
Hacker
Hacker
Beiträge: 597
Registriert: 8. Mai 2005, 01:39
Wohnort: BW i.d.N.v. Pforzheim

Beitrag von oddikurt » 20. Jun 2005, 19:00

Hi taccett,

falls Du einen localen FTP Server benutzt, würde ich auf eine defekte Datei tippen.
gruss Roger >>>Linuxer #389900<<<
Manage Your Packages, or They Will Manage You

© 2000 Red Hat, Inc.
Edward C. Bailey: Taking the RPM Package Manager to the Limit

taccett
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 3. Mär 2005, 22:43

Beitrag von taccett » 20. Jun 2005, 19:27

nein, ich hab online ftps benutzt... 3 verschiedene und bei allen der gleiche fehler...

taccett
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 3. Mär 2005, 22:43

Beitrag von taccett » 21. Jun 2005, 17:04

weiß denn keiner eine lösung??? :cry: :cry: :cry:

taccett
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 3. Mär 2005, 22:43

Beitrag von taccett » 25. Jun 2005, 12:12

also, ich muss nochmal mit meinem Problem nerven ;)

hab es jetzt mal mit anderem RAM probiert .... hat nichts gebracht....
außerdem funktioniert die Installation vom gleichen Windows Share auf einem anderen PC einwandfrei...
Hat denn wirklich niemand eine Idee was das sein könnte?

Benutzeravatar
Ritschie
Member
Member
Beiträge: 138
Registriert: 22. Nov 2004, 15:56
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von Ritschie » 25. Jun 2005, 13:04

Hallo taccett,

eine Idee, woran´s liegt hab ich leider auch nicht (selbst noch Newbie ;-) ).

Aber warum wartest Du nicht, bis die 9.3 online ist? Kann ja nicht mehr lange dauern.
Guckst Du -> http://www.pro-linux.de/news/2005/8302.html

Zweite Möglichkeit: Du holst Dir die schon oft zitierte c´t. Bei der (ist es noch bei der aktuellen, oder gibt´s bereits ne neue Ausgabe?) ist eine SuSE 9.3 DVD dabei.

Vielleicht hilft Dir das weiter.

Gruß,
Ritschie
Bild

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 25. Jun 2005, 13:16

Zweite Möglichkeit: Du holst Dir die schon oft zitierte c´t. Bei der (ist es noch bei der aktuellen, oder gibt´s bereits ne neue Ausgabe?) ist eine SuSE 9.3 DVD dabei.
Noch ist sie aktuell. Montag (27.06.05) erscheint die neue c't. Wer die c't also noch haben möchte, sollte sich beeilen. :wink:

Links:
http://www.heise.de/ct/
http://www.heise.de/ct/05/13/082/
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

taccett
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 3. Mär 2005, 22:43

Beitrag von taccett » 25. Jun 2005, 14:17

hab leider kein dvd laufwerk :oops:
außerdem möchte ich linux hauptsächlich zur musik-produktion verwenden und da gibts halt die meisten rpms und am meisten infos für 9.2 (-> www.jacklab.net)

taccett
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 3. Mär 2005, 22:43

Beitrag von taccett » 26. Jun 2005, 12:47

Also, an der Grafikkarte liegt es auch nicht... Hab sie mal ausgetauscht, die Installation ist aber trotzdem hängen geblieben.

Über STRG+ALT+F4 kommt folgende Meldung:
bad: Scheduling while atomic! (zumindest hab ich das bei der Scrollgecshwindigkeit so erkannt)
Ich werd daraus aber auch nicht schlau ;)

Hat hier denn keiner die gleiche Erfahrung gemacht??
Zuletzt geändert von taccett am 26. Jun 2005, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
oddikurt
Hacker
Hacker
Beiträge: 597
Registriert: 8. Mai 2005, 01:39
Wohnort: BW i.d.N.v. Pforzheim

Beitrag von oddikurt » 26. Jun 2005, 13:48

Schau mal im BIOS nach, ob der Virenschutz oder sowas eingeschalten ist.
Generell kann dieses hängenbleiben viele Ursachen haben.
Tip:
Versuch die einfachen Dinge zuerst! z.b. BIOS Settings, bevor Du die Hardware auseinander nimmst.
Vergleich ein bisschen was an deinen anderen Kisten, wo es läuft anders ist.

Und was die
atomic
Geschichte angeht:
Der Rechner ist definitv kontaminiert!
gruss Roger >>>Linuxer #389900<<<
Manage Your Packages, or They Will Manage You

© 2000 Red Hat, Inc.
Edward C. Bailey: Taking the RPM Package Manager to the Limit

taccett
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 3. Mär 2005, 22:43

Beitrag von taccett » 26. Jun 2005, 15:31

das Problem ist gelöst: Schuld war das IDE-Kabel zur Festplatte... hab es ausgetauscht und schon ging die Installation problemlos...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste