Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suse 9.2 auf AMD 800 Mhz

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
mpehl
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 20. Jun 2005, 08:29

Suse 9.2 auf AMD 800 Mhz

Beitrag von mpehl » 20. Jun 2005, 08:46

Hallo alle miteinander,

ich habe folgendes Problem:
ich möchte auf einem Rechner Suse9.2 installieren, bekomme aber bei der grafischen Installation eine Fehlermeldung (wärend der Installation ist ein Fehler aufgetreten).
Nutze ich die manuelle Instalation, stürtz die Installation beim Laden der Daten in den RAM-Cach ab.

Komisch

Ich versuchte auch Debian (IPCOP) hier war nach der Partitionierung von EXT3 schluss.

Bei XP stürtzt der Rechner gleich am Anfang beim Laden der Standardtreiber für die Installation ab.

AMD Athlon 800MHz
Das Board ist ein ASUS K7??? mit Via-Chipsatz
192 MB RAM
30GB Platte

Was läuft hier schief?
Die CPU-Temperatur ist OK, und bei der Grafikkarte habe ich schon 3 verschiedene Modelle durchprobiert.

Ich bin für jede Hilfe Dankbar.

Werbung:
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 20. Jun 2005, 09:45

was sagt der yast2-log dazu? ist der ram in ordnung, der bootsektor der platte nicht biosgeschuetzt, sind die bioseinstellungen allgemein richtig? .....
es koennten unendlich viele ursachen sein. die obigen fielen mir spontan ein. ansonsten: die antwort kann nur so praezise wie die frage sein. beschreibe dein problem detaillierter, dann kommen auch bessere antworten.

horrido, roland

mpehl
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 20. Jun 2005, 08:29

Beitrag von mpehl » 20. Jun 2005, 10:34

Bootsektor OK
Ram i.o.
nur habe ich gehört, dass es bei Asus Boards unter umständen mit der APM Funktion zusammen hängen kann. Nur betrifft das Boards des Types CUR-DLS und nicht K7.
Ich werde das mal heute Abend testen, vielleicht ist das ja die erhoffte Lösung.

Eigentlich kann ich ein Fehler der Software fast ausschlißen, denn ich habe 3 verschiede Betr.Systeme mit der Installation durchprobiert.

Und die Hardware sollte auch i.o. sein, denn auf der Maschine lief vorher noch XP und das ganze ohne Schwierigkeiten.

Das mit den unendlich vielen Ursachen, sehe ich genauso, denn ich weis nicht wo ich mit der Fehlersuche beginnen soll.

Ich werde heute Abend mal den Ram tauschen. Ich könnte mir noch vorstellen, das hier ein Konflikt besteht, der nicht so ohne Weiters als solches zu erkennen ist.

Was ich mir noch vorstellen kann, ist, dass es an den Treibern für den IDE hängt. Oder was meinst Du (rolle)?

Auf einem Asus P4P800 Del mit 3,4GHz und 1,5 GB läuft Suse9.2;
auch auf meinem Notebook Acer TraveMate 290 (Centrino, Ati9700, 515MB) ist das kein Thema;
und vorher als Server auf einem PII 450 MHz Intel-Board 192 MB ohne Probleme, nur die Geschwindigkeit ließ noch Wünsche offen.

Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti » 20. Jun 2005, 10:43

Bei suse kannst du doch so eine sicherheitsversion installieren, glaube ich? Weiß nicht, ob die schon Failsafe heißt.

Probier das mal, da ist dann komplizierter Kram wie Powermanagement erst mal abgeschalten usw. Wenn das läuft, ist da dann auch der Fehler und du hast die Sache weiter eingeengt.

Kaputten RAM hätte ich getippt. Win merkt das selbst wohl manchmal nicht.

grüße
spunti

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 20. Jun 2005, 10:51

und wie gesagt: was sagt der yast2-installationslog? auf konsole 6 (glaube ich) hast du eine shell waehrend der installation. schau doch mal dort, was /var/log/YaST2/ so beinhaltet und was der inhalt so sagt.
auf konsole 4 kannst du waehrend der installation meldungen verfolgen.

horrido, roland

Benutzeravatar
oddikurt
Hacker
Hacker
Beiträge: 597
Registriert: 8. Mai 2005, 01:39
Wohnort: BW i.d.N.v. Pforzheim

Beitrag von oddikurt » 20. Jun 2005, 11:23

Hi zusammen,

hatte einmal das Gleiche. Bei mir warens die RAM Timings. War zu schnell eingestellt gewesen. Der eingebaute Speicher konnte die Zugriffszeiten nicht halten, trotz eigentlich korrekter Einstellungen.
gruss Roger >>>Linuxer #389900<<<
Manage Your Packages, or They Will Manage You

© 2000 Red Hat, Inc.
Edward C. Bailey: Taking the RPM Package Manager to the Limit

mpehl
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 20. Jun 2005, 08:29

Beitrag von mpehl » 20. Jun 2005, 12:11

so jetzt sitzt ich gerade dran;

habe APM off,
auf TTY1:
letze Meldung "Loading data ito RAM disk ....(59210 kB) ....."
und da bleibt er stehen

auf TTY3: letzte Meldung
"Linuxrc segfault at 0x3e184c20. :-(("

auf TTY4:
"Startup...
Non-volatile memory driver v.2
NET: Registered protocol family 1
SCSI: Subsystem initialiized
hdc: ATAPI 50X CD-ROM drive, 128kb Cach
Uniform CD-ROM driver Revision 3.0
end_request: I/O error, dev fd=, sector 0
end_request: I/O error, dev fd=, sector 0
usbcore: registered new driver usbfs
usbcore: registered new driver hub
USB Universal Host Controller Inerface driver v2.2
PCI: found IRQ 10 for device 0000:00:0.2
PCI: sharing IRQ 10 with 0000:00:09.0
uhci_hcd 0000:00:0.2: UHCI Host controller
uhci_hcd 0000:00:0.2: irq10; io base 0000d800
uhci_hcd 0000:00:0.2: new usb bus registered, assigned bus number 1
usb usb1: Product: UHCI Host Controller
usb usb1: Manufacturer: Linux 2.6.8-24-default uhci_hcd
usb usb1: Serialnumber: 0000:00:04.2
hub 1-0:1.0: USB hub found
hub 1-0:1.0: 2 ports detected
usbcore: registered new driver hiddev
usbcore: registered new driver usbhid
drivers/usb/input/hid-core.c: v2.0:USB HID core driver
Initializing USB Mass Storage driver...
usbcore: registered new driver usb-storage
USB Mass Storage suppor registered.
end_request: I/O error, dev fd0, sector 0
end_request: I/O error, dev fd0, sector 0
Error -5 while decompressing!
d0867eeb(2455)->c6a16000(4096)
Error -5 while decompressing!
d0868882(2371)->c6a17000(4096)"


ich hoffe daraus wird jemand schlau

mpehl
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 20. Jun 2005, 08:29

Beitrag von mpehl » 20. Jun 2005, 12:24

uns jetzt der safe mode vom suse9.2 install

auf TTy4:

<0> Kernel panic - not syncing: Fatal exception in interrupt

mpehl
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 20. Jun 2005, 08:29

Beitrag von mpehl » 20. Jun 2005, 12:50

ich habs!!!

ein Ram modul ist die Ursache gewesen.
Ich habe den Übeltäter entfernt und siehe da Suse verrrichtet zuverlässig seine Arbeit.

Niergendwo war hierzu ein Verdacht, zumindest für meine Augen nicht.

Trotzdem möchte ich allen Danken die hier so schnell auf mein Problem geantwortet haben. Vielleicht kann ich mich ja mal in Kürze bei Euch revanchieren und bei einem Probelm von Euch weiterhelfen.

mpehl
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 20. Jun 2005, 08:29

Beitrag von mpehl » 20. Jun 2005, 12:50

ich habs!!!

ein Ram modul ist die Ursache gewesen.
Ich habe den Übeltäter entfernt und siehe da Suse verrrichtet zuverlässig seine Arbeit.

Niergendwo war hierzu ein Verdacht, zumindest für meine Augen nicht.

Trotzdem möchte ich allen Danken die hier so schnell auf mein Problem geantwortet haben. Vielleicht kann ich mich ja mal in Kürze bei Euch revanchieren und bei einem Probelm von Euch weiterhelfen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast