Programm kompiliert / wie Konflikte mit APT vermeiden

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Frankie777
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 916
Registriert: 30. Apr 2005, 23:22

Programm kompiliert / wie Konflikte mit APT vermeiden

Beitrag von Frankie777 » 3. Mai 2005, 13:06

Hallo,

ich habe ein Programm per Hand kompiliert. Die Probleme beschränkten sich auf das zusammensuchen der .h Files, der Rest ging erstaunlich gut.

Die Vorgängerversion (installiert über rpm) habe ich entfernt. Nun habe ich nur noch das neue Programm im Pfad.

Wie kann ich zukünftig Konflikte vermeiden, da das neue Programm weder in Yast noch in SynAPTic angezeigt wird?

Oder ist es jetzt nur noch ein kleiner Schritt aus dem Programm ein rpm oder apt zu machen...

Gruss Frank

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: Programm kompiliert / wie Konflikte mit APT vermeiden

Beitrag von oc2pus » 3. Mai 2005, 13:29

Frankie777 hat geschrieben:Wie kann ich zukünftig Konflikte vermeiden, da das neue Programm weder in Yast noch in SynAPTic angezeigt wird?
du MUSST ein RPM daraus machen, und zwar ein KORREKTES RPM mit den richtigen Abhängigkeiten etc ...
Frankie777 hat geschrieben:Oder ist es jetzt nur noch ein kleiner Schritt aus dem Programm ein rpm oder apt zu machen...
aus einem Programm kann man kein apt machen .. was soll das sein ?

RPMs werden in der RPM Datenbank eingetragen, dort stehen dann die Metainformationen: was ist zu tun bei Installation, werden configs überschrieben, ersetzt, was passiert bei Deinstallation, welche Abhängigkeiten existieren, welche RPMs stehen in direktem Konflikt mit diesem RPM und schliessen sich gegenseitig aus ...

und apt greift auf die RPM Datenbank zu und wertet diese Infos aus.
Zuletzt geändert von oc2pus am 3. Mai 2005, 14:42, insgesamt 1-mal geändert.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
Frankie777
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 916
Registriert: 30. Apr 2005, 23:22

Beitrag von Frankie777 » 3. Mai 2005, 13:53

Hallo,

Ok, dann könnte ich mir also ein "mach-rpm" Programm besorgen und dort die Abhängigkeiten eintragen. Dieses könnte ich ja von der Vorgängerversion übernehmen. Kommen da nur die bins rein oder auch sie scr?

Empfehlung für ein "mach-rpm" Programm?

Ok, das mit dem apt habe ich noch nicht ganz verstanden, ich habe es zwar gestern installiert, aber mir ist der Unterschied noch nicht ganz klar; Ich muß da wohl noch ein wenig Doko lesen. Ich dachte apt wäre noch ein anderes Format als rpm, oder ist apt nur eine spezielle Liste von rpms?


PS: Wie deinstalliere ich eigenlich ein Programm (nicht rpm) ? einfaches löschen?
oder ist da was zu beachten?

Tut mir leid, die Fragen sind ein wenig "merkwürdig", aber ich habe Linux erst vor einer Woche installiert..

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 3. Mai 2005, 13:59

Frankie777 hat geschrieben:Ok, dann könnte ich mir also ein "mach-rpm" Programm besorgen und dort die Abhängigkeiten eintragen. Dieses könnte ich ja von der Vorgängerversion übernehmen. Kommen da nur die bins rein oder auch sie scr?

Empfehlung für ein "mach-rpm" Programm?
ja,
1.) besorge dir das src.rpm vom "Vorgänger"-RPM (das enthält die Sourcen und den Bauplan)
2.) rpm -i xyz-1.2-0.src.rpm
3.) cd /usr/src/packages/SPEC
4.) editiere das SPEC-File (den Bauplan)
5.) kopiere die neuen Sourcen nach /usr/src/packages/SOURCES
6.) /usr/lib/rpm/rpmb -bb <spec-file-name>
7.) installiere das fertige RPM aus /usr/src/packages/RPMS/i586/xyz-1.2-0.i586.rpm
8.) fertig
Frankie777 hat geschrieben:Ok, das mit dem apt habe ich noch nicht ganz verstanden, ich habe es zwar gestern installiert, aber mir ist der Unterschied noch nicht ganz klar; Ich muß da wohl noch ein wenig Doko lesen. Ich dachte apt wäre noch ein anderes Format als rpm, oder ist apt nur eine spezielle Liste von rpms?
schau in die FAQ dieses Forums, lies die HowTOs ...
Frankie777 hat geschrieben:PS: Wie deinstalliere ich eigenlich ein Programm (nicht rpm) ? einfaches löschen?
oder ist da was zu beachten?
ist kein apt-Problem, wurde an anderer Stelle schon gelöst ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
Frankie777
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 916
Registriert: 30. Apr 2005, 23:22

Beitrag von Frankie777 » 3. Mai 2005, 14:33

Hallo,

OK, dann kann ich das auch mit rpm bauen.
Das werde ich versuchen!

Kann ich das rpm eigentlich veröffentlichen? Oder wem kann ich das sonst anbieten, um es zum Download anzubieten. Es handelt sich um rdesktop. Da gibt es nur alte Versionen als rpm.

Ja, HowTos bin ich fleißig am lesen:)

danke..

Gruss Frank

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 3. Mai 2005, 14:47

Frankie777 hat geschrieben:OK, dann kann ich das auch mit rpm bauen.
Das werde ich versuchen!
wie RPMs gebaut werden ist hier auch im Forum hinreichend beschrieben, es gibt dazu auch tolle links:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=29782
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=169453
Frankie777 hat geschrieben:Kann ich das rpm eigentlich veröffentlichen? Oder wem kann ich das sonst anbieten, um es zum Download anzubieten. Es handelt sich um rdesktop. Da gibt es nur alte Versionen als rpm.
1.) du könntest ein eigenes apt-Repository anbieten
2.) du könntest in Kontakt treten mit dem gwdg.de Admin und um einen "account" bitten, dazu brauchst du eine feste IP.
Frankie777 hat geschrieben:Ja, HowTos bin ich fleißig am lesen:)
das liest man gerne ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste