[jetzt gelöst] apt-upgrade will downgraden und kann nicht...

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

[jetzt gelöst] apt-upgrade will downgraden und kann nicht...

Beitrag von taki » 11. Mär 2005, 22:56

[editiert] ...hier die Lösung:
Mit "apt -s upgrade" anstelle von "apt-get upgrade" klappt es.
[/editiert]

[editiert zum 2.] ...jetzt oute ich mich aber wirklich als dummer Schuljunge... her mit der Eselskappe:
Der Schalter -s simuliert den upgrade nur. Da kann es dann wohl fehlerfrei durchrennen, löst nur leider überhaupt kein Problem!!!
[/editiert]

[editiert zum 3.] ...jetzt habe ich meine Hausaufgaben erfüllt und anhand der Manpage zu apt-get die richtige Lösung gefunden:
Der erforderliche Schalter heißt --reinstall:
"apt-get --reinstall upgrade" löste endlich dieses leidige Problem auf. Jetzt ist alles wieder sauber und ich fühle mich für spätere updates endlich auf der sicheren Seite dank der Scripts von oc2pus.
[/editiert]


Hallo.
Habe hier schon gesucht und gelesen und gelesen und gesucht. Das hatte wohl noch keiner.

Seit ich mir mit den Scripten aus dem Forum hier die sources.list neu erstellt habe, will mir apt-get upgrade diverse Pakete von Packman downgraden. Das kann es aber nicht. Dabei kommt immer folgendes heraus:
rivendell:/var/cache/apt/archives # apt-get --fix-missing upgrade
Lese Paketlisten... Fertig
Erzeuge Abhängigkeitsbaum... Fertig
Die folgenden Pakete werden upgegradet werden:
amarok basket libusb speex
Die folgenden Pakete sind zurückgehalten worden
gaim libofx libsoup licq mozilla qtsharp
Die folgenden Pakete werden DOWNGRADED:
MPlayer Video-DVDRip a52dec cdda2wav cdrecord dvd-slideshow dvdauthor faad2 ffmpeg imlib2 imlib2-devel imlib2-filters imlib2-loaders kaffeine
kmldonkey kphone lame libcdio libdv libdvdnav libfame libffmpeg0 libmpeg2 libogg libogg-devel libtheora libtheora-devel libvcd libvorbis
libvorbis-devel libxine1 lzo lzo-devel mjpegtools mkisofs mpeg2dec ogmtools scribus sensors subtitleripper transcode vcdimager xine-ui xvid
4 upgraded, 0 newly installed, 44 downgegradet, 0 entfernt und 6 nicht upgegradet.
Muss 0B/54,3MB an Archiven holen.
Nach dem Auspacken werden 5149kB Plattenplatz freigegeben werden.
Wollen Sie fortsetzen? [J/n]
Committing changes...
Preparing... ########################################### [100%]
package a52dec-0.7.4-3.pm.1 is already installed
package lame-3.96.1-pm.1 is already installed
package libdv-0.104-0.pm.2 is already installed
package libfame-0.9.1-0.pm.3 is already installed
package libogg-1.1.2-0.pm.0 is already installed
package libvorbis-1.1.0-0.pm.0 is already installed
package faad2-2.0-0.pm.1 is already installed
package libffmpeg0-0.4.9-3.pm.pre1 is already installed
package libtheora-1.0alpha4-0.pm.0 is already installed
package transcode-0.6.14-0.pm.0 is already installed
package subtitleripper-0.3-4.pm.1 is already installed
package MPlayer-1.0pre6a-pm.2 is already installed
package ogmtools-1.5-0.pm.0 is already installed
package mjpegtools-1.6.2-54.pm.0 is already installed
package libcdio-0.72-0.pm.2 is already installed
package libvcd-0.7.21-0.pm.3 is already installed
package vcdimager-0.7.21-0.pm.3 is already installed
package libxine1-1.0-0.pm.0 is already installed
package xine-ui-0.99.3-0.pm.0 is already installed
package Video-DVDRip-0.52.2-0.pm.0 is already installed
package imlib2-1.2.0-0.pm.0 is already installed
package kaffeine-0.5-0.pm.2 is already installed
package libdvdnav-0.1.10-0.pm.0 is already installed
package libmpeg2-0.4.0b-21.pm.0 is already installed
package xvid-1.0.3-0.pm.0 is already installed
package ffmpeg-0.4.9-3.pm.pre1 is already installed
package imlib2-devel-1.2.0-0.pm.0 is already installed
package imlib2-filters-1.2.0-0.pm.0 is already installed
package imlib2-loaders-1.2.0-0.pm.0 is already installed
package libogg-devel-1.1.2-0.pm.0 is already installed
package libtheora-devel-1.0alpha4-0.pm.0 is already installed
package libvorbis-devel-1.1.0-0.pm.0 is already installed
package mpeg2dec-0.4.0b-21.pm.0 is already installed
E: Error while running transaction
rivendell:/var/cache/apt/archives #
Die pakete sind alle installiert. Eine Vermutung meinerseits war, dass bei der neuen Liste die Reihenfolge von pm-i686 und pm-i586 gewechselt hätten, aber ein Vertauschen in der sources.list ändern nichts. Ich weis mir keinen Rat. Kann mir jemand helfen?
Gruß,
Taki
Zuletzt geändert von taki am 13. Mär 2005, 14:46, insgesamt 4-mal geändert.
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

Werbung:
taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Nachtrag

Beitrag von taki » 12. Mär 2005, 23:23

Mit kynaptic kann ich immerhin nachvollziehen, was mit DOWNGRADE gemeint ist:

-> a52dec 0.7.4.3-pm.1 -> 0.7.4.3-pm.1
cdda2wav 2.01a35-0.pm-2 -> 2.01a31-0.pm.2
cdrecord 2.01a35-0.pm.2 -> 2.01a31-0.pm.2
dvdauthor 0.6.11.1 -> 0.6.11-0-pm.0
dvd-slideshow 0.6.11.1 -> 0.6.11.0-pm.0
-> faad2 2.0.0-pm.1 -> 2.0.0-pm.1
-> ffmpeg 0.4.9-3.pm.pre1 -> 0.4.9-3.pm.pre1
u.s.w.

Folgende Pakete sollen auf die selbe Version "DOWNGEGRADED" werden, die sie schon haben (was den Fehler auslöst):

a52dec faad2 ffmpeg imlib2 imlib2-devel imlib2-filters imlib2-loaders kaffeine lame libcdio libdv libdvdnav libfame libffmpeg0 libmpeg2 libogg libogg-devel libvcd libvorbis libvorbis-devel libxine1 mjpegtools mpeg2dec MPlayer ogmtools subtitleripper transcode vcdimager Video-DVDRip xine-ui xvid

Nur diese Pakete sollen tatsächlich in der Version runter:

cdda2wav cdrecord dvdauthor dvd-slideshow kmldonkey kphone lzo lzo-devel mkisofs scribus sensors

Anbei meine sources.list:
# Erstellt am Fr Mär 11 22:46:41 CET 2005
#
# Repository created by: aptate (version 0.69.2)
# At: Fri Mar 11 22:17:37 MET 2005
# More info about aptate at: http://apt4rpm.sourceforge.net
#
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 rpmkeys
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 base
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 update
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 kde
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 xorg
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 mozilla
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-rbos
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-oc2pus
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-guru
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-kpietrz
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-scorot
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-sbarnin
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-tux
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 funktronics
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 packman
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 packman-i686
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 kraxel
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 wine
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 kde3-stable
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 security
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 rpmkeys
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 base
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 update
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 kde
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 xorg
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 mozilla
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-rbos
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-oc2pus
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-guru
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-kpietrz
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-scorot
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-sbarnin
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 suser-tux
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 funktronics
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 packman
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 packman-i686
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 kraxel
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 wine
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 kde3-stable
# rpm-src ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt SuSE/9.1-i386 security
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

komme mir vor wie ein dummer Schuljunge

Beitrag von taki » 13. Mär 2005, 14:30

Habe heute statt apt-get upgrade mal apt -s upgrade eingegeben, nachdem mir beim sechsten nochmal Lesen des Threads " [Tip] Abhängigkeiten lösen / Fehlermeldungen von apt" aufgefallen war, dass Oc2pus den upgrade mit "apt -s upgrade" durchführt, und was soll ich sagen: Der Fehler ist weg!?!

Jetzt werde ich erst mal die Manpages der beiden Befehle apt und apt-get noch mal studieren, ich hoffe, ich verstehe dann den Unterschied. Ist "apt-get upgrade" grundsätzlich falsch?
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 13. Mär 2005, 14:38

ähm, apt -s upgrade simuliert nur, d.h. es testet ob etwas zu tun ist.
analog apt-get -s upgrade.

apt ist ein Wrapper-Script für die Befehle apt-get, apt-cache, apt-cdrom, ... etc und ruft eigentlich dann nur die "echten" apt Befehle auf. Es ist also völlig egal ob apt upgrade oder apt-get upgrade ;)

Mit EINER Ausnahme: die Option --force versteht nur apt, nicht apt-get !!
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 13. Mär 2005, 14:55

@oc2pus
Danke für die Erklärung. Ich habe die Lösung inzwischen selbst gefunden (s. dritte Ergänzung zum einleitenden Posting).

Natürlich bin ich sehr froh, dass ich das Problem in den Griff bekommen habe, so richtig verstanden habe ich allerdings noch nicht, wie es dazu kommen konnte.

Warum will apt überhaupt Pakete downgraden?

Und warum hatte es nichts gebracht die Reihenfolge von pm.i586 und pm.i686 zu tauschen?

Welche Reihenfolge ist sinnvoll? Oder sollte man generell nur einen packman-Pfad verwenden? Ich würde i686 bevorzugen, weil ich mir davon erhoffe, dass einige Pakete für den Prozessor optimiert sind. pm-i686 hat aber nicht alle Pakete, die in pm.i586 enthalten sind.
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 13. Mär 2005, 14:58

taki hat geschrieben:Ich würde i686 bevorzugen, weil ich mir davon erhoffe, dass einige Pakete für den Prozessor optimiert sind. pm-i686 hat aber nicht alle Pakete, die in pm.i586 enthalten sind.
das kannst du mit der /etc/apt/preferences steuern.
siehe hier mein Beispiel (3. Posting)
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=14567
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 13. Mär 2005, 15:11

Danke noch mal, aber meine preferences hatte ich früher schon mal nach eben diesem Posting eingerichtet (genau anders herum als im Beispiel :wink: ). Gibt es einen Grund, warum im Beispiel packman vor packman-i686 Priorität haben sollte? Ich hoffe, meine Fragerei nervt nicht zu sehr.


meine /etc/apt/preferences:
Package: *
Pin: release c=packman-i686
Pin-Priority: 1001

Package: *
Pin: release c=packman
Pin-Priority: 1002
[editiert] Das erklärt dann wohl auch, warum das Tauschen in der sources.list nichts ändert. Der Problemauslöser muss dann wohl ein anderer gewesen sein?![/editiert]
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 13. Mär 2005, 15:15

taki hat geschrieben:Gibt es einen Grund, warum im Beispiel packman vor packman-i686 Priorität haben sollte?
nein ;)
war einfach nur ein abstraktes Beispiel ... hätte auch anders herum sein können.

d.h. wenn du die beiden PIN-Priorities vertauschst sollte immer packman-i686 gezogen werden falls es in beiden packman Repositories ein gleichnamiges RPM gibt. Natürlich nur wenn beide die gleiche Versionsnummer tragen.
Entscheidend ist die Nummer, je höher desto höher die Priorität.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 13. Mär 2005, 15:21

Mein herzlichsten Dank von einem apt-Fan, der sich jetzt sehr viel sicherer fühlt :)
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste