Zwei Kernel und Probleme mit APT

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Zwei Kernel und Probleme mit APT

Beitrag von cero » 15. Feb 2005, 19:07

Hallo Leute,

ich habe mittels Howto von oc2pus zwei Kernel installiert.
Wenn ich jetzt apt benutze kommen folgende Meldungen:

Code: Alles auswählen

/home/cero # apt policy wine
wine:
  Installiert: 20050111-0.1
  Kandidat: 20050111-0.1
  Versionstabelle:
 *** 20050111-0.1 0
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.2-i386/wine pkglist
        100 RPM Database
     20041201-0.1 0
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.2-i386/wine pkglist
     20041019-0.1 0
        500 ftp://ftp.gwdg.de SuSE/9.2-i386/wine pkglist
     20040813-7 0
        500 file: Suse/9.2-i386/Suse_DVD_RPMs pkglist
W: There are multiple versions of "kernel-default" in your system.

This package won't be cleanly updated, unless you leave
only one version. To leave multiple versions installed,
you may remove that warning by setting the following
option in your configuration file:

RPM::Allow-Duplicated { "^kernel-default$"; };

To disable these warnings completely set:

RPM::Allow-Duplicated-Warning "false";

W: There are multiple versions of "kernel-default-nongpl" in your system.

This package won't be cleanly updated, unless you leave
only one version. To leave multiple versions installed,
you may remove that warning by setting the following
option in your configuration file:

RPM::Allow-Duplicated { "^kernel-default-nongpl$"; };

To disable these warnings completely set:

RPM::Allow-Duplicated-Warnin
Wie bekomme ich das wieder hingebogen?
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 15. Feb 2005, 19:09

dann hast du nicht für den einen der beiden kernel rpm -e --justdb aufgerufen.

rpm -qa | grep kernel-default
==> beide kernel-versionen

dann
rpm -e --justdb kernel-default=<versionsnummer>

und die RPM-Datenbank kennt nur noch einen :)

und genauso mit dem kernel-default-nongpl verfahren !
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 15. Feb 2005, 19:21

Hoppla,
ich hatte den originalen von SuSE aus der Datenbank entfernt
und einen KOTD eingespielt. Dieser war noch etwas fehlerhaft
und ich habe einige Tage später einen neuen mittels rpm -i
installiert. Das war wohl der Fehler :oops:
Ich hätte ein Update machen müssen, gell.

Danke für deine Hilfe (mal wieder :-) )
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 15. Feb 2005, 19:24

Super - es funktioniert wieder alles :-)
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste