[FRAGEN ZU] apt erweitern um eigene RPM-Repositories

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Dr. Glastonbury
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 20. Aug 2004, 12:27
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Glastonbury » 17. Sep 2004, 20:58

Hallo:
Wieder ein Stück weiter kommt jetzt leider bei mir

Code: Alles auswählen

Lamer:/home/Moritz # apt-get install apt4rpm
Lese Paketlisten... Fertig
Erzeuge Abhängigkeitsbaum... Fertig
E: Konnte Paket apt4rpm nicht finden
woran kann das jetzt liegen? Muss ich apt wieder erst in der sources.list sagen, wo er suchen soll, oder ist das wieder auf das Spiegeln der Server zu schließen?
Das Leben: hasse oder ignoriere es, lieben kannst du es nicht.

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 17. Sep 2004, 21:01

was willst du tun?
hast du die rpms von cd in ein Verzeichnis kopiert?
hast du dieses Verzeichnis in deiner sources.list drin ?
hast du aptate laufen lassen um das lokale Verzeichnis zu indizieren ?

;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Dr. Glastonbury
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 20. Aug 2004, 12:27
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Glastonbury » 17. Sep 2004, 21:08

Sorry, aber ich bin deinem HowTo gefolgt, um das alles zu tun, was du mich jetzt fragst: hier steht doch, ich möge erst mal das apt4rpm installieren, bevor ich dann die Pakete lokal von einem Ordner installieren kann. Oder darf ich gleich das Verzeichnis in die sources.list eintragen...?
oh je, ich hoffe, ich nerve hier nicht langsam mit meinen ganzen Fragen :roll: ^^
Das Leben: hasse oder ignoriere es, lieben kannst du es nicht.

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 17. Sep 2004, 21:15

ok, du willst apt4rpm installieren ..
wenn du gesagt hättest bei Schritt x habe ich folgendes Problem, hätte ich das natürlich sofort erkannt ;)

wenn apt-get das nicht findet fehlen dir in deiner sources.list ein paar Einträge.

in diesem Thread findest du meine sources.list zum Vergleich:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=14426
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: [HOWTO] apt erweitern um eigene RPM-Repositories

Beitrag von awagner » 8. Dez 2004, 14:14

Hi alle und hi oc2pus,

das ist ja klasse, dann kann ich auch mein repository mit handkompilierten versionen pinnen und erst wenn eine höhere Versionsnummer draußen ist, überlegen, ob ich einfach upgrade oder die sources runterlade und nach-kompiliere. mal schaun, ob ich das auch so hinkriege...

Aber erst noch was anderes:
oc2pus hat geschrieben: Damit apt mit diesem Repoitory arbeiten kann, wird die /etc/apt/sources.list um den folgenden Eintrag erweitert:
rpm file:/local/apt SuSE/9.1-i386 EigenePakete-9.1
ist das relevant, dass die Einträge von gwdg usw. den schließenden slash alle drin haben (also ftp://.../apt/), deiner aber nicht (also file:/.../apt_) ?

und leider habe ich das erst hier und jetzt gefunden:
Ein Tip am Rande:
Ich erstelle eigene Pakete mit der Releasenummer 0.oc2pus.x. z.Bsp:
xchat-1.8-0.oc2pus.1, damit wird das Paket durch die SuSE-Version ersetzt, wenn sie verfügnar ist. Da SuSE NIE Releasenummern mit 0-beginnend verwendet. (xchat-1.8-23 ist aktueller als x-chat-1.8-0.oc2pus.1 jedenfalls für rpm).
Wenn ich einen neuen eigenen compile von x-chat erstelle setze ich dann die Releasenummer hoch auf 0.oc2pus.2 und kopiere dieses Paket dann nach EigenePakete-9.1, lasse aptate laufen, apt-get update, apt-get upgrade und siehe da es wird jetzt x-chat-1.8-0.oc2pus.2 installiert.
Nach dem gleichen Schema arbeitet übrigends auch Packmann (0.pm.x)
1. hab ich nicht verstanden: wieso ist xchat-1.8-23 aktueller als x-chat-1.8-0.oc2pus.1, aber offenbar nicht als x-chat-1.8-0.oc2pus.2 ?

2. ich hatte das vorher nicht ganz genau verstanden, und jetzt hab ich ca 15. rpms mit xyz-1.2.3-aw.1 (statt ...-0.aw.1) gebaut. gibt's nen einfachen Weg, das auf das von dir beschriebene Schema umzustellen, oder muss ich alles neu bauen?

Vielen Dank - erstmal natürlich für die Anleitung, aber dann auch für jede Hilfe zu meinem Spezialproblem.

Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 8. Dez 2004, 18:33

rpm file:/local/apt SuSE/9.1-i386 EigenePakete-9.1
ja die Syntax ist korrekt :)
1. hab ich nicht verstanden: wieso ist xchat-1.8-23 aktueller als x-chat-1.8-0.oc2pus.1, aber offenbar nicht als x-chat-1.8-0.oc2pus.2 ?
es gilt:
1.8-23 "neuer als" 1.8-0.oc2pus.2 "neuer als" 1.8-0.oc2pus.1

das liegt daran das rpm "lexikalisch" vergleicht :(

oft gibt es folgende Falle:
1.2rc1 ist "neuer" als 1.2 !
oder
1.2a ist "neuer" als 1.2 aber "älter als" 1.2rc1
obwohl "rc1" oder "a" anzeigt das es sich um einen release-candidat bzw alpha der 1.2er-Version handelt....

Es handelt sich hierbei um ein rpm Problem! (siehe auch die Diskussion in den rpm Mailinglisten)
2. ich hatte das vorher nicht ganz genau verstanden, und jetzt hab ich ca 15. rpms mit xyz-1.2.3-aw.1 (statt ...-0.aw.1) gebaut. gibt's nen einfachen Weg, das auf das von dir beschriebene Schema umzustellen, oder muss ich alles neu bauen?
wenn du dein Schema beibehälst werden neue releases wohl nicht richtig erkannt.
Denn auch hier gilt:
xyz-1.2.3-10 ist "älter als" xyz-1.2.3-aw.1

noch eine Bitte:
Eröffne doch mit solchen Fragen einen neuen Thread. Was hat das im eigentlichen Sinne mit diesem "[HOWTO] apt erweitern um eigene RPM-Repositories" zu tun?
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

SoeDib
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 3. Jun 2004, 18:18

Beitrag von SoeDib » 17. Nov 2005, 11:45

Gibt es Gründe, das eigene Repository über aptate anzulegen, und nicht einfach über

Code: Alles auswählen

rpm-dir file:///usr/src/packages apt local
in der sources.list (für das Verzeichnis /usr/src/packages/apt/RPMS.local)?

(vgl. http://lwn.net/Articles/60650/ )
SuSE 10.0 & WinXPproSP1, 1,3GHz Duron, 512MB RAM
Opera op Platt - deegten Kraam. ;)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 17. Nov 2005, 12:54

SoeDib hat geschrieben:Gibt es Gründe, das eigene Repository über aptate anzulegen, und nicht einfach über

Code: Alles auswählen

rpm-dir file:///usr/src/packages apt local
in der sources.list (für das Verzeichnis /usr/src/packages/apt/RPMS.local)?

(vgl. http://lwn.net/Articles/60650/ )
Nein, wobei dieser Artikel sich auf apt-rpm (das ist die bei Connectiva) eingesetzte Version bezieht. Ich habe es mal ausprobiert, es funktioniert :)

Ich vermute mal das dieses Feature in einer der letzten apt-Versionen aktiiviert wurde. Leider ist das changelog der SuSE-10er Version "gekappt" worden. Mal sehen was das SuSE-9.2er apt auswirft (rpm -qi -changelog apt).

Ich werde das in dem anderen Thread ergänzen. Thx !
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

SoeDib
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 3. Jun 2004, 18:18

Beitrag von SoeDib » 17. Nov 2005, 14:19

oc2pus hat geschrieben:Nein, wobei dieser Artikel sich auf apt-rpm (das ist die bei Connectiva) eingesetzte Version bezieht.
Ähh - benutzen wir nicht eben dies? Zumindest legt

Code: Alles auswählen

me@mybox:~> rpm -q --queryformat %{URL}\\n apt
http://moin.conectiva.com.br/AptRpm
me@mybox:~> rpm -q apt
apt-0.5.15cnc6-0.suse091.rb.5
und Vergleichen mit https://moin.conectiva.com.br/AptRpm den Verdacht nahe...
Klar, ich weiß natürlich nicht ohne weiteres, was Richard Bos da bei seinen Paketen noch verändert, aber grundsätzlich ist "unser" apt doch das von Connectiva, oder irre ich mich da?
SuSE 10.0 & WinXPproSP1, 1,3GHz Duron, 512MB RAM
Opera op Platt - deegten Kraam. ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast