Was ist eigentlich apt ?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
May_day!
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 1. Jan 2005, 18:12
Kontaktdaten:

Was ist eigentlich apt ?

Beitrag von May_day! » 2. Jan 2005, 16:51

Hallo ihr LINUX-Gurus,

ich bin totaler newbie was Linux angeht, ich beschaeftige mich seit sechs Wochen intensiv damit. Besonders was WLAN, Bluetooth und Update angeht. Ich habe bisher alles versucht mit Yast zu loesen, bin aber nur auf nichtloesbare und unerklaerliche Probleme gestossen, jetzt habe ich hier im Forum gelesen, dass man KDE/9.0->9.2 Updates auch mit APT machen, kann. Jetzt aber erstmal die Frage: Was ist eigentlich APT, ist es schon bei SuSe 9.0 dabei, oder muss ich es noch installiern???

Ciao da May_day!

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8715
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 2. Jan 2005, 16:54

Moin,

du solltest dich einfach einmal in genau diesem Forum umsehen, dann sind deine Fragen beantwortet ;)
zum Beispiel:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=14724
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: was ist eigentlich

Beitrag von oc2pus » 2. Jan 2005, 16:55

May_day! hat geschrieben:ich bin totaler newbie was Linux angeht, ich beschaeftige mich seit sechs Wochen intensiv damit. Besonders was WLAN, Bluetooth und Update angeht. Ich habe bisher alles versucht mit Yast zu loesen, bin aber nur auf nichtloesbare und unerklaerliche Probleme gestossen, jetzt habe ich hier im Forum gelesen, dass man KDE/9.0->9.2 Updates auch mit APT machen, kann. Jetzt aber erstmal die Frage: Was ist eigentlich APT, ist es schon bei SuSe 9.0 dabei, oder muss ich es noch installiern???
apt (AdvancedPackageTool) ... ist KEIN "newbie"-Tool ....

Mache dich erst einmal mit deinem Linux vertraut bevor du an so Sachen denkst wie Updates von SuSE 9.0 auf 9.2.

Und apt ist NICHT Bestandteil von SuSE, du musst es selber installieren. Wie das geht ist hier im Forum hinreichend beschrieben.

Ansonsten findest du hier im Forum genügend Informationen um deine Fragen zu beantworten :)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
May_day!
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 1. Jan 2005, 18:12
Kontaktdaten:

klar

Beitrag von May_day! » 2. Jan 2005, 18:19

Ich weiss nur halt wirklich ueberhaupt nichts darueber. Ich habe ein Kommuniton, der Debian benutzt und auf sein APT schwoert.

Ich habe eben das Installations HOWTO gelesen und gemerkt, dass die apt und die apt-libs rpm sich nicht so leicht bei mir installieren lassen und das System etwas von Systemzerstoerung laber. Da habe ich es mal lieber etwas zurueckgestellt.

Ciao da May_day!

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: klar

Beitrag von oc2pus » 2. Jan 2005, 18:26

May_day! hat geschrieben:Ich habe eben das Installations HOWTO gelesen und gemerkt, dass die apt und die apt-libs rpm sich nicht so leicht bei mir installieren lassen und das System etwas von Systemzerstoerung laber.
du MUSST beide rpms "gleichzeitig" installieren ...

rpm -Uhv apt-<version>.i586.rpm apt-libs-<version>.i586.rpm
dann klappt das auch
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
May_day!
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 1. Jan 2005, 18:12
Kontaktdaten:

kaputt

Beitrag von May_day! » 2. Jan 2005, 18:43

... und dabei kann auch nichts passieren, nur wenn ich die rpms installier??

Yast hatte da etwas gemeckert. Von wegen Systemzerstoerung und instabil.

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: kaputt

Beitrag von oc2pus » 2. Jan 2005, 18:45

May_day! hat geschrieben:... und dabei kann auch nichts passieren, nur wenn ich die rpms installier??

Yast hatte da etwas gemeckert. Von wegen Systemzerstoerung und instabil.
nein, weil diese beiden RPMs autark sind...

aber wenn dein YaST mault, dann mault es auch ohne diese beiden RPMs, das solltest du zuerst mal korrigieren !
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

dossi
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 18. Jan 2005, 01:17

Beitrag von dossi » 20. Jan 2005, 14:44

Ich fand die Frage gar nicht so unberechtigt. Im Forum habe ich auch erstmal nur gefunden, wie man apt installiert und was schiefgehen kann aber nicht, was apt überhaupt ist. Nun weiß ich, dass es eine Paketverwaltung ist. Sowas hatte m. E. SuSe 9.0 Pro auch dabei. Ist das nicht das, was bei Windows Systemsteuerung->Software ist?

APT und WINE sind zwei unterschiedliche Dinge oder? Wo wir dabei sind: Gibt es WINE auch kostenlos? Hmm, 2 Themen in einem Posting - sorry.
Confi: AMD Athlon 64+ / 3400 | ATI Sapphire 256 | Linux 9.0 Pro

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 20. Jan 2005, 15:14

dossi hat geschrieben:Ich fand die Frage gar nicht so unberechtigt. Im Forum habe ich auch erstmal nur gefunden, wie man apt installiert und was schiefgehen kann aber nicht, was apt überhaupt ist. Nun weiß ich, dass es eine Paketverwaltung ist. Sowas hatte m. E. SuSe 9.0 Pro auch dabei. Ist das nicht das, was bei Windows Systemsteuerung->Software ist?

APT und WINE sind zwei unterschiedliche Dinge oder? Wo wir dabei sind: Gibt es WINE auch kostenlos? Hmm, 2 Themen in einem Posting - sorry.
du musst noch sehr viel lernen.... und lesen:
apt ist keine Paketverwaltung!!

es ist ein Frontend für die RPM-Datenbank... aber das steht sehr wohl in diesem Forum beschrieben.
Ich gebe zu es ist gut versteckt (es ist der dritte Beitrag im Forum ganz oben!):

Wichtig: Dokumentationen für apt und Tools
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=24110

zum Thema WINE gibt es ein anderes Forum!
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

wolfgang-362
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 20. Jan 2005, 12:46

Beitrag von wolfgang-362 » 24. Jan 2005, 15:09

Hi,
admine hat geschrieben: du solltest dich einfach einmal in genau diesem Forum umsehen, dann sind deine Fragen beantwortet ;)
zum Beispiel:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=14724
So ganz klar wird es da nicht, wofür "apt" gut ist. Es wird nur Installation beschrieben.
oc2pus hat geschrieben: Ich gebe zu es ist gut versteckt (es ist der dritte Beitrag im Forum ganz oben!):

Wichtig: Dokumentationen für apt und Tools
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=24110
Da steht: "APT steht für „ A Package Tool“, ein Programm also, welches den Systemadministrator bei der Installation und Verwaltung von Programmen unterstützen soll. Der erste Schritt zur Benutzung von APT ist die Anpassung der Konfigurationsdatei /etc/apt/sources.list . In dieser Datei befinden sich die Informationen, von welcher Quelle die Pakete geholt werden sollen. APT unterstützt eine große Zahl verschiedener Installationsquellen. Momentan sind dies: cdrom, file, http und ftp. Jede dieser Quellen wird in einer einzelnen Zeile in der Datei beschrieben. Dabei wird auch die Reihenfolge berücksichtigt; Weiter oben stehende Einträge haben eine höhere Priorität."

Wo ist jetzt der entscheidende Vorteil gegenüber "yast"?

Grüße,
wolfgang

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 24. Jan 2005, 15:42

wolfgang-362 hat geschrieben:Wo ist jetzt der entscheidende Vorteil gegenüber "yast"?
du meinst YOU nicht YaST :)

mal ein paar Aspekte dazu:
1.)
die Basis der RPMs ist für apt grösser als für YOU. YOU kennt nur die SuSE-RPMs. In neueren Versionen kann man andere Serverzeichnisse hinzufügen (packman). In den Repositories von apt gibt es mehr Auswahl an RPMs, da dort auch von anderen Gruppen/Personen RPMs zur Verfügung gestellt werden. Die apt-Repositories enthalten alle RPMs von SuSE, sind also eine Obermenge.

2.)
In apt kann man bestimmte Versionen von RPMs anderen vorziehen. In YOU sind alle RPMs gleichberechtigt.
apt hat ein intelligentes "Pinning" Konzept um bestimmte Pakete vom update auszuschliessen.

3.)
apt kann downloads unterbrechen und fortsetzen ohne alles nochmals zu holen.

4.)
apt löst Abhängigkeiten zwischen Paketen besser auf als YOU. Es werden mehr Informationen in den RPMs ausgewertet.

5.)
apt kann auch beim deinstallieren eines RPM Abhängigkeiten berücksichtigen und alle mehr benötigte RPMs deinstalieren. Damit enstehen "weniger" Leichen in einem System.

6.)
apt kann aus verschiedensten Quellen bedient werden (lokale Kopie von DVD, eigener Webserver, remote FTP, remote HTTP, ...)

7.)
apt kann SuSE Versionen updaten (z.Bsp 9.0 auf 9.2), YOU nur innerhalb einer SuSE-Version.

8.)
apt nutzt einen cache für heruntergeladene RPMs und verwaltet diesen Cache intelligent.

9.)
apt kann source-rpms genauso wie normale RPMs behandeln und kompilieren, evtl fehlende Devel-RPMs werden dabei automatisch mitgeladen.

10.)
apt ist konfigurierbar bzgl Umfang von Updates und Quellen.

11.)
apt kann auch RPMs installieren, wenn man nur den Programmnamen oder einen Bibliotheksnamen kennt. Beispiel: apt install libgle.so.3

12.)
apt ist einfach erweiterbar durch Plugin-Scripte (LUA-Scripte)
Beispiele:
apt listnodeps = Auflistung aller RPMs welche von keinem anderen
gebraucht werden
apt listextras = Auflistung aller Fremd-RPMs im System
apt install-devel = Installation aller DEVEL Pakete zu den aktuell installierten RPMs

13.)
es gibt mehrere GUIs für apt (sowohl für Konsole als auch X)

14.)
apt rockt eben :)

so und zu mehr Argumenten habe ich momentan keine Lust :)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

wolfgang-362
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 20. Jan 2005, 12:46

Beitrag von wolfgang-362 » 25. Jan 2005, 10:18

Hallo,
oc2pus hat geschrieben: du meinst YOU nicht YaST :)
Naja, die Softwareverwaltung ist optisch in YaST eingebettet. Deine Bezeichnung ist jedenfalls korrekter. ;-)
oc2pus hat geschrieben:
wolfgang-362 hat geschrieben:Wo ist jetzt der entscheidende Vorteil gegenüber "yast"?
mal ein paar Aspekte dazu:
1.) ... -14.)

so und zu mehr Argumenten habe ich momentan keine Lust :)
Super, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Die könnte man gleich bei den FAQs mit unterbringen. "apt" ist so ähnlich wie die Ports/Packages bei FreeBSD, allerdings noch komfortabler.

Einen ungenannten Aspekt sollten Neulinge beachten: Der Support von SuSE erlischt natürlich, wenn man die eingebaute Paketverwaltung mit "apt" umgeht. Aber das wird wohl nur die wenigsten betreffen bzw. interessieren.

Grüße,
wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste