Problem nach Update von 9.0 auf 9.1

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
hakimo
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 18. Okt 2004, 19:45

Problem nach Update von 9.0 auf 9.1

Beitrag von hakimo » 18. Okt 2004, 20:02

Hallo und Guten Abend,

vielleicht hat jemand einen Tipp für mich:

Ich habe gestern versucht nach dieser Anleitung mein System von SuSe 9.0 auf 9.1 upzudaten.
Im Grossen und Ganzen habe ich mich an die Anleitung gehalten... :roll:
Erst heute habe ich gesehen dass ich eine wohl entscheidende Stelle leider überlesen habe:

Code: Alles auswählen

mingetty pwdutils module-init-tools kernel-default
Nach dem booten bekomme ich nun folgende Meldungen, danach hängt das System:

Code: Alles auswählen

...
Activating device mapper...
modprobe: Can´t locate module dm-mod
device mapper kernel module not loaded: can´t create /dev/mapper/control.
das ist die erste Stelle die mit "failed" gekennzeichnet wird.

Danach meldet das System noch dass keine logical volume groups gefunden wurden und hängt. Aber nach einigem Rumgoogeln glaube ich dass das nicht unbedingt mein Problem ist, da ich keine lvms eingerichtet hatte.

Nun meine Frage: Ist es möglich das fehlende Modul dm-mod noch irgendwie in das System reinzubauen?
Oder soll ich es lieber direkt mit einem backup probieren (das leider schon ein paar Monate alt ist) oder gar das System mal frisch aufziehen (ich hatte schon von 8.2 auf 9.0 geupdated).

Bin für jeden Ratschlag dankbar.
lg hakimo

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 19. Okt 2004, 08:46

ok, also auch hier: wer genau liest ist im Vorteil ;)

zu deinem Problem:
1.) lade die Pakete (mingetty pwdutils module-init-tools kernel-default) vom ftp-server und brenne sie auf CD

2.) boote von der SuSE-DVD/CD und starte das Rettungssystem

3.) erstelle einen Mountpoint mit mkdir /mnt/suse

4.) mounte dein System in diesen Mountpoint (für alle deine linux-Partitionen)
mount /dev/hdX /mnt/suse
mount /dev/hdy /mnt/suse/usr
...

5.) wechsele mit chroot zu deinem System auf der Platte
chroot /mnt/suse /bin/bash

6.) checke ob alle deine Partionen verfügbar sind

7.) mounte die CD nach /media/cdrom
mount /dev/cdrom /media/cdrom

8.) installiere die Pakete von der CD-ROM
rpm -Uhv --nodeps /media/cdrom/*.rpm

9.) da du umstellst auf einen 2.6er kernel musst du eine modprobe.conf erstellenmit dem Befehl:
generate-modprobe.conf > /etc/modprobe.conf

dort ggfl Anpassungen vornehmen, siehe SuSE SDB (http://portal.suse.com/sdb/de/2004/02/m ... to_26.html) oder Thomas Hertweck (http://www.thomashertweck.de/kernel26.html)


10.) reboot

11.) freuen ;)

NACHTRAG:
wurde genauso via chat erledigt und das System läuft wieder ;)
Zuletzt geändert von oc2pus am 22. Okt 2004, 07:48, insgesamt 1-mal geändert.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

hakimo
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 18. Okt 2004, 19:45

Beitrag von hakimo » 19. Okt 2004, 16:00

oc2pus hat geschrieben: 11.) freuen ;)
den Punkt könnte ich noch ergänzen: sehr freuen ;)
oc2pus hat geschrieben: NACHTRAG:
wurde genauso via chat erledigt und das System läuft wieder ;)
yep, genau so ist es, vielen Dank an oc2pus! :)
lg hakimo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste