Mit APT auf KDE 3.3 updaten?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1382
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Mit APT auf KDE 3.3 updaten?

Beitrag von moenk » 3. Sep 2004, 20:52

Ich habe nun mal mit "apt-get upgrade" grad mal alles auf den neuesten Stand bringen lassen. Toll, sogar einen aktuellen Kernel hab ich nun, obwohl ich sogar den Kernel des Tages abgeschaltet habe, eben das aktuelle Release. Aber wie mache ich nun ein Update auf KDE 3.3?
Ich habe immer noch KDE 3.2 im Einsatz, das wollte ich damit eigentlich gleich mit erledigen lassen. Und OpenOffice habe ich nun zweimal, einmal als 1.1.0 und dann noch die 1.1.1, wie krieg ich das nun wieder in den Griff?
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Werbung:
Gast

Beitrag von Gast » 3. Sep 2004, 20:56

hi
ich habe es so gemacht (unter Debian)
apt-get --purge remove kde* (--purge gibt es unter suse nicht glaube ich)
damit hast du dein kde runtergeschmissen und dann mit
apt-get install kde* neu installiert.
Allerdings musst du für das KDE update einen passenden server in deiner /etc/sources.list haben.
Vielleicht gibt es auch eine andere (schnellere) Möglichkeit, wenn ja wird sie oc2pus sie dir bestimmt sagen :wink:

Gruß }-Tux-{

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: Mit APT auf KDE 3.3 updaten?

Beitrag von oc2pus » 3. Sep 2004, 21:11

moenk hat geschrieben:Ich habe nun mal mit "apt-get upgrade" grad mal alles auf den neuesten Stand bringen lassen. Toll, sogar einen aktuellen Kernel hab ich nun, obwohl ich sogar den Kernel des Tages abgeschaltet habe, eben das aktuelle Release. Aber wie mache ich nun ein Update auf KDE 3.3?
Ich habe immer noch KDE 3.2 im Einsatz, das wollte ich damit eigentlich gleich mit erledigen lassen. Und OpenOffice habe ich nun zweimal, einmal als 1.1.0 und dann noch die 1.1.1, wie krieg ich das nun wieder in den Griff?
wenn du keine kernel-updates willst:
in /etc/apt/apt.conf.d/apt.conf :
Hold { "kernel-default"; }; <== kernel-update verbieten

apt-get update <== listen aktulisieren
apt-get install kdelibs3 kdebase3 <== Rest kde wird automatisch erkannt
apt-get install OpenOffice_org-de- OpenOffice_org- <== altes weg
apt-get install OpenOffice_org OpenOffice_org-de <== 1.1
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1382
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » 3. Sep 2004, 21:31

Das mit den Kernel-Updates ist schon ok so, find ich gut, war auch grad der Hinweis bei Heise und ich hab ihn schon.
Das mit den "apt-get kdelibs3 kdebase3" ist ja einfach! Funktioniert bloss nicht so ganz. Habe da dann ziemlich viele Konflikte mit Dateien aus 3.2-Paketen. Wie krieg ich das nun in den Griff?
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Gast

Beitrag von Gast » 3. Sep 2004, 21:38

was bekommst du genau für eine Ausgabe???

Gruß }-Tux-{

Ps oder komm in den irc channel #linux-club.de@irc.freenode.net da
wartet oc2pus schon auf den nächsten "apt kunden" :wink:
Zuletzt geändert von Gast am 3. Sep 2004, 21:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AlBundy
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 28. Apr 2004, 11:49
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von AlBundy » 3. Sep 2004, 21:40

Probier doch Synaptic oder Kynaptic. Da hast Du eine grafische Oberfläche und kannst alle Pakete per Maus auswählen, die Dich interessieren. Per Kontext-Menü legst Du fest, ob Du Pakete löschen, aktualisieren oder updaten möchtest. Außerdem bieten beide Programme verschiedene Ansichten (z.B. nur aktualisierbare Pakete). Ich habe mit Synaptic mein KDE auf Version 3.3 geschraubt. Ging problemlos auch ohne vorheriges Löschen von Version 3.2.x.

Al

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 3. Sep 2004, 21:58

moenk hat geschrieben:Das mit den Kernel-Updates ist schon ok so, find ich gut, war auch grad der Hinweis bei Heise und ich hab ihn schon.
Das mit den "apt-get kdelibs3 kdebase3" ist ja einfach! Funktioniert bloss nicht so ganz. Habe da dann ziemlich viele Konflikte mit Dateien aus 3.2-Paketen. Wie krieg ich das nun in den Griff?
Find ich auch toll auf Heise zu verweisen, obwohl das hier im Forum steht, das motiviert ;)

aber nun zu deinem Problem:
Du hast keine wirklichen Konflikte, es gibt nur einige Dateiverschiebungen innerhalb von rpms. Und zusaätzlich sind pakete umbenannt und wegoptimiert worden (Beispiel: kdenetwork3-mail ==> kdepim3, kopete ==> kdenetwork3-InstantMessenger, ...)
du kannst versuchen das lösen durch apt --force install kdelibs3 kdebase3

oder du sagst apt-get -s upgrade
==> liste der zurückgehaltenen Pakete.
diese Liste dann mit apt --force <liste> installieren.

Noch ein Tip: Ich denke es ist an der Zeit mal "man apt" zu lesen ;)
denn wer lesen kann, ist klar im Vorteil ..

oder du postest die exakten Meldungen
oder du lässt dich mal sehen im chat
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1382
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » 4. Sep 2004, 11:43

Mit APT ist mir das nun zu dusselig. Ich zieh mal das hier komplett:
ftp://ftp.kde.org/pub/kde/stable/3.3/SuSE/ix86/9.1/
Wenn ich das nun alles gewaltsam drauf installiere hab ich entweder ein kaputtes System oder es funktioniert.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1382
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » 4. Sep 2004, 15:10

Hat gut funktioniert. Mit rpm -U --nodeps --force *.rpm" alles draufgeschaufelt und dann mit "apt-get -f- --fix-missing upgrade" die fehlenden Abhängigkeiten ergänzt.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 6. Sep 2004, 15:13

Damit hast du jetzt ALLE KDE-Pakete drauf :)
Dann nimm dir doch gleich die SuSE-DVD/CDs und installiere alle Pakete.
oder in yast alles ankreuzen und Feuer frei ....

Das ist gelinde gesagt ein "schwachsinniges" Vorgehen.

Das Problem resultiert aus der Ursache, das es bei diesem KDE Update Verschiebungen innerhalb von Paketen gab.
Das quittiert apt mit der Meldung: file xxx in package yyy conflicts with package zzz

Hier sollte man einfach apt --force yyy aufrufen und schon verschwindet dieses Problem (technisch steht hinter apt --force der rpm --force Aufruf)

Eine zweite Ursache kann das "wegoptimieren" von Paketen innerhalb KDE sein und wenn die neuen RPMs das "obsoletes"-Flag nicht richtig gesetzt haben (auch RPM-Paket-Ersteller sind nur Menschen und machen Fehler)
Dann wird das "wegoptimierte" Paket nicht upgedate, da es kein update gibt und auch nicht entfernt, das das dafür zuständige RPM das Flag nicht gesetzt hat. Aber was dann schlimmer ist: dieses eine Paket besteht auch auf der Erfüllung seiner Abhängigkeiten und hält dadurch andere Pakete fest, diese können dann nicht upgedatet werden, .... Ihr erkennt den zirkulären Problemfall ?

In diesem Falle muss man das obsolete Paket manuell entfernen mit
rpm-e --nodeps <paket-name>. Der anschliessende apt-get upgrade Aufruf sorgt dann für das Bereingen dieses Problems.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

herbk
Member
Member
Beiträge: 211
Registriert: 21. Mär 2004, 17:30
Wohnort: Windsbach

Beitrag von herbk » 13. Sep 2004, 15:32

Das update von 3.2 auf 3.3 funktioniert, wenn man einige Pakete manuell zum löschen auswählt (welche hab ich schon mal in einem anderen Tread gepostet.., die Suse Erweiterungen sind auf alle Fälle dabei...)

Da gibts immer Leute die auf die 'suchen' Funktion verweisen....;-))
have a lot of input
HerbK

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 14. Sep 2004, 08:57

beim update auf kde 3.3 gibt es eine "nette" Fehlerquelle:

es wurden verschiedene Programme innerhalb der Pakete verschoben.
Beispiel:
kdenetwork3-mail ==> kdepim3
kopete ==> kdenetwork3-InstantMessenger
kdebase3-SuSE ==> entfällt ;)
quanta ==> kdewebdev3
...

vor einem update mit apt erstelle ich mir immer eine Liste:
rpm -qa | sort | grep kde > meineKDEPakete.txt

nach dem update mit apt
rpm -qa | sort | grep kde > meineKDE33Pakete.txt

diese beiden Listen dann vergleichen, wenn es noch 3.1er oder 3.2er KDE Pakete gibt, dann muss man diese unbedingt löschen, bzw durch die neuen KDE3.3er Pakete ersetzen ... sonst gibt es KuddelMuddel ;)
Zuletzt geändert von oc2pus am 16. Sep 2004, 09:22, insgesamt 1-mal geändert.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Dr. Glastonbury
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 20. Aug 2004, 12:27
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Glastonbury » 14. Sep 2004, 15:10

Hallo, in die Runde,
ich hab auch noch ein paar Fragen zu APT. Moenk sagte doch, dass er damit das Update aus dem Internet gezogen hat...Ich hab mir die rpms zu KDE3.3 (also KDEbase3.rpm und KDElibs3.rpm) gedownloaded und musste feststellen, dass die sich nicht so einfach mit Yast installieren lassen, wie ich gehofft hatte. Nun wollte ich wissen, ob ich erstens noch mehr Pakete baruch, ob ich die rpms auch über APT installieren muss/kann und wenn ja, ob ich dann in eine der Konsolen (also die über strg + alt +f1) gehen muss. (leider hat bei mir auch man apt nicht funktioniert -> kein man Eintrag gefunden)
Hoffe, dass mir hier geholfen werden kann....
Das Leben: hasse oder ignoriere es, lieben kannst du es nicht.

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 14. Sep 2004, 15:54

Dr. Glastonbury hat geschrieben:Hallo, in die Runde,
ich hab auch noch ein paar Fragen zu APT. Moenk sagte doch, dass er damit das Update aus dem Internet gezogen hat...Ich hab mir die rpms zu KDE3.3 (also KDEbase3.rpm und KDElibs3.rpm) gedownloaded und musste feststellen, dass die sich nicht so einfach mit Yast installieren lassen, wie ich gehofft hatte. Nun wollte ich wissen, ob ich erstens noch mehr Pakete baruch, ob ich die rpms auch über APT installieren muss/kann und wenn ja, ob ich dann in eine der Konsolen (also die über strg + alt +f1) gehen muss. (leider hat bei mir auch man apt nicht funktioniert -> kein man Eintrag gefunden)
Hoffe, dass mir hier geholfen werden kann....
damit man apt funktioniert, musst du natürlich zuerst apt installieren ;)

apt ist eine Alternative zu YaST. Meiner Meinung nach die bessere ;)

Aber um apt effektiv zu nutzen braucht man einen schnellen Internetzugang. Aber für dich gäbe es auch eine Lösung mit apt:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=14576

und du lädst dir die Pakete bei deinem Freund und brennst sie auf CD, und diese CD gibst du deiner apt-Installation bekannt.

Wenn du an apt interessiert bist, und wie es installiert wird: in diesem Forum solltest du fündig werden ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Markus Wagner
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 27. Jul 2004, 11:14
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus Wagner » 16. Sep 2004, 15:23

Weils hier gut reinpasst:
Ich hab heute mein Update auf KDE 3.3 gemacht und bin bis jetzt sehr begeistert. Der Start ist zwar noch etwas langsamer, dafür ists danach etwas schneller. Viele Probleme scheinen ausgemerzt und meine Schriften sind auch schöner als vorher. :)

Meine Installation hab ich so gemacht:

1.) apt --force install kdelibs3 kdebase3
2.) apt-get upgrade
3.) Bei Schritt 2 wurden auch 2-3 Pakete nicht upgedatet, die hab ich dann nochmal wie bei 1.) per --force händisch installiert.
4.) Neustart und alles funktioniert wunderbar. ;)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 16. Sep 2004, 15:27

Markus Wagner hat geschrieben:Meine Installation hab ich so gemacht:

1.) apt --force install kdelibs3 kdebase3
2.) apt-get upgrade
3.) Bei Schritt 2 wurden auch 2-3 Pakete nicht upgedatet, die hab ich dann nochmal wie bei 1.) per --force händisch installiert.
4.) Neustart und alles funktioniert wunderbar. ;)
Verbesserungsvorschlag:
anstatt apt-get upgrade ==> apt --force upgrade

dann hätten auch die 2-3 bockigen Pakete gleich aufgegeben ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Markus Wagner
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 27. Jul 2004, 11:14
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus Wagner » 16. Sep 2004, 15:52

Ja schon, aber das war mir irgendwie zu riskant, weil dann hätte er mir vielleicht wieder dieses Evolution-Beta draufgespielt ... :roll:

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 16. Sep 2004, 18:37

Markus Wagner hat geschrieben:Ja schon, aber das war mir irgendwie zu riskant, weil dann hätte er mir vielleicht wieder dieses Evolution-Beta draufgespielt ... :roll:
wie du so etwas verhindern kannst, steht hier:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=14567
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 16. Sep 2004, 19:58

also meine Installation mit apt hat in keinster weise funktioniert.
Synaptic gab irgendwelche komischen Fehler aus und dann hats mir das KDE auch noch zerschossen.

jetzt musste ich suse neu aufsetzen da nichts mehr wirklich ging :roll:

vor der naechsten apt installation und nutzung werd ich mal das irc quaelen ;)
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 16. Sep 2004, 20:15

Keepers hat geschrieben:also meine Installation mit apt hat in keinster weise funktioniert.
Synaptic gab irgendwelche komischen Fehler aus und dann hats mir das KDE auch noch zerschossen.
na und was stand in den Fehlermeldungen drin ?
und warum hast du dann weitergemacht ?
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste