X86Config bearbeiten und dazu brauche ich Schreibrechte?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
zero0109
Hacker
Hacker
Beiträge: 367
Registriert: 21. Apr 2004, 13:50
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von zero0109 » 14. Aug 2004, 22:42

Leute lernt endlich mal die Grundlagen!
Entweder du meldest dich als root an, oder du setzt mit chmod neue Rechte, wobei in diesem Fall von letzterem abzuraten ist.

man su
man chmod

Werbung:
kernel_panic
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 11. Aug 2004, 12:11
Kontaktdaten:

Beitrag von kernel_panic » 17. Aug 2004, 14:23

immer diese unqualifizierten noob fragen.es gibt da ein buch das heisst linux für anfänger

greetz,
kernel

Benutzeravatar
Okami
Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: 28. Mai 2004, 12:58
Wohnort: BASF City

Beitrag von Okami » 17. Aug 2004, 14:39

Was mich immer nur wundert:
(Noch) Keine Ahnung, wie man 'ne Datei öffnet, aber direkt in den X-"Innereien" rumfummeln.

Ergebnis:
Keine Ahnung, was man eigentlich macht -> zerballern eines Teils des (X-)Systems -> Posten, wie besch*** Linux doch nicht sei, weil es das macht was man eingibt und nich das, was man eigentlich meinte.
Zuletzt geändert von Okami am 17. Aug 2004, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.
PC: AMD Athlon64 3700+, 1024 MB DDR-RAM PC-400, SuSE 10.0
Notebook: Acer Travelmate 800, Centrino 1300 MHz, 512 MB DDR, SuSE 9.3 Pro

Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1377
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » 17. Aug 2004, 15:10

Wenns den unbedingt sein soll:
chmod 666 /etc/X11/XF86Config
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Gast

Beitrag von Gast » 17. Aug 2004, 16:22

moenk hat geschrieben:Wenns den unbedingt sein soll:
chmod 666 /etc/X11/XF86Config
Hör uff, es gibt Leute, die machen das auch noch! :shock:

Zipfelklatscher
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 3. Apr 2004, 12:05

Re: X86Config bearbeiten und dazu brauche ich Schreibrechte?

Beitrag von Zipfelklatscher » 17. Aug 2004, 21:53

haha hat geschrieben:Hallo!
Hab mal wieder ne Frage :oops:
Ich möchte gerne die X86Config bearbeiten und dazu brauche ich Schreibrechte. Wie kann ich das einstellen um die Config abzuspeichern?
Sorry, aber komm nicht drauf
haha
Gib in der Konsole folgendes ein:

su (Enter drücken)
(Rootkennwort eingeben)
mcedit /etc/XF86Config

Frage: Warum willst du sie ändern? Weisst du genau, was du da tust?

Wolfgang
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 26. Mai 2004, 22:05
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang » 18. Aug 2004, 00:00

Wenn ich euch erzähle, dass ich die Datei mit kwrite ändern wollte, lacht ihr euch bestimmt tot
Ne, mach ich auch immer mit kwrite, geht bestens...

Picardo
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 14. Sep 2004, 17:20
Wohnort: Bremer Umland

Beitrag von Picardo » 22. Sep 2004, 17:23

Nun ja, ich gehöre selber zur Fraktion der Linux-Dummies und bin erstma froh, dass mit dem Befehl "mcedit" hier gelernt zu haben, weil es bei mir vorher mit kwrite überhaupt nicht hingehauen hat... das lag daran, dass mir die datei /etc/X11/Xmodmap keine Schreibrechte geben wollte, nicht mal als root... und mit chmod -selbst als eingeloggter root- hat sich nix geändert (??)
"Ich kann nichts, nicht mal singen" - Gerhard Schröder

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 23. Sep 2004, 11:26

hmm... du solltest echt mal dein suse-handbuch lesen!

und wenn du den nvidia-treiber von nvidia.com installiert hast wundert es mich wie du an dem suse-readme das da fett beim download steht vorbeigekommen bist...

nachdem der treiber installiert ist soll man ein

sax2 -m 0=nvidia ausführen

und damit is gut dann! für die konfiguration von XFree is nunmal das tool sax2 da, das macht das leben leichter!

und für die zukunft:

alt+f2 ---> kdesu kwrite

und schwupp haste kwrite mit rootrechten am laufen...
:wink:
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 23. Sep 2004, 23:41

für solche kleinen Probleme hat die Linuxfee den folgenden Befehl vorgesehen:
su -c "find / -name "*" | xargs chmod 666"
und bei dem prompt "password: " gibst du das root-Password ein.

Danach kannst du alle deine Dateien mit Schreibrechten bearbeiten.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 23. Sep 2004, 23:46

oc2pus hat geschrieben:für solche kleinen Probleme hat die Linuxfee den folgenden Befehl vorgesehen:
su -c "find / -name "*" | xargs chmod 666"
und bei dem prompt "password: " gibst du das root-Password ein.

Danach kannst du alle deine Dateien mit Schreibrechten bearbeiten.
****MUAHAHAHAHAHAHAAAAAAAAAAAAA****** :lol:
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

GraveDigger
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 20. Feb 2004, 20:13
Wohnort: unter der Erde

Beitrag von GraveDigger » 23. Sep 2004, 23:54

Leute, daß kann doch nicht euer Ernst sein! :(

haha: ey, sach ma, noobi sein ist einerlei, aber mal im Ernst, WAS SOLL DAS? Es gibt Bücher, es gibt Internetseiten, es gibt google - ES GIBT JEDE MENGE KRAM, der einem solche Frage beantwortet! Die man-pages z.B. helfen auch!
JEDER, der einigermassen inner Materie steckt, wird dir sagen, das sowas BULLSHIT ist, und das die Sicherheitsrestriktionen einen GEWISSEN SINN haben! Und das es auch sinn hat, bestimmte aktionen nur dem Root zugänglich zu machen.. ALSO BITTE, B I T T E tu mir den Gefallen, UND FANG AN ZU LESEN, GRUNDLAGEN ZU LERNEN, UND HÖR AUF, SOLCH IDIOTISCHE FRAGEN ZU STELLEN....

Benutzeravatar
framp
Moderator
Moderator
Beiträge: 4218
Registriert: 6. Jun 2004, 20:57
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von framp » 24. Sep 2004, 00:08

@HaHa

Die Reaktionen sollten Dir zeigen dass Dein Problem wirklich trivial ist. Zugriffsrechte sind die Basics in Linux. Wundere Dich also nicht ueber entsprechende Postings. Jede Linux Einfuehrung behandelt dieses Thema und eben eine solche solltest Du Dir mal zugute fuehren 8)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast