Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst] Grub Bootloader wird nicht geladen

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Opensource Anhänger
Member
Member
Beiträge: 183
Registriert: 14. Nov 2007, 23:03
Wohnort: SHG

[Gelöst] Grub Bootloader wird nicht geladen

Beitrag von Opensource Anhänger »

Hallo,

ich habe eine Neuinstallation von Opensuse 15.3 Leap auf eine neue Festplatte gemacht. Beim Start lädt er aber nicht Grub. Zur Zeit behelfe ich mir, dass ich von der DVD starte und dann im Menü von Festplatte starten auswähle. Dann erschein Grub und alles andere funktioniert. Kann mir jemand helfen diesen Fehler zu beheben.
Zuletzt geändert von Opensource Anhänger am 18. Sep 2021, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1011
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Grub Bootloader wird nicht geladen

Beitrag von susejunky »

Hallo Opensource Anhänger,
Opensource Anhänger hat geschrieben: 18. Sep 2021, 15:06... Beim Start lädt er aber nicht Grub.
startest Du Dein System im UEFI- oder im CSM-Modus?

Bitte zeige die Ergebnisse von

Code: Alles auswählen

lsblk -f
(als "root" in einer Konsole ausführen) und

Code: Alles auswählen

cat /etc/default/grub
Bitte zeige die Ergebnisse immer vollständig; d.h. inkl. der Befehlseingabe, aller Ausgaben und der nächsten, leeren Eingabeaufforderung. Und bitte nutze Code-Tags (die "</>"-Schaltfläche im Forums-Editor) dafür.

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
Opensource Anhänger
Member
Member
Beiträge: 183
Registriert: 14. Nov 2007, 23:03
Wohnort: SHG

Re: Grub Bootloader wird nicht geladen

Beitrag von Opensource Anhänger »

Ich habe noch keinen Rechner mit UEFI sondern noch BIOS, ist ein AMD Phenom 6 von 2010, müsste also CSM sein. Allerdings gibt es im BIOS eine Möglichkeit UEFI fürs Starten zu aktivieren? Da müsste ich aber noch mal nachschauen, was das für eine Option ist.

Hier die Infos, was mir selber gerade auffällt, weshalb ist die große neue Festplatte jetzt als sdb gemountet. Bei der Installation war diese am Anfang auf sdb. Deshalb habe ich extra den Rechner herunter gefahren und die Festplatten auf dem Mainboard umgestöpselt damit die Installation auf sdba kommt. Auf sdb1 liegt jetzt grub, wie vom der Installations DVD vorgeschlagen auf einer 8mb Partion, Swap hat 16 GB bekommen. Habe per Hand die Partionen eingerichtet, da OpenSuse SWAP auf eine andere Festplatte legen wollte, und root 330 GB gönnen wollte

Code: Alles auswählen

NAME   FSTYPE     FSVER            LABEL                            UUID                                 FSAVAIL FSUSE% MOUNTPOINT
sda                                                                                                                     
├─sda1 swap       1                                                 4ac45817-6e29-451a-9f66-1d7784a7c6e4                
├─sda2 btrfs                                                        64ae83eb-62a8-4c57-93c2-798f82088f8d   30.5G    22% /run/media/user2/64ae83eb-62a8-4c57-93c2-798f82088f8d
└─sda3 ext4       1.0                                               f551b306-db92-4473-b81f-73f7f63c9917    4.2M   100% /run/media/user2/f551b306-db92-4473-b81f-73f7f63c9917
sdb                                                                                                                     
├─sdb1                                                                                                                  
├─sdb2 swap       1                                                 647e1d62-41f2-4226-8ba2-296c6133ab22                [SWAP]
├─sdb3 btrfs                                                        083ebcd5-02aa-40b3-b51f-26c4d7b1b113   47.4G    20% /
└─sdb4 btrfs                                                        923e607a-eda6-4174-b38a-940d350d0e20  934.9G    10% /home
sdc    zfs_member 5000                                                                                                  
├─sdc1 ntfs       5000             System-reserviert                40D474E3D474DC9A                      148.3M    70% /run/media/user2/System-reserviert
└─sdc2 ntfs       5000                                              3CD677F7D677B02E                      348.4G    25% /run/media/user2/3CD677F7D677B02E
sdd                                                                                                                     
└─sdd1 xfs                                                          f5307550-0943-4866-bc4b-06a3211be0b7  125.6G    79% /run/media/user1/f5307550-0943-4866-bc4b-06a3211be0b7
sr0    iso9660    Joliet Extension openSUSE-Leap-15.3-DVD-x86_64160 2021-05-24-12-22-37-61                     0   100% /run/media/user1/openSUSE-Leap-15.3-DVD-x86_64160

Code: Alles auswählen

cat /etc/default/grub
# If you change this file, run 'grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg' afterwards to update
# /boot/grub2/grub.cfg.

# Uncomment to set your own custom distributor. If you leave it unset or empty, the default
# policy is to determine the value from /etc/os-release
GRUB_DISTRIBUTOR=
GRUB_DEFAULT=saved
GRUB_HIDDEN_TIMEOUT=0
GRUB_HIDDEN_TIMEOUT_QUIET=true
GRUB_TIMEOUT=8
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="splash=silent resume=/dev/disk/by-uuid/647e1d62-41f2-4226-8ba2-296c6133ab22 mitigations=auto quiet"
GRUB_CMDLINE_LINUX=""

# Uncomment to automatically save last booted menu entry in GRUB2 environment

# variable `saved_entry'
# GRUB_SAVEDEFAULT="true"
#Uncomment to enable BadRAM filtering, modify to suit your needs

# This works with Linux (no patch required) and with any kernel that obtains
# the memory map information from GRUB (GNU Mach, kernel of FreeBSD ...)
# GRUB_BADRAM="0x01234567,0xfefefefe,0x89abcdef,0xefefefef"
#Uncomment to disable graphical terminal (grub-pc only)

GRUB_TERMINAL="gfxterm"
# The resolution used on graphical terminal
#note that you can use only modes which your graphic card supports via VBE

# you can see them in real GRUB with the command `vbeinfo'
GRUB_GFXMODE="auto"
# Uncomment if you don't want GRUB to pass "root=UUID=xxx" parameter to Linux
# GRUB_DISABLE_LINUX_UUID=true
#Uncomment to disable generation of recovery mode menu entries

# GRUB_DISABLE_RECOVERY="true"
#Uncomment to get a beep at grub start

# GRUB_INIT_TUNE="480 440 1"
GRUB_BACKGROUND=
GRUB_THEME=/boot/grub2/themes/openSUSE/theme.txt
SUSE_BTRFS_SNAPSHOT_BOOTING="true"
GRUB_DISABLE_OS_PROBER="false"
GRUB_ENABLE_CRYPTODISK="n"
GRUB_CMDLINE_XEN_DEFAULT="vga=gfx-1024x768x16"
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1011
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Grub Bootloader wird nicht geladen

Beitrag von susejunky »

Hallo Opensource Anhänger,
Opensource Anhänger hat geschrieben: 18. Sep 2021, 18:09 Ich habe noch keinen Rechner mit UEFI sondern noch BIOS, ist ein AMD Phenom 6 von 2010, müsste also CSM sein. Allerdings gibt es im BIOS eine Möglichkeit UEFI fürs Starten zu aktivieren? Da müsste ich aber noch mal nachschauen, was das für eine Option ist.

Hier die Infos, was mir selber gerade auffällt, weshalb ist die große neue Festplatte jetzt als sdb gemountet. Bei der Installation war diese am Anfang auf sdb. Deshalb habe ich extra den Rechner herunter gefahren und die Festplatten auf dem Mainboard umgestöpselt damit die Installation auf sdba kommt. Auf sdb1 liegt jetzt grub, wie vom der Installations DVD vorgeschlagen auf einer 8mb Partion, Swap hat 16 GB bekommen. Habe per Hand die Partionen eingerichtet, da OpenSuse SWAP auf eine andere Festplatte legen wollte, und root 330 GB gönnen wollte
da ich btrfs nicht nutze und auch schon seit vielen Jahren meine Systeme nur noch mittels UEFI starte, kann ich Dir nur sehr eingeschränkt weiterhelfen.

Ich denke, am einfachsten ist es, wenn Du mit YaST den Bootloader nochmals installierst.

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
Opensource Anhänger
Member
Member
Beiträge: 183
Registriert: 14. Nov 2007, 23:03
Wohnort: SHG

Re: Gelöst: Grub Bootloader wird nicht geladen

Beitrag von Opensource Anhänger »

Die Lösung lag im BIOS MENU, das BIOS hat die Platte an die letzte Stelle beim Festplatten Booten gepackt. Nachdem ich sie an die erste Stelle gepackt habe, findet er jetzt Grub. Danke für alle Hinweise.
Antworten