Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Opensource Anhänger
Member
Member
Beiträge: 178
Registriert: 14. Nov 2007, 23:03
Wohnort: SHG

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von Opensource Anhänger »

Ob ich alt+F2 mit yast eingebe oder nicht das Ergebnis ist das gleiche.

Code: Alles auswählen

linux-3ihj:~ # dmesg | grep mount
[   41.267287] EXT4-fs (sdd3): mounted filesystem with ordered data mode. Opts: (null)
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 902
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von susejunky »

Hallo Opensource Anhänger,
Opensource Anhänger hat geschrieben: 20. Mär 2021, 07:12...

Code: Alles auswählen

linux-3ihj:/home/immanuel # journalctl -b -p 3
-- Logs begin at Sat 2021-03-20 06:30:00 CET, end at Sat 2021-03-20 07:30:00 CET. --
Mär 20 07:29:57 linux-3ihj kernel: do_IRQ: 1.55 No irq handler for vector
...
Mär 20 06:36:04 linux-3ihj kernel: BTRFS: error (device sda3) in btrfs_run_delayed_refs:2210: errno=-5 IO failure
...
vielleicht hilft eine Uberprüfung/Reparatur des Dateisystems?

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
Opensource Anhänger
Member
Member
Beiträge: 178
Registriert: 14. Nov 2007, 23:03
Wohnort: SHG

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von Opensource Anhänger »

Wie müsste ich das machen? Vor dem Update hatte ich ja in der Hinsicht keine Probleme, außer das für 15.1. keine Updates mehr zur Verfügung stand. Ich könnte ja über Yast über Snapshot auch auf den Stand von 15.1 zurück springen, wobei ich soetwas noch nie probiert habe.

Alternativ könnte ich ja auch eine Neuinstallation machen, aber bis auf dieses Problem läuft ja alles. :???:
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 902
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von susejunky »

Hallo Opensource Anhänger,
Opensource Anhänger hat geschrieben: 20. Mär 2021, 13:28... Wie müsste ich das machen?
Du hast Dich dafür entschieden btrfs einzusetzen (ich nicht). Da hätte ich erwartet, dass Du Dich auch mit den Eigenheiten und den erforderlichen Werkzeugen vertraut gemacht hast oder zumindest einmal

Code: Alles auswählen

> man btrfs
gelesen hast.
Opensource Anhänger hat geschrieben: 20. Mär 2021, 13:28... Vor dem Update hatte ich ja in der Hinsicht keine Probleme, außer das für 15.1. keine Updates mehr zur Verfügung stand.
Im Rahmen der Aktualisierung von 15.1 auf 15.2 sind doch sicherlich Veränderungen im Dateisystem vorgenommen worden. Ob das vielleicht die Ursache war?
Opensource Anhänger hat geschrieben: 20. Mär 2021, 13:28... Ich könnte ja über Yast über Snapshot auch auf den Stand von 15.1 zurück springen, wobei ich so etwas noch nie probiert habe.
Wie bereits gesagt, ich verwende weder btrfs noch snapshots ich kann Dir also nicht sagen, ob das Einspielen eines Snapshots Dein Problem lösen kann. Ich persönlich würde erst einmal eine Dateisystem-Reparatur versuchen.
Opensource Anhänger hat geschrieben: 20. Mär 2021, 13:28... Alternativ könnte ich ja auch eine Neuinstallation machen, ...
Nunja, Neu-Installation geht immer, aber auch hier würde ich erst einmal eine Dateisystem-Reparatur versuchen.

Viele Grüße

susejunky
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von Sauerland »

Was sagt als root:

Code: Alles auswählen

btrfs check /dev/sda3
Mach ein Backup der Daten und dann lies mal:
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=235089
und den weiterführenden Link:
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=233724
Desktop: OpenSUSE Leap 15.2, Nvidia-Grafik Kernel 5.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.2, Intel-Skylake, Kernel 5.3
Benutzeravatar
Opensource Anhänger
Member
Member
Beiträge: 178
Registriert: 14. Nov 2007, 23:03
Wohnort: SHG

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von Opensource Anhänger »

Danke für die beiden Links, die sind interessant und ich werde sie mir durchlesen.

Hier das Ergebnis. Hier wird es konkreter.

Code: Alles auswählen

linux-3ihj:~ # btrfs check --force /dev/sda3 
Opening filesystem to check...
WARNING: filesystem mounted, continuing because of --force
Checking filesystem on /dev/sda3
UUID: 5e62aaaa-96a9-449b-8120-7da62ad7e19d
[1/7] checking root items
[2/7] checking extents
ref mismatch on [53500284928 32768] extent item 0, found 1
data backref 53500284928 root 257 owner 1034134 offset 38862848 num_refs 0 not found in extent tree
incorrect local backref count on 53500284928 root 257 owner 1034134 offset 38862848 found 1 wanted 0 back 0x55b91e6c0040
backpointer mismatch on [53500284928 32768]
ref mismatch on [53634502656 32768] extent item 1, found 0
incorrect local backref count on 53634502656 root 257 owner 1034134 offset 38862848 found 0 wanted 1 back 0x55b91fd81a10
backref disk bytenr does not match extent record, bytenr=53634502656, ref bytenr=0
backpointer mismatch on [53634502656 32768]
owner ref check failed [53634502656 32768]
ERROR: errors found in extent allocation tree or chunk allocation
[3/7] checking free space cache
[4/7] checking fs roots
[5/7] checking only csums items (without verifying data)
[6/7] checking root refs
[7/7] checking quota groups skipped (not enabled on this FS)
found 74293743616 bytes used, error(s) found
total csum bytes: 65370568
total tree bytes: 272072704
total fs tree bytes: 157024256
total extent tree bytes: 25542656
btree space waste bytes: 65395200
file data blocks allocated: 89296670720
 referenced 73282981888
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von Sauerland »

Code: Alles auswählen

WARNING: filesystem mounted, continuing because of --force
Wenn du da etwas machen möchtest, wird das nur im Runlevel 3 als root funktionieren, damit du die Platte aushängen kannst.
Desktop: OpenSUSE Leap 15.2, Nvidia-Grafik Kernel 5.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.2, Intel-Skylake, Kernel 5.3
Benutzeravatar
Opensource Anhänger
Member
Member
Beiträge: 178
Registriert: 14. Nov 2007, 23:03
Wohnort: SHG

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von Opensource Anhänger »

Hallo, ich werde die Reparatur des Dateisystems noch machen. Melde mich dann dazu noch mal, ob die Reparatur des Dateisystems geklappt hat. Habe aber heute den Tag mit meiner Familie verbracht. Solange ich nicht Yast starte, läuft der PC erst mal stabil. Eine Komplettsicherung habe ich gestern Abend schon gemacht.

Vielen Dank für alle Hinweise.
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2380
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von Heinz-Peter »

Opensource Anhänger hat geschrieben: 20. Mär 2021, 11:26 Zur Zeit kann ich den Rechner je nach Glück alle 10 - 60 Minuten neu starten um hier antworten zu können. :irre:
Hast Du schon in der Richtung CPU Temperatur ermittelt? Die Kiste aufmachen und mit Infrarot Thermometer durchmessen.
Auch das Netzteil kontrollieren.
Es scheint mir ein Hardware Problem zu sein.
Ist das ein Desktop PC oder eim Laptop?
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
Benutzeravatar
Opensource Anhänger
Member
Member
Beiträge: 178
Registriert: 14. Nov 2007, 23:03
Wohnort: SHG

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von Opensource Anhänger »

Heinz-Peter hat geschrieben: 22. Mär 2021, 10:15
Opensource Anhänger hat geschrieben: 20. Mär 2021, 11:26 Zur Zeit kann ich den Rechner je nach Glück alle 10 - 60 Minuten neu starten um hier antworten zu können. :irre:
Hast Du schon in der Richtung CPU Temperatur ermittelt? Die Kiste aufmachen und mit Infrarot Thermometer durchmessen.
Auch das Netzteil kontrollieren.
Es scheint mir ein Hardware Problem zu sein.
Ist das ein Desktop PC oder eim Laptop?
Temperatur ist es nicht. (Fester Rechner) Ist definitiv ein Problem mit dem Dateisystem, die Ergebnisse vom Dateisystemcheck habe ich oben gepostet. Solange ich nicht Yast per Alt+F2 starte läuft jetzt der PC robust. Am Anfang vom Update 15.1 auf 15.2 hat er immer Zicken gemacht, das er nicht Dateien kopieren wollte. Das macht er jetzt aber merkwürdigerweise nicht mehr, erst wenn ich Yast grafisch starten will. Wenn das per Konsole mache, kann ich den Ärger aber auch umgehen. Ist ein Workarround aber keine Dauerlösung.

Hier zur Info was die inneren Sensoren als Temperatur zur Zeit anzeigen:

Code: Alles auswählen

immanuel@linux-3ihj:~> sensors
it8720-isa-0228
Adapter: ISA adapter
in0:          +1.23 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
in1:          +1.50 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
in2:          +3.34 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
+5V:          +2.98 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
in4:          +3.09 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
in5:          +1.42 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
in6:          +3.36 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
5VSB:         +2.98 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
Vbat:         +3.07 V  
fan1:         613 RPM  (min =   10 RPM)
fan2:           0 RPM  (min =    0 RPM)
fan3:           0 RPM  (min =    0 RPM)
fan5:           0 RPM  (min =   10 RPM)  ALARM
temp1:        +34.0°C  (low  = +127.0°C, high = +127.0°C)  sensor = thermistor
temp2:        +38.0°C  (low  = +127.0°C, high = +70.0°C)  sensor = thermal diode
temp3:        +20.0°C  (low  = +127.0°C, high = +127.0°C)  sensor = Intel PECI
cpu0_vid:    +0.375 V
intrusion0:  ALARM

radeon-pci-0100
Adapter: PCI adapter
temp1:        +68.0°C  

k10temp-pci-00c3
Adapter: PCI adapter
temp1:        +19.8°C  (high = +70.0°C)
                       (crit = +70.0°C, hyst = +65.0°C)
Wobei ich dem Sensor Temp3 von der CPU und dem vom PCI adapter nicht glaube. Die Werte sind zu niedrig.
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2380
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von Heinz-Peter »

Opensource Anhänger hat geschrieben: 22. Mär 2021, 16:42 Temperatur ist es nicht. (Fester Rechner)

Code: Alles auswählen

immanuel@linux-3ihj:~> sensors

radeon-pci-0100
Adapter: PCI adapter
temp1:        +68.0°C  

k10temp-pci-00c3
Adapter: PCI adapter
temp1:        +19.8°C  (high = +70.0°C)
                       (crit = +70.0°C, hyst = +65.0°C)
Die Temperatur von PCI Adapter: radeon-pci-0100
Adapter: PCI adapter
temp1: +68.0°C

Ist die nicht zu hoch mit fast 70ºC?
Was ist das?
Drehen sich alle Lüfter und sind die Kühlkörper staubfrei?
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
Benutzeravatar
Opensource Anhänger
Member
Member
Beiträge: 178
Registriert: 14. Nov 2007, 23:03
Wohnort: SHG

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von Opensource Anhänger »

Das ist eine alte Radeon 3870 Grafikkarte. Um da etwas abzuändern, müsste ich eine andere Kühllösung aufbauen, oder eine andere Karte kaufen. Der Lüfter dreht sich und war fast staubfrei. Habe eben die Karte kurz ausgebaut und noch paar kleine Staubfussel entfernt. Jetzt zeigt sie 68°C konstant an. Wenn ich richtig im Kopf hatte, war das mit meiner alten lüfterlosen Radeon Grafikkarte schlimmer. Die hatte 90 °C dauerhaft. Das gab bei Youtubefilmen in HD schnell mal Verzerrungen auf dem Bildschirm.

Je nach dem wo man schaut, sind 70 ° als oh oh oh, oder das ist völlig in Ordnung zu finden. https://www.giga.de/hardware/grafikkart ... te-werden/
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2380
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Rechte Problem Distroupdate 15.1 zu 15.2

Beitrag von Heinz-Peter »

Opensource Anhänger hat geschrieben: 23. Mär 2021, 07:03 Je nach dem wo man schaut, sind 70 ° als oh oh oh, oder das ist völlig in Ordnung zu finden. https://www.giga.de/hardware/grafikkart ... te-werden/

Es war nicht mehr und nicht weniger, wie eine Vermutung. Warum braucht der Desktop PC eine Schonzeit von 10 bis 60 Minuten. Falls das kein Temperatur Problem ist dann hätte ich den Speicher herausgekommen und dann wieder hineingesteckt. Manchmal hilft das schon wenn die Kontakte oxidiert sind und verursachen dadurch Probleme. Bei mir passiert das ab und zu, dann piepst aber mein BIOS.
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
Antworten