Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Workaround] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1059
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

[Workaround] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von P6CNAT »

Hallo,

ich möchte droidcam installieren, bekomme aber eine Fehlermeldung, dass ein installiertes Paket nicht gefunden wird.

Code: Alles auswählen

$ rpm -aql | grep -i v4l2loopback.ko
/lib/modules/4.12.14-lp151.27-default/updates/v4l2loopback.ko 

$ sudo zypper install droidcam
Repository-Daten werden geladen...
Installierte Pakete werden gelesen...
Paketabhängigkeiten werden aufgelöst...

Problem: kmod(v4l2loopback.ko) benötigt von droidcam-1.5-lp151.6.1.x86_64 wird nirgends zur Verfügung gestellt
 Lösung 1: droidcam-1.5-lp151.6.1.x86_64 nicht installieren
 Lösung 2: droidcam-1.5-lp151.6.1.x86_64 durch Ignorieren einiger Abhängigkeiten brechen

Wählen Sie aus den obigen Lösungen mittels Nummer oder brechen Sie (a)b [1/2/a/d/?] (a): a

$ rpm -aq | grep -i v4l2loopback
v4l2loopback-utils-0.11.0-lp151.2.55.x86_64
v4l2loopback-kmp-default-0.11.0_k4.12.14_lp151.27-lp151.2.55.x86_64
Es schaut so aus als wäre das geforderte v4l2loopback.ko in v4l2loopback-kmp-default-0.11.0_k4.12.14_lp151.27-lp151.2.55.x86_64 enthalten. Wird von zypper install aber nicht aufgelöst. In https://software.opensuse.org/ habe ich nichts passenderes gefunden.
Hat jemand eine Idee wo ich ein passendes Paket finden, oder wie man das Vorhandene installieren kann?
Zuletzt geändert von P6CNAT am 26. Nov 2020, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5506
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von josef-wien »

Zwei Fragen aus meiner openSUSE-Vergangenheit: Woher stammt das Paket droidcam? Ist das entsprechende Repo eingebunden, aktiviert und aktualisiert?
Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1059
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von P6CNAT »

Hallo,

auf https://software.opensuse.org/package/droidcam werden zwei Quellen für droidcam und leap 15.1 gezeigt.

zuerst hatte ich https://build.opensuse.org/package/show ... C/droidcam ausprobiert. Damit gibt es das oben beschriebene Problem. Auch bei der 1-Klick-Installatlion über Yast.

Dann habe ich das zweite Paket URL https://build.opensuse.org/package/show ... C/droidcam in Yast eingebunden. Das lässt sich zwar installieren und auf der Kommandozeile ausführen, bringt aber eine Fehlermeldung.

Code: Alles auswählen

$ droidcam-cli 192.168.178.26 4747
Error: Device not found (/dev/video[0-9]).
Did it install correctly?
If you had a kernel update, you may need to re-install.

$ ls -l /dev | grep vi
crw-rw----  1 root video      29,   0 24. Nov 20:40 fb0
Scheint etwas lieblos programmiert zu sein :-/
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D
Benutzeravatar
susejunky
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 809
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von susejunky »

Hallo P6CNAT,
P6CNAT hat geschrieben: 24. Nov 2020, 21:07... Das lässt sich zwar installieren und auf der Kommandozeile ausführen, bringt aber eine Fehlermeldung.

Code: Alles auswählen

$ droidcam-cli 192.168.178.26 4747
Error: Device not found (/dev/video[0-9]).
Did it install correctly?
If you had a kernel update, you may need to re-install.

$ ls -l /dev | grep vi
crw-rw----  1 root video      29,   0 24. Nov 20:40 fb0
Scheint etwas lieblos programmiert zu sein :-/
Alle für openSUSE Leap 15.1 angebotenen Pakete sind (ungetestete) in Entwicklung befindliche Pakete! Eine openQA getestetet Version gibt es nur für openSUSE Tumbleweed.

Sind auf Deinem System alle erforderlichen Pakete (in der korrekten Version) installiert?

Bitte zeige die Ergebnisse von

Code: Alles auswählen

# uname -a

Code: Alles auswählen

# zypper se -si v4l2

Code: Alles auswählen

# zypper se -si ffmpeg
Falls alle erforderlichen Pakete in der korrekten Version vorhanden sind, solltest Du auch "manuell" das Gerät /dev/videox anlegen und dann mit ffmpeg den von Deinem Smartphone mittels Droidcam bereitgestellten Videostream dem Gerät zuweisen können (bei mir funktioniert das unter openSUSE Tumbleweed problemlos).

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1059
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von P6CNAT »

Hallo susejunky,

ich hatte den Verdacht, dass bei meinen Installationsversuchen ein Paketmischmasch entstanden ist. Deshalb habe ich die Installationen der letzten Tage wieder entfernt und droidcam aus einer Quelle neu installiert. Ich habe mich für die Gruppe video berechtigt und nochmal getestet. Leider kommt dieselbe Fehlermeldung.

Hier meine Ausgaben:

Code: Alles auswählen

$  uname -a
Linux polaris 4.12.14-lp151.28.79-default #1 SMP Wed Nov 11 08:17:16 UTC 2020 (472d149) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux
$ zypper se -si v4l2
Repository-Daten werden geladen...
Installierte Pakete werden gelesen...

S | Name      | Typ   | Version          | Arch   | Repository
--+-----------+-------+------------------+--------+-----------------
i | libv4l2-0 | Paket | 1.14.1-lp151.2.5 | x86_64 | Haupt-Repository
$ zypper se -si ffmpeg
Repository-Daten werden geladen...
Installierte Pakete werden gelesen...

S  | Name              | Typ   | Version           | Arch   | Repository
---+-------------------+-------+-------------------+--------+-----------------
i+ | ffmpeg-3          | Paket | 3.4.5-4.pm151.1   | x86_64 | (Systempakete)
i  | ffmpegthumbs      | Paket | 18.12.3-lp151.1.1 | x86_64 | Haupt-Repository
i  | ffmpegthumbs-lang | Paket | 18.12.3-lp151.1.1 | noarch | Haupt-Repository
solltest Du auch "manuell" das Gerät /dev/videox anlegen und dann mit ffmpeg
bei meiner Lösungssuche bin ich auf makedev gestoßen, ich habe aber keine Ahnung welche Optionen man angeben muss.
Weißt du mit welchen Optionen das MAKEDEV Kommando aufgerufen werden muss und wie man das mit ffmpeg verknüpft? Im Script kommt ffmpeg nicht vor.
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D
Benutzeravatar
susejunky
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 809
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von susejunky »

Hallo P6CNAT,
P6CNAT hat geschrieben: 24. Nov 2020, 16:15... ich möchte droidcam installieren, bekomme aber eine Fehlermeldung, dass ein installiertes Paket nicht gefunden wird.

Code: Alles auswählen

...
$ sudo zypper install droidcam
Repository-Daten werden geladen...
Installierte Pakete werden gelesen...
Paketabhängigkeiten werden aufgelöst...

Problem: kmod(v4l2loopback.ko) benötigt von droidcam-1.5-lp151.6.1.x86_64 wird nirgends zur Verfügung gestellt
 Lösung 1: droidcam-1.5-lp151.6.1.x86_64 nicht installieren
 Lösung 2: droidcam-1.5-lp151.6.1.x86_64 durch Ignorieren einiger Abhängigkeiten brechen

Wählen Sie aus den obigen Lösungen mittels Nummer oder brechen Sie (a)b [1/2/a/d/?] (a): a

$ rpm -aq | grep -i v4l2loopback
v4l2loopback-utils-0.11.0-lp151.2.55.x86_64
v4l2loopback-kmp-default-0.11.0_k4.12.14_lp151.27-lp151.2.55.x86_64
P6CNAT hat geschrieben: 25. Nov 2020, 21:23...

Code: Alles auswählen

$  uname -a
Linux polaris 4.12.14-lp151.28.79-default #1 SMP Wed Nov 11 08:17:16 UTC 2020 (472d149) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux
$ zypper se -si v4l2
Repository-Daten werden geladen...
Installierte Pakete werden gelesen...

S | Name      | Typ   | Version          | Arch   | Repository
--+-----------+-------+------------------+--------+-----------------
i | libv4l2-0 | Paket | 1.14.1-lp151.2.5 | x86_64 | Haupt-Repository
$ zypper se -si ffmpeg
Repository-Daten werden geladen...
Installierte Pakete werden gelesen...

S  | Name              | Typ   | Version           | Arch   | Repository
---+-------------------+-------+-------------------+--------+-----------------
i+ | ffmpeg-3          | Paket | 3.4.5-4.pm151.1   | x86_64 | (Systempakete)
i  | ffmpegthumbs      | Paket | 18.12.3-lp151.1.1 | x86_64 | Haupt-Repository
i  | ffmpegthumbs-lang | Paket | 18.12.3-lp151.1.1 | noarch | Haupt-Repository
so wie ich das sehe, fehlen auf Deinem System die Pakete v4l2loopback-utils und v4l2loopback-kmp-default
.

Mein Vorschlag ist daher, installiere zunächst diese Pakete (aus dem OSS-Repository)

Code: Alles auswählen

# zypper in --no-recommends v4l2loopback-kmp-default v4l2loopback-utils
und versuche dann nochmals die Installation der Droidcam-Pakete.

Wie ich bereits sagte, arbeite ich mit openSUSE Tumbleweed und setze von den Droidcam-Anwendungen nur das .apk auf der Android-Seite ein. Auf der openSUSE-Seite verwende ich keines der von Dir genannten Droidcam-Pakete sondern nur v4l2loopback.

Sollte Dir mit der Installation der Droidcam-Pakete kein Erfolg beschieden sein, kann ich Dir meine Vorgehensweise gerne beschreiben. Möglicherweise funktioniert sie auch mit openSUSE Leap 15.1.

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1059
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von P6CNAT »

Hallo susejunky,

die beiden Pakete sind jetzt installiert.

Code: Alles auswählen

$ zypper se -si v4l2
Repository-Daten werden geladen...
Installierte Pakete werden gelesen...

S  | Name                     | Typ   | Version                             | Arch   | Repository
---+--------------------------+-------+-------------------------------------+--------+-----------------
i  | libv4l2-0                | Paket | 1.14.1-lp151.2.5                    | x86_64 | Haupt-Repository
i+ | v4l2loopback-kmp-default | Paket | 0.11.0_k4.12.14_lp151.27-lp151.2.55 | x86_64 | Haupt-Repository
i+ | v4l2loopback-utils       | Paket | 0.11.0-lp151.2.55                   | x86_64 | Haupt-Repository
genutzt hat es leider nichts. Das Dialogfenster ist blockiert und wenn ich auf der Fehlermeldung OK drücke, wird das Programm beendet.

Bild

Dann habe ich mir das MAKEDEV angeschaut und mit folgendem Auszug unter /dev 10 video devices angelegt.

Code: Alles auswählen

mknod video0- c 81 0 &&
chown root:root video0- &&
chmod 0660 video0- &&
mv video0- video0
mknod video1- c 81 1 &&
chown root:root video1- &&
chmod 0660 video1- &&
mv video1- video1
mknod video2- c 81 2 &&
chown root:root video2- &&
chmod 0660 video2- &&
mv video2- video2
mknod video3- c 81 3 &&
chown root:root video3- &&
chmod 0660 video3- &&
mv video3- video3
mknod video4- c 81 4 &&
chown root:root video4- &&
chmod 0660 video4- &&
mv video4- video4
mknod video5- c 81 5 &&
chown root:root video5- &&
chmod 0660 video5- &&
mv video5- video5
mknod video6- c 81 6 &&
chown root:root video6- &&
chmod 0660 video6- &&
mv video6- video6
mknod video7- c 81 7 &&
chown root:root video7- &&
chmod 0660 video7- &&
mv video7- video7
mknod video8- c 81 8 &&
chown root:root video8- &&
chmod 0660 video8- &&
mv video8- video8
mknod video9- c 81 9 &&
chown root:root video9- &&
chmod 0660 video9- &&
mv video9- video9
Das ist jetzt die Fehlermeldung von droidcam

Code: Alles auswählen

$ droidcam
Error opening '/dev/video0': 6 'Kein passendes Gerät bzw. keine passende Adresse gefunden'
Error opening '/dev/video1': 6 'Kein passendes Gerät bzw. keine passende Adresse gefunden'
Error opening '/dev/video2': 6 'Kein passendes Gerät bzw. keine passende Adresse gefunden'
Error opening '/dev/video3': 6 'Kein passendes Gerät bzw. keine passende Adresse gefunden'
Error opening '/dev/video4': 6 'Kein passendes Gerät bzw. keine passende Adresse gefunden'
Error opening '/dev/video5': 6 'Kein passendes Gerät bzw. keine passende Adresse gefunden'
Error opening '/dev/video6': 6 'Kein passendes Gerät bzw. keine passende Adresse gefunden'
Error opening '/dev/video7': 6 'Kein passendes Gerät bzw. keine passende Adresse gefunden'
Error opening '/dev/video8': 6 'Kein passendes Gerät bzw. keine passende Adresse gefunden'
Error opening '/dev/video9': 6 'Kein passendes Gerät bzw. keine passende Adresse gefunden'

Eine Beschreibung deiner Vorgehensweise wäre vielleicht hilfreich. Ich stecke erst mal fest.

Viele Grüße
Georg
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D
Benutzeravatar
susejunky
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 809
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von susejunky »

P6CNAT hat geschrieben: 26. Nov 2020, 17:06... Eine Beschreibung deiner Vorgehensweise wäre vielleicht hilfreich. Ich stecke erst mal fest.
Gerne ...

ABER ich kann Dir NICHT versprechen, dass das unter openSUSE Leap 15.1 auch so funktioniert!

Voraussetzungen/Annahmen:
  • Der PC und das Smartphone befinden sich im selben Netzsegment.
  • Droidcam ist auf dem Smartphone installiert.
  • Auf dem PC sind v4l2loopback-kmp-default, v4l2loopback-utils und ffmpeg installiert und die Version von v4l2loopback-kmp-default passt zur installierten Kernel-Version.
Vorgehensweise:

Eine Datei /etc/modules-load.d/v4l2loopback.conf mit dem Inhalt

Code: Alles auswählen

v4l2loopback
erstellen (Berechtigungen: root root rw- r-- r--).

Eine Datei /etc/modprobe.d/50-v4l2loopback.conf mit dem Inhalt

Code: Alles auswählen

options v4l2loopback exclusive_caps="1" video_nr=x card_label="frei_wählbare_Bezeichnung"
erstellen (Berechtigungen: root root rw- r-- r--). Der Wert "x" für video_nr wird genutzt, um den Geräte-Namen /dev/videox zu bilden. Dieses Gerät darf noch nicht vorhanden sein.

Das System neu starten. Ab diesem Zeitpunkt sollte das Gerät /dev/videox dauerhaft nach dem Systemstart vorhanden sein.

Nachdem Driodcam auf dem Smartphone gestartet wurde, kann das vom Smartphone gestreamte Video auf dem PC mittels ffmpeg dem Gerät /dev/videox zugewiesen werden. Dazu wird in einer Konsole (als Administrator!) ffmpeg gestartet

Code: Alles auswählen

# ffmpeg -i URL -vcodec rawvideo -pix_fmt yuv420p -threads 2  -f v4l2 /dev/videox
Der Aufbau von URL hängt davon ab, wie Droidcam auf dem Smartphone konfiguriert wurde

URL = http [s] :// [BENUTZER:KENNWORT@] IPSMARTPHONE:PORT/video

Wenn ffmpeg beendet wird, steht das Video nicht mehr über das Gerät dev/videox zur Verfügung.

Ich hoffe, ich habe das auf die Schnelle richtig aus meinem Gedächtnis gekramt ...

Ansonsten gerne wieder hier melden.

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1059
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von P6CNAT »

Das funktioniert!
Muss ja, ist ja fast schon Assembler :lol:
Vielen Dank!!
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D
Benutzeravatar
susejunky
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 809
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von susejunky »

Hallo P6CNAT,
P6CNAT hat geschrieben: 26. Nov 2020, 20:20... Das funktioniert!
schön zu hören!

Vielleicht bekommst Du mit dem erstellten /dev/videox-Gerät auch eines der Droidcam-Pakete an's Fliegen ...

Viele Grüße

susejunky
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5506
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: [Mit Workaround gelöst] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von josef-wien »

Nur aus der Theorie heraus (mangels derartiger Bedürfnisse):

susejunky hat geschrieben:Dazu wird in einer Konsole (als Administrator!) ffmpeg gestartet
Da paßt wohl entweder die Berechtigung für /dev/videox nicht, oder dem Benutzer fehlt eine Gruppe. Die fixe Zuordnung für x könnte sich mit einem anderen Gerät spießen, ich würde eine udev-Regel, die einen eindeutigen symlink erstellt, vorziehen.

Für Wißbegierige: https://github.com/umlaeute/v4l2loopback/wiki
Benutzeravatar
susejunky
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 809
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: [Mit Workaround gelöst] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von susejunky »

Hallo josef-wien,
josef-wien hat geschrieben: 26. Nov 2020, 22:10... Nur aus der Theorie heraus (mangels derartiger Bedürfnisse):
Ein "Bedürfnis" bestand bei mir eigentlich auch nicht. Eher wollte ich mir den Rücken frei halten, für den Fall, dass mein Notebook oder dessen eingebaute Kamera in einem unpassenden Moment ausfallen sollten und ich auf meinen Desktop-PC (ohne Webcam) zurückgreifen müsste. Und da ich noch ein Smartphone mit Kamera habe, bot es sich an, diese Vorgehensweise zu untersuchen und zumindest rudimentär einsatzbereit zu machen.

josef-wien hat geschrieben: 26. Nov 2020, 22:10...
susejunky hat geschrieben:Dazu wird in einer Konsole (als Administrator!) ffmpeg gestartet
Da paßt wohl entweder die Berechtigung für /dev/videox nicht, oder dem Benutzer fehlt eine Gruppe.
Wenn man die Lösung oft und dauerhaft einsetzt (was ich bislang noch nicht tun musste) lässt sich da sicherlich noch einiges verbessern. Für Andere, die hier mitlesen wäre es ggf. hilfreich, wenn Du konkretisieren würdest, was Du Dir hier vorstellst.

josef-wien hat geschrieben: 26. Nov 2020, 22:10... Die fixe Zuordnung für x könnte sich mit einem anderen Gerät spießen, ich würde eine udev-Regel, die einen eindeutigen symlink erstellt, vorziehen.
Nun, dass man sicherstellen muss, dass "x" noch nicht genutzt wird, hatte ich erwähnt. In diesem Zusammenhang hatte ich auch einmal darüber nachgedacht das Gerät /dev/videox per Script nur bei Bedarf anzulegen. Aber da ich nur eine Notfalllösung für den Fall der Fälle haben will, war es mir den Aufwand nicht wert, das weiter auszuarbeiten.

Könntest Du den Ansatz mit udev bitte konkretisieren? Auch das könnte für Mitleser hilfreich sein.

Für mich ist das von mir beschriebene Vorgehen als Notfalllösung jedoch vollkommen ausreichend.

Danke und viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1059
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: [Mit Workaround gelöst] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von P6CNAT »

Hallo,

ich nehme den Beitrag von Josef-Wien als Anregung mich genauer mit dem Thema zu beschäftigen. Das kostet aber Zeit, daher wird das Provisorium bei mir eine Weile halten müssen. Ich vermute, dass diese ffmpeg Bindung normalerweise in einem Daemon im Hintergrund läuft. Der Videostream lässt sich ja nicht nur in Skype und Co. nutzen sondern auch mit jedem Internet Browser abspielen.
Erläuterungen über Hintergrundwissen sind natürlich immer hilfreich. :thumbs:

Grüße
Georg
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D
Benutzeravatar
susejunky
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 809
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: [Mit Workaround gelöst] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von susejunky »

Hallo P6CNAT,
P6CNAT hat geschrieben: 28. Nov 2020, 13:03... Der Videostream lässt sich ja nicht nur in Skype und Co. nutzen sondern auch mit jedem Internet Browser abspielen.
um das vom Smartphone (mittels Droidcam) gestreamte Video in einem Web-Browser abzuspielen wird kein Gerät (/dev/videox) benötigt.

Manche Anwendungen (z.B. Skype, Teams, Zoom, ...) verlangen jedoch nach ein Videokameragerät (wie es z.B von einer UVC-Webcam bereitgestellt würde).

In der beschrieben Vorgehensweise wird mittels ffmpeg der Videodatenstrom aus dem Netzwerk abgegriffen und auf ein, mit v4l2loopback erstelltes, Videokameragerät (/dev/videox) gelenkt.

Viele Grüße

susejunky
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5506
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: [Mit Workaround gelöst] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von josef-wien »

susejunky hat geschrieben:konkretisieren
Dazu brauche ich Informationen:

Code: Alles auswählen

getfacl /dev/videox

Code: Alles auswählen

groups

Code: Alles auswählen

/sbin/udevadm info -a -p $(/sbin/udevadm info -q path -n /dev/videox)

Code: Alles auswählen

/sbin/udevadm info -q all -p $(/sbin/udevadm info -q path -n /dev/videox)
Falls /dev/v4l2loopback existiert, dann den 1., 3. und 4. Befehl auch dafür.

Gibt es unter /sys/devices/virtual etwas, was damit zu tun haben könnte?
Benutzeravatar
susejunky
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 809
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: [Mit Workaround gelöst] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von susejunky »

Hallo josef-wien,
josef-wien hat geschrieben: 28. Nov 2020, 17:00... Dazu brauche ich Informationen:
wie ich bereits sagte: Meine Vorgehensweise ist für mich als Notfalllösung eigentlich hinreichend.

Falls sich jedoch zwischenzeitlich niemand findet, der Dir die gewünschten Informationen zur Verfügung stellt, werde ich Dir am Montag, wenn ich wieder Zugriff auf meinen Desktop-PC habe, die gewünschten Informationen liefern.

Für alle openSUSE-Nutzer, die sich hier beteiligen wollen, noch ein Hinweis:

Code: Alles auswählen

> su
Passwort: 
# /sbin/udevadm info -a -p $(/sbin/udevadm info -q path -n /dev/video1)
bash: /sbin/udevadm: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
bash: /sbin/udevadm: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
# which udevadm
/usr/bin/udevadm
# 
also besser

Code: Alles auswählen

# /usr/bin/udevadm info -a -p $(/usr/bin/udevadm info -q path -n /dev/video1)
oder einfach

Code: Alles auswählen

# udevadm info -a -p $(udevadm info -q path -n /dev/video1)
verwenden.

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1059
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: [Mit Workaround gelöst] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von P6CNAT »

Hallo zusammen,

Code: Alles auswählen

$ getfacl /dev/video0
getfacl: Entferne führende '/' von absoluten Pfadnamen
# file: dev/video0
# owner: root
# group: video
user::rw-
user:georg:rw-
group::rw-
mask::rw-
other::---

$ groups
users tty vboxusers video lp cdrom

$ /sbin/udevadm info -a -p $(/sbin/udevadm info -q path -n /dev/video0)

Udevadm info starts with the device specified by the devpath and then
walks up the chain of parent devices. It prints for every device
found, all possible attributes in the udev rules key format.
A rule to match, can be composed by the attributes of the device
and the attributes from one single parent device.

  looking at device '/devices/virtual/video4linux/video0':
    KERNEL=="video0"
    SUBSYSTEM=="video4linux"
    DRIVER==""
    ATTR{buffers}=="8"
    ATTR{dev_debug}=="0"
    ATTR{format}==""
    ATTR{index}=="0"
    ATTR{max_openers}=="10"
    ATTR{name}=="video"
    
# /sbin/udevadm info -q all -p $(/sbin/udevadm info -q path -n /dev/video0)
P: /devices/virtual/video4linux/video0
N: video0
E: DEVNAME=/dev/video0
E: DEVPATH=/devices/virtual/video4linux/video0
E: ID_V4L_CAPABILITIES=:video_output:
E: ID_V4L_PRODUCT=video
E: ID_V4L_VERSION=2
E: MAJOR=81
E: MINOR=0
E: SUBSYSTEM=video4linux
E: TAGS=:uaccess:seat:
E: USEC_INITIALIZED=12106456

$ ls -l /sys/devices/virtual/video4linux/video0/
insgesamt 0
-r--r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:25 buffers
-r--r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:25 dev
-rw-r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:25 dev_debug
-rw-r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:25 format
-r--r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:25 index
-rw-r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:25 max_openers
-r--r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:25 name
drwxr-xr-x 2 root root    0 29. Nov 14:33 power
lrwxrwxrwx 1 root root    0 29. Nov 17:25 subsystem -> ../../../../class/video4linux
-rw-r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:25 uevent

$ ls -l /sys/devices/virtual/video4linux/video0/power/
insgesamt 0
-rw-r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:33 async
-rw-r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:33 autosuspend_delay_ms
-rw-r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:33 control
-r--r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:33 runtime_active_kids
-r--r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:33 runtime_active_time
-r--r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:33 runtime_enabled
-r--r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:33 runtime_status
-r--r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:33 runtime_suspended_time
-r--r--r-- 1 root root 4096 29. Nov 17:33 runtime_usage

openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D
Benutzeravatar
susejunky
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 809
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: [Mit Workaround gelöst] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von susejunky »

Hallo P6CNAT,
P6CNAT hat geschrieben: 29. Nov 2020, 17:37...

Code: Alles auswählen

...
$ /sbin/udevadm info -a -p $(/sbin/udevadm info -q path -n /dev/video0)

Udevadm info starts with the device specified by the devpath and then
walks up the chain of parent devices. It prints for every device
found, all possible attributes in the udev rules key format.
A rule to match, can be composed by the attributes of the device
and the attributes from one single parent device.

  looking at device '/devices/virtual/video4linux/video0':
    KERNEL=="video0"
    SUBSYSTEM=="video4linux"
    DRIVER==""
    ATTR{buffers}=="8"
    ATTR{dev_debug}=="0"
    ATTR{format}==""
    ATTR{index}=="0"
    ATTR{max_openers}=="10"
    ATTR{name}=="video"
    
...
gut , dass Du Dich durch meinen letzten Beitrag nicht hast irritieren lassen (hatte ich doch vergessen zu erwähnen, dass es nur für openSUSE Tumbleweed gilt, dass udevadm nur unter /usr/bin zu finden ist).

Da Du das Thema mit josef-wien weiter verfolgst, kann ich mich hier ausblenden.

Viel Erfolg und viele Grüße

susejunky
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5506
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: [Mit Workaround gelöst] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von josef-wien »

Bei den Ausgaben sehe ich nichts zu /dev/v4l2loopback. Bedeutet das, daß /dev/v4l2loopback nicht existiert?

Funktioniert der ffmpeg-Befehl als normaler Benutzer?

Und dann noch:

Code: Alles auswählen

cat /etc/modprobe.d/50-v4l2loopback.conf
Benutzeravatar
P6CNAT
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1059
Registriert: 24. Jul 2006, 14:26
Wohnort: Mainhausen

Re: [Mit Workaround gelöst] zypper, installiertes Paket wird nicht aufgelöst

Beitrag von P6CNAT »

Hallo Josef-Wien,

/dev/v4l2loopback existiert nicht und der ffmpeg Befehl funktioniert auch als nicht privilegierter Benutzer. Ich gehöre aber zur Gruppe video.

Code: Alles auswählen

$ cat /etc/modprobe.d/50-v4l2loopback.conf
options v4l2loopback exclusive_caps="1" video_nr=0 card_label="video"
Viele Grüße
Georg
openSUSE Leap 15.1 64 Bit
KDE-Plasma 5.55
CPU: AMD A8-5500 mit integrierter GPU Typ AMD Radeon HD 7560D
Antworten