Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Datenträger mit Efi-Partition wieder als Speicher nutzen

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
willithepimp
Member
Member
Beiträge: 160
Registriert: 10. Jan 2009, 12:59

[gelöst] Datenträger mit Efi-Partition wieder als Speicher nutzen

Beitrag von willithepimp »

Hallo,
in meinem Rechner befindet sich eine SSD, die wahrscheinlich einen Defekt hat. Ich besitze noch eine weitere SSD, mit der ich in der Vergangenheit Experimente mit diversen Installationen gemacht habe. Diese würde ich nun als Datenträger nutzen wollen.
Allerdings ist auf dieser SSD eine Efi-Partition eingerichtet. Gehe ich richtig in der Annahme, dass es zu Startproblemen des Rechners kommt, weil ja nun zwei Datenträger mit Efi-Partition vorhanden sind?
Was kann ich tun, um diesen Datenträger völlig platt zu machen um ihn dann als Datenspeicher nutzen zu können? (Datenbackup usw. spielt keine Rolle)
Gruß
Zuletzt geändert von willithepimp am 24. Jul 2020, 11:15, insgesamt 1-mal geändert.
Werbung:
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5426
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Datenträger mit Efi-Partition wieder als Speicher nutzen

Beitrag von josef-wien »

Probleme mit mehreren EFI-Systempartitionen kann es dann geben, wenn Du z. B. bei einer Neuinstallation nicht aufpaßt und der Installationsroutine die "falsche" Partition erlaubst.

Wenn Du die Daten nicht mehr brauchst, dann erzeuge mit einem Werkzeug Deiner Wahl (fdisk, GParted, sgdisk, YaST, ...) eine neue Partitionentabelle vom Typ "GPT" und partitioniere und formatiere nach Deinen Wünschen.
Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 714
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Datenträger mit Efi-Partition wieder als Speicher nutzen

Beitrag von susejunky »

Hallo willithepimp
willithepimp hat geschrieben: 23. Jul 2020, 11:42... in meinem Rechner befindet sich eine SSD, die wahrscheinlich einen Defekt hat. Ich besitze noch eine weitere SSD, mit der ich in der Vergangenheit Experimente mit diversen Installationen gemacht habe. Diese würde ich nun als Datenträger nutzen wollen.
Allerdings ist auf dieser SSD eine Efi-Partition eingerichtet. Gehe ich richtig in der Annahme, dass es zu Startproblemen des Rechners kommt, weil ja nun zwei Datenträger mit Efi-Partition vorhanden sind?
Was kann ich tun, um diesen Datenträger völlig platt zu machen um ihn dann als Datenspeicher nutzen zu können? (Datenbackup usw. spielt keine Rolle
die Anzahl der EFI-Systempartitionen ist grundsätzlich nicht problematisch. Es ist sogar möglich auf einem Datenträger mehrere EFI-Systempartitionen zu haben und zu nutzen.

Der UEFI-Bootvorgang beginnt damit, dass das UEFI versucht, die in seinem NVRAM abgespeicherten Bootloader zu starten. Welche das sind, kannst Du mit

Code: Alles auswählen

# efibootmgr -v
(als Administrator) feststellen.

Wenn NVRAM-Einträge auf Deine "neue" SSD verweisen kannst Du mit

Code: Alles auswählen

# efibootmgr -o nnnn,mmmm,... 
die Reihenfolge so anpassen, dass die Einträge, welche auf Deine "alte" SSD verweisen in der Bootreihenfolge vorne stehen. Du kannst mit efibootmgr auch unerwünschte NVRAM-Einträge löschen Für die Nutzung von efibootmgr liest Du Dir am besten

Code: Alles auswählen

> man efibootmgr
durch.

Falls Du trotzdem Deine "neue" SSD von ihrer EFI-Systempartition befreien willst:

Code: Alles auswählen

# gdisk /dev/xxxx
"xxxx" musst Du mit dem für Dich zutreffenden Bezeichner (z.B. sda oder nvme0n1 oder ...) ersetzen. Dann mit "x" zu "extra functionality (experts only)" wechseln und mit "z zap (destroy) GPT data structures and exit" ALLE PARTITIONEN LÖSCHEN!

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
willithepimp
Member
Member
Beiträge: 160
Registriert: 10. Jan 2009, 12:59

Re: Datenträger mit Efi-Partition wieder als Speicher nutzen

Beitrag von willithepimp »

Vielen Dank Euch beiden für die Antwort. Die Antwort von josef-wien genügte mir bereits. Aber die Ausführungen von susejunky werden sicherlich noch vielen Anderen helfen, ihre Probleme zu lösen.
Nochmals vielen Dank!
Antworten