Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
egweber1
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17. Feb 2020, 16:34
Wohnort: Schwarzenbach am Wald, Bayern
Kontaktdaten:

[Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von egweber1 » 28. Feb 2020, 12:40

Hallo,
ich habe auf meinem Rechner neben Windows 10 Leap 15.1 installiert.
Auf einer zweiten ssd nvme2. Hat auch zuerst wunderbar geklappt.
Nach einer Woche fährt Linux nicht mehr hoch. Folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

[    1851889] amdgpu 0000:009:00.0: Invalid PCI ROM header signature excepting.
8xaa55,got =xfff
Administratorpasswort für Wartungszwecke eingeben
(oder drücken Sie Strg+D um fortzufahren):
Wobei sich die Zahl in eckigen Klammern ändert.
Nach Eingabe vom root-Passwort kann ich mit startx KDE starten und soweit als root arbeiten.
Wie bekomme ich es hin, das ich auch als normaler user wieder arbeiten kann?
Mit Windows 10 klappt der Start immer wunderbar.
Hardware:
AMD Ryzen 7 2700X
2x NVME SSD je 256 GB, eine für Windows 10, eine für Linux
3x 1GB HDD
Grafik: AMD Sapphire Radeon RX570 8GB
Motherboard: B450M-A Prime
RAM: 16 GB
Danke vorab für die Hilfe.
:???:
Zuletzt geändert von egweber1 am 4. Mär 2020, 15:57, insgesamt 2-mal geändert.
Rechner: AMD Ryzen 7 2700X mit 16 GB RAM Grafik: AMD RX570 8GB
Festplatten: 2 x SSD NVME 256GB, eine für Windows 10 und eine OpenSuse 15.2
Sowie 3x HDD je 1 TB

Werbung:
Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 706
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von susejunky » 28. Feb 2020, 17:06

egweber1 hat geschrieben:
28. Feb 2020, 12:40
... Nach einer Woche fährt Linux nicht mehr hoch. Folgende Meldung:
[ 1851889] amdgpu 0000:009:00.0: Invalid PCI ROM header signature excepting.
8xaa55,got =xfff
Administratorpasswort für Wartungszwecke eingeben
(oder drücken Sie Strg+D um fortzufahren):
Wobei sich die Zahl in eckigen Klammern ändert.
Nach Eingabe vom root-Passwort kann ich mit startx KDE starten und soweit als root arbeiten.
Nachdem Du als "root" angemeldet bist, führe bitte die beiden folgenden Befehle aus und zeige hier die Ergebnisse (vollständig, d.h. inkl. Befehlseingabe und nächster Eingabeaufforderung)

Code: Alles auswählen

# journalctl -b 0 -p 3

Code: Alles auswählen

# cat /etc/fstab
Viele Grüße

susejunky

Benutzeravatar
egweber1
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17. Feb 2020, 16:34
Wohnort: Schwarzenbach am Wald, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von egweber1 » 28. Feb 2020, 21:40

Ausgabe journalctl -b 0 -p 3

Code: Alles auswählen

-- Logs begin at Fri 2020-02-28 21:27:37 CET, end at Fri 2020-02-28 22:27:36 CET. --
Feb 28 22:27:03 linux-4pgi kernel: amdgpu 0000:09:00.0: Invalid PCI ROM header signature: expecting 0xaa55, got 0xffff
Feb 28 22:27:06 linux-4pgi systemd-udevd[551]: Specified group 'plugdev' unknown
Feb 28 22:27:06 linux-4pgi kernel: sp5100_tco: I/O address 0x0cd6 already in use
Feb 28 22:27:06 linux-4pgi kernel: kvm: disabled by bios
Feb 28 22:27:06 linux-4pgi kernel: kvm: disabled by bios
Feb 28 22:27:06 linux-4pgi kernel: kvm: disabled by bios
Feb 28 22:27:06 linux-4pgi kernel: kvm: disabled by bios
Feb 28 22:27:06 linux-4pgi kernel: kvm: disabled by bios
Feb 28 22:27:06 linux-4pgi kernel: kvm: disabled by bios
Feb 28 21:27:50 linux-4pgi pulseaudio[2052]: [pulseaudio] bluez5-util.c: GetManagedObjects() failed: org.freedesktop.DBus.Error.TimedOut: Failed to activate service 'org.bluez': timed out (service_start_timeout=25000ms)
Ausgabe cat /etc/fstab

Code: Alles auswählen

UUID=83086973-fb36-4248-b2ea-227cce9f5d1e  swap                    swap   defaults                      0  0
UUID=c4d6bb3c-f609-4064-a21f-504aeb7de3f8  /                       btrfs  defaults                      0  0
UUID=c4d6bb3c-f609-4064-a21f-504aeb7de3f8  /.snapshots             btrfs  subvol=/@/.snapshots          0  0
UUID=c4d6bb3c-f609-4064-a21f-504aeb7de3f8  /var                    btrfs  subvol=/@/var                 0  0
UUID=c4d6bb3c-f609-4064-a21f-504aeb7de3f8  /usr/local              btrfs  subvol=/@/usr/local           0  0
UUID=c4d6bb3c-f609-4064-a21f-504aeb7de3f8  /tmp                    btrfs  subvol=/@/tmp                 0  0
UUID=c4d6bb3c-f609-4064-a21f-504aeb7de3f8  /srv                    btrfs  subvol=/@/srv                 0  0
UUID=c4d6bb3c-f609-4064-a21f-504aeb7de3f8  /root                   btrfs  subvol=/@/root                0  0
UUID=c4d6bb3c-f609-4064-a21f-504aeb7de3f8  /opt                    btrfs  subvol=/@/opt                 0  0
UUID=cf64f4c7-561a-4637-9ee1-b1a6001b874e  /home                   ext4   acl,user_xattr,data=ordered   0  0
UUID=c4d6bb3c-f609-4064-a21f-504aeb7de3f8  /boot/grub2/x86_64-efi  btrfs  subvol=/@/boot/grub2/x86_64-efi  0  0
UUID=c4d6bb3c-f609-4064-a21f-504aeb7de3f8  /boot/grub2/i386-pc     btrfs  subvol=/@/boot/grub2/i386-pc  0  0
UUID=ECA8-F2C2                             /boot/efi               vfat   codepage=437                  0  0
/dev/sdd1                                  /sicherung              xfs    defaults                      0  0
/dev/nvme0n1p4                             /Windows/C:             ntfs   defaults                      0  0
/dev/sda2                                  /Windows/D:             ntfs   defaults                      0  0
UUID=76ca1c63-3d85-40bd-b608-f874a7f70975  /Daten                  ext4   data=ordered                  0  2
Gerade ist der Computer wieder normal gestartet nach so vielen Starts mit dieser Fehlermeldung.
Wie bekomme ich auch als Superuser mit startx dann Zugriff auf Internet?
Sonst läuft unter Benutzer der network-manager.
Zuletzt geändert von tomm.fa am 28. Feb 2020, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Quote-Tags durch Code-Tags ersetzt.
Rechner: AMD Ryzen 7 2700X mit 16 GB RAM Grafik: AMD RX570 8GB
Festplatten: 2 x SSD NVME 256GB, eine für Windows 10 und eine OpenSuse 15.2
Sowie 3x HDD je 1 TB

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 706
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von susejunky » 28. Feb 2020, 22:29

egweber1 hat geschrieben:
28. Feb 2020, 21:40
... Ausgabe cat /etc/fstab

Code: Alles auswählen

...
/dev/nvme0n1p4                             /Windows/C:             ntfs   defaults                      0  0
...
Gerade ist der Computer wieder normal gestartet nach so vielen Starts mit dieser Fehlermeldung.
Wenn Du MS Windows nicht vollständig beendest (z.B. Hybernate oder auch HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SessionManager\Power\HiberbootEnabled = 1), dann wird das Einhängen des Windows-Systemlaufwerks (C:) wahrscheinlich fehlschlagen und das könnte zu dem von Dir beschriebenen Fehler führen.
egweber1 hat geschrieben:
28. Feb 2020, 21:40
... Wie bekomme ich auch als Superuser mit startx dann Zugriff auf Internet?
Sonst läuft unter Benutzer der network-manager.
Mit einem Desktop-applet wie z.B. plasma-nm5 oder in der Konsole mit nmtui oder nmcli.

Viele Grüße

susejunky

Benutzeravatar
egweber1
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17. Feb 2020, 16:34
Wohnort: Schwarzenbach am Wald, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von egweber1 » 28. Feb 2020, 22:39

Habe jetzt etwa 10 mal den Computer neu gestartet und fährt normal hoch!
:???: :irre:
Weiß jetzt nicht, wann es wieder passiert.
Im Internet ist dieser Fehler auch zu finden, aber keine Lösung.
Rechner: AMD Ryzen 7 2700X mit 16 GB RAM Grafik: AMD RX570 8GB
Festplatten: 2 x SSD NVME 256GB, eine für Windows 10 und eine OpenSuse 15.2
Sowie 3x HDD je 1 TB

Benutzeravatar
manzek
Hacker
Hacker
Beiträge: 292
Registriert: 20. Mär 2005, 14:21
Wohnort: Metropolregion Bremen/Oldenburg

Re: Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von manzek » 28. Feb 2020, 22:42

Wenn du den Schnellstart von Windows10 ausgeschaltet hast und jetzt alles funktioniert, vielleicht war das ja die Lösung. ;)
So long, Stephan

---
Gigabyte Z77X-D3H * Intel i7-3770K LCS @ 4,2 GHz * 16 GB DDR3 @ 1866 MHz * nVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER, 8192 MB * 23,6" - LED @ 1920x1080 * openSUSE Leap 15.1 * KDE 5.12.x

Benutzeravatar
egweber1
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17. Feb 2020, 16:34
Wohnort: Schwarzenbach am Wald, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von egweber1 » 28. Feb 2020, 22:51

Schnellstart ist aus.
Schaun mer mal. :D
Rechner: AMD Ryzen 7 2700X mit 16 GB RAM Grafik: AMD RX570 8GB
Festplatten: 2 x SSD NVME 256GB, eine für Windows 10 und eine OpenSuse 15.2
Sowie 3x HDD je 1 TB

Benutzeravatar
egweber1
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17. Feb 2020, 16:34
Wohnort: Schwarzenbach am Wald, Bayern
Kontaktdaten:

Re: [Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von egweber1 » 26. Apr 2020, 20:05

Hatte nach einem Windows Update wieder die gleiche Fehlermeldung wie anfangs:

Code: Alles auswählen

[    1851889] amdgpu 0000:009:00.0: Invalid PCI ROM header signature excepting.
8xaa55,got =xfff
Administratorpasswort für Wartungszwecke eingeben
(oder drücken Sie Strg+D um fortzufahren):
Konnte mich nur noch als Administrator anmelden.
Jetzt weiß ich auch warum:
Musste das Mounten der Festplatte C aus der fstab entfernen:
Folgende Zeile in /etc/fstab gelöscht:

/dev/nvme0n1p4 /Windows/C: ntfs defaults 0 0

Hochfahren funktionierte dann einwandfrei.
Weiß vielleicht jemand warum?
Rechner: AMD Ryzen 7 2700X mit 16 GB RAM Grafik: AMD RX570 8GB
Festplatten: 2 x SSD NVME 256GB, eine für Windows 10 und eine OpenSuse 15.2
Sowie 3x HDD je 1 TB

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5426
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: [Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von josef-wien » 26. Apr 2020, 23:14

1. Die Meldung kommt vom Kernel, betrifft die Grafikkarte bzw. den PCIe-Bus und hat mit einer Platte oder Partition nichts zu tun. Du wirst sie bei jedem Systemstart finden.

2. Ich gehe davon aus, daß das Windows-Update die Partition in einem für andere Betriebssysteme unbrauchbaren Zustand hinterläßt. Mehr kann ich zu Windows nichts sagen.

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 706
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: [Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von susejunky » 27. Apr 2020, 11:05

egweber1 hat geschrieben:
26. Apr 2020, 20:05
... Folgende Zeile in /etc/fstab gelöscht:

/dev/nvme0n1p4 /Windows/C: ntfs defaults 0 0

Hochfahren funktionierte dann einwandfrei.
Weiß vielleicht jemand warum?
Wenn Du die MS Windows Systempartition unbedingt über fstab einhängen willst, dann solltest Du die Mount-Option nofail verwenden.

Was ist in Deiner MS Windows-Installation der Wert von HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SessionManager\Power\HiberbootEnabled?

Viele Grüße

susejunky

Benutzeravatar
egweber1
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17. Feb 2020, 16:34
Wohnort: Schwarzenbach am Wald, Bayern
Kontaktdaten:

Re: [Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von egweber1 » 27. Apr 2020, 15:55

Muss nicht über fstab sein.
wenn ich das Laufwerk bei Bedarf mal einhängen will:
Wie lautet dann die Befehlszeile?
Kenne mich mit mount nicht so gut aus.
Laufwerk: /dev/nvme0n1p4 mit ntfs formatiert.
Mountpoint: /Windows/C:
Bei /dev/sda2 und /Windows/D: funktioniert es in der fstab auch.
Danke vorab.
Rechner: AMD Ryzen 7 2700X mit 16 GB RAM Grafik: AMD RX570 8GB
Festplatten: 2 x SSD NVME 256GB, eine für Windows 10 und eine OpenSuse 15.2
Sowie 3x HDD je 1 TB

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 706
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: [Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von susejunky » 27. Apr 2020, 17:48

Hallo egweber1,
egweber1 hat geschrieben:
27. Apr 2020, 15:55
... wenn ich das Laufwerk bei Bedarf mal einhängen will:
Wie lautet dann die Befehlszeile?
Kenne mich mit mount nicht so gut aus.
in solchen Fällen kannst Du Dir stets mit man selbst weiterhelfen:

Code: Alles auswählen

> man mount
...
mount [-fnrsvw] [-t fstype] [-o options] device dir
...

egweber1 hat geschrieben:
27. Apr 2020, 15:55
... Bei /dev/sda2 und /Windows/D: funktioniert es in der fstab auch.
Sehr wahrscheinlich speicherst Du auf Deinem D:-Laufwerk vorrangig Daten (Textdateien, Bilder, Videos, etc.) während auf Deinem C:-Laufwerk das Betriebssystem (MS Windows) und zusätzliche Programme abgelegt sind.

Wenn dem so ist, dann wird das C:-Laufwerk auch vom Betriebssystem und Programmen genutzt, um systembezogene Laufzeitinformationen (zwischen) zu speichern. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Dateisystem dieses Laufwerks gelegentlich in einem "unsauberen" Zustand befinden kann (z.B. wenn ein Programm unkontrolliert beendet wird).

Solange Du nicht verrätst, welchen Wert HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SessionManager\Power\HiberbootEnabled hat, ist es schwierig konkretere Aussagen über weitere mögliche Ursachen zu machen.

Da es sich bei NTFS um ein proprietäres Dateisystem handelt, sind die Möglichkeiten ein "unsauberes" NTFS-Dateisystem zu bereinigen unter Linux stark begrenzt. Da unterscheiden sich die beiden verfügbaren Treiber (ntfs und ntfs-3g) kaum voneinander. Das Einhängen eines "unsauberen" NTFS-Dateisystems wird daher meistens mit einem Fehler abgebrochen.

Viele Grüße

susejunky

Benutzeravatar
egweber1
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17. Feb 2020, 16:34
Wohnort: Schwarzenbach am Wald, Bayern
Kontaktdaten:

Re: [Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von egweber1 » 28. Apr 2020, 14:52

Tut mir leid dass ich nicht weiß, wo und wie ich den Wert
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SessionManager\Power\HiberbootEnabled
abfragen kann. Unter welchem Betriebssystem und in welchem Verzeichnis?
Rechner: AMD Ryzen 7 2700X mit 16 GB RAM Grafik: AMD RX570 8GB
Festplatten: 2 x SSD NVME 256GB, eine für Windows 10 und eine OpenSuse 15.2
Sowie 3x HDD je 1 TB

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 706
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: [Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von susejunky » 28. Apr 2020, 15:56

Hallo egweber1,
egweber1 hat geschrieben:
28. Apr 2020, 14:52
Tut mir leid dass ich nicht weiß, wo und wie ich den Wert
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SessionManager\Power\HiberbootEnabled
abfragen kann. Unter welchem Betriebssystem und in welchem Verzeichnis?
Unter MS Windows. Der Wert kann mit der Anwendung regedit ausgelesen werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Regedit
https://www.giga.de/downloads/windows-1 ... earbeiten/

Viele Grüße

susejunky

Benutzeravatar
egweber1
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17. Feb 2020, 16:34
Wohnort: Schwarzenbach am Wald, Bayern
Kontaktdaten:

Re: [Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von egweber1 » 29. Apr 2020, 09:40

Habe hier den Wert: 0x00000000 (0) stehen. Müsste dann ausgeschaltet sein?
Rechner: AMD Ryzen 7 2700X mit 16 GB RAM Grafik: AMD RX570 8GB
Festplatten: 2 x SSD NVME 256GB, eine für Windows 10 und eine OpenSuse 15.2
Sowie 3x HDD je 1 TB

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 706
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: [Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von susejunky » 29. Apr 2020, 11:01

Hallo egweber1,
egweber1 hat geschrieben:
29. Apr 2020, 09:40
Habe hier den Wert: 0x00000000 (0) stehen. Müsste dann ausgeschaltet sein?
OK. Hiberboot ist abgeschaltet.

Trotzdem bleiben die anderen, bereits genannten Umstände, die mehr oder weniger oft dazu führen können, dass sich das MS Windows Systemlaufwerk (C:) unter Linux nicht einbinden lässt.

Wenn Du sehr oft Probleme hast das C:-Laufwerk einzuhängen, kannst Du noch ausprobieren, ob der ntfs-3g-Treiber (aus dem OSS-Repository) etwas "toleranter" ist, aber nach meiner Erfahrung haben sowohl ntfs als auch ntfs-3g Probleme mit "unsauberen" NTFS-Dateisystemen.

Allerdings nutze ich MS Windows nur sehr selten und habe auch so gut wie nie den Bedarf auf NTFS-Laufwerke zugreifen zu müssen (und schon gar nicht auf das MS Windows C:-Laufwerk). Vielleicht gibt es hier im Forum jemand, der da mehr Erfahrung hat und Dir noch einen Tipp geben kann.

Meine Empfehlung:

Das C:-Laufwerk entweder erst nach dem Login manuell einbinden oder in fstab die Option nofail benutzen.

Ich persönlich würde das C:-Laufwerk auch immer nur im ReadOnly-Modus einhängen, um zu vermeiden, dass ungewollte Änderungen MS Windows beschädigen.

Viele Grüße

susejunky

Benutzeravatar
egweber1
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17. Feb 2020, 16:34
Wohnort: Schwarzenbach am Wald, Bayern
Kontaktdaten:

Re: [Gelöst] Leap 15.1 Installation auf neuem Rechner

Beitrag von egweber1 » 29. Apr 2020, 14:35

Danke für die Tipps. Benutze Windows eigentlich auch nur selten. Unter Windows 7 hat es nie Probleme gegeben, Laufwerk C: einzuhängen. Dateien, auf die ich normalerweise zugreife, sind eh unter der Festplatte D: (1TB HDD) gespeichert. Werde als nur noch bei Bedarf C: einhängen. Nochmals danke.
Rechner: AMD Ryzen 7 2700X mit 16 GB RAM Grafik: AMD RX570 8GB
Festplatten: 2 x SSD NVME 256GB, eine für Windows 10 und eine OpenSuse 15.2
Sowie 3x HDD je 1 TB

Antworten