Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Failed to start X Display Manager

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
f.gruber
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 24. Jun 2006, 19:40
Wohnort: Bad Schallerbach

Failed to start X Display Manager

Beitrag von f.gruber » 16. Aug 2018, 11:50

OpenSUSE Leap 15.0 mit Kernel 4.12.14-lp150.12.13
Grafikkarte nVidia mit nouveau Treiber:

Code: Alles auswählen

26: PCI 100.0: 0300 VGA compatible controller (VGA)             
  [Created at pci.378]
  Unique ID: VCu0.O3XyvS5B4_4
  Parent ID: vSkL.kA6er9hJ5O0
  SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:01.0/0000:01:00.0
  SysFS BusID: 0000:01:00.0
  Hardware Class: graphics card
  Model: "nVidia GK104 [GeForce GTX 670]"
  Vendor: pci 0x10de "nVidia Corporation"
  Device: pci 0x1189 "GK104 [GeForce GTX 670]"
  SubVendor: pci 0x1462 "Micro-Star International Co., Ltd. [MSI]"
  SubDevice: pci 0x2842 
  Revision: 0xa1
  Driver: "nouveau"
  Driver Modules: "nouveau"
  Memory Range: 0xfd000000-0xfdffffff (rw,non-prefetchable)
  Memory Range: 0xf0000000-0xf7ffffff (ro,non-prefetchable)
  Memory Range: 0xf8000000-0xf9ffffff (ro,non-prefetchable)
  I/O Ports: 0xdc00-0xdc7f (rw)
  Memory Range: 0x000c0000-0x000dffff (rw,non-prefetchable,disabled)
  IRQ: 28 (31893 events)
  I/O Ports: 0x3c0-0x3df (rw)
  Module Alias: "pci:v000010DEd00001189sv00001462sd00002842bc03sc00i00"
  Driver Info #0:
    Driver Status: nouveau is active
    Driver Activation Cmd: "modprobe nouveau"
  Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
  Attached to: #22 (PCI bridge)
Wenn ich im Grub2 Menü als Kernel Parameter "splash" oder "splash=silent" hinzufüge, dann hängt das System beim Booten.
Nach einer Weile kommt die Meldung:

Code: Alles auswählen

Failed to start X Display Manager
Ich kann keine virtuelle Konsole öffnen, um mich einzuloggen, muss also den Rechner ausschalten. Eventuell funktioniert mehrmaliges Strg + Alt + Entf.
Hier ein Foto von der virtuellen Konsole (Strg + Alt + 10).
Bild

Ich möchte auf folgenden Thread verweisen, wo ich mich mit mein Problem an der Diskussion beteiligt habe und der Meinung war, dass es gelöst sei, was nicht ganz richtig ist:
https://linux-club.de/forum/viewtopic.php?f=89&t=122505
Zuletzt geändert von f.gruber am 16. Aug 2018, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Ferdinand

Werbung:
Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5169
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Failed to start X Display Manager

Beitrag von tomm.fa » 16. Aug 2018, 12:41

Und weshalb bist du wieder auf den fehleranfälligen Kernel gewechselt? Führe eine Aktualisierung (ein Update) durch.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

Benutzeravatar
f.gruber
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 24. Jun 2006, 19:40
Wohnort: Bad Schallerbach

Re: Failed to start X Display Manager

Beitrag von f.gruber » 16. Aug 2018, 13:07

tomm.fa hat geschrieben:
16. Aug 2018, 12:41
Und weshalb bist du wieder auf den fehleranfälligen Kernel gewechselt?
Bitte vielmals um Entschuldigung. Das war ein Copy & Paste Fehler. Ich boote mit folgendem Kernel:

Code: Alles auswählen

vmlinuz-4.12.14-lp150.12.13-default 
Habe das fehlerhafte Posting korrigiert.
Gruß
Ferdinand

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3231
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Failed to start X Display Manager

Beitrag von Sauerland » 16. Aug 2018, 17:05

Füge das Nvidia Repo hinzu und installiere den Nvidia Treiber aus dem Repo:

Code: Alles auswählen

zypper in x11-video-nvidiaG04
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Benutzeravatar
f.gruber
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 24. Jun 2006, 19:40
Wohnort: Bad Schallerbach

Re: Failed to start X Display Manager

Beitrag von f.gruber » 16. Aug 2018, 18:06

Sauerland hat geschrieben:
16. Aug 2018, 17:05
Füge das Nvidia Repo hinzu und installiere den Nvidia Treiber aus dem Repo:

Code: Alles auswählen

zypper in x11-video-nvidiaG04
Bin nicht sicher, ob ich mir das antun soll. Habe mit den proprietären Treibern auch schon viele Troubles erlebt. Deswegen bin ich zum OpenSource-Treiber zurückgekehrt ...
Gruß
Ferdinand

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3111
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Failed to start X Display Manager

Beitrag von abgdf » 16. Aug 2018, 18:53

f.gruber hat geschrieben:
16. Aug 2018, 11:50

Code: Alles auswählen

Failed to start X Display Manager
Ich kann keine virtuelle Konsole öffnen, um mich einzuloggen, muss also den Rechner ausschalten. Eventuell funktioniert mehrmaliges Strg + Alt + Entf.
Hier ein Foto von der virtuellen Konsole (Strg + Alt + 10).
Seltsam, daß die nicht zum Prompt zurückkehrt. Probier' mal eine andere: "Strg + Alt + F1" bis "Strg + Alt + F6".

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3111
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Failed to start X Display Manager

Beitrag von abgdf » 16. Aug 2018, 19:09

Falls Du doch nochmal den Nvidia-Treiber versuchen willst: Hier wäre das rpm-Repository:

http://http.download.nvidia.com/opensus ... .0/x86_64/

Ich bin nicht sicher, ob Du G03 oder G04 bräuchtest. Mal die rpms mit "rpm -qpi ...rpm" abfragen.
Zu meinem älteren System (das ist 13.1) hatte ich dann mal dieses geschrieben:
Installation was then done as follows:
Install the rpms as root with "rpm -i ...rpm". If it complains about dependencies, use the "--nodeps"-option.

KMS (Kernel Mode Setting) has to be disabled:
The option "NO_KMS_IN_INITRD" in "/etc/sysconfig" has to be set to "yes".
After making a backup of "/etc/default/grub", edit this file. Add to the options in "GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT=" the words " nomodeset nouveau.modeset=0".
Run "grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg". This writes the options to the boot-files.

Then, the "nouveau"-driver has to be disabled:
Edit "/etc/modprobe.d/50-blacklist.conf" and add the line "blacklist nouveau".
Run "mkinitrd". This is also necessary to disable KMS (see above).

Then reboot. It shouldn't be necessary to mess with "/etc/X11/xorg.conf". When ready, run "nvidia-settings".
Schwer zu sagen, ob das auch für Leap so gilt. Vielleicht.
----

Alternativ kannst Du hier nach einem tar-Ball suchen:

https://www.nvidia.com/Download/index.aspx?lang=en-us

Da findet man auch was. Der hat 'nen anderen Installer drinne. Bei mir hatte es damit aber nicht hingehauen. Das rpm ging besser, s.o.. Der Auto-Install von SuSE griff nur leider das falsche, ich brauchte G02. Mußt also suchen, ob G03 oder G04 (s.o.).

Das alles geht natürlich nur, wenn Du, ohne X, auf eine Konsole kommst. Das müßte eigentlich gehen (Strg+Alt+F1). Im Zweifel dort auch "Strg+c", das müßte doch gehen ...

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3231
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Failed to start X Display Manager

Beitrag von Sauerland » 16. Aug 2018, 19:21

Die Geforce GT 670 läuft mit G04 Treiber.....

Edit
Mit dem G03 läuft die lt. Nvidia doch nicht.......
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Benutzeravatar
f.gruber
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 24. Jun 2006, 19:40
Wohnort: Bad Schallerbach

Re: Failed to start X Display Manager

Beitrag von f.gruber » 16. Aug 2018, 21:56

OK, danke allen für die Ratschläge.

Ich bleibe vorerst einmal beim Nouveau Treiber.

Es stört mich ja nicht wirklich, dass ich die Boot-Meldungen immer anschauen muss. Ich wollte halt nur darauf hinweisen, dass es dieses merkwürdige Problem gibt (dass der Rechner nicht bootet, wenn man den Splash Screen einschaltet).

Da solch ein Verhalten wohl nicht im Sinne der Erfinder sein kann, wäre es wohl angebracht, einen Bugreport zu schreiben, denke ich.

Liege ich da richtig?
Gruß
Ferdinand

Antworten