(gelöst) btrfs Frage

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
dzug
Guru
Guru
Beiträge: 2060
Registriert: 5. Nov 2004, 15:49
Wohnort: Siegen

(gelöst) btrfs Frage

Beitrag von dzug » 26. Feb 2017, 09:31

Neue Wechselplatte ssd 120gb.
Frage an Sauerland:
Wie wirkt sich btrfs und efi auf den Gesamtpc aus wenn ich diese Platte damit installiere?
Ohne snapper.
Pc hat ext4.
Danke für eine Antwort.
Gruss dzug.
Zuletzt geändert von dzug am 27. Feb 2017, 11:32, insgesamt 2-mal geändert.
Mein System:42.2+Tumbleweed+42.3
sda1= / + sda2=/home
sdb1=/heim
sdb2=swap
sdc1 /daten
sdd1/daten1
sde=Backup
Laptop Toshiba Satellite/C660 42.2 und 42.3

Werbung:
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 2882
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: btrsf Frage

Beitrag von Sauerland » 26. Feb 2017, 09:53

EFI:
Wenn deine anderen Installationen im Legacy Modus (Bios-Modus/ohne UEFI) installiert sind, musst du meines Erachtens immer im Bios/EFI umstellen.
Wenn alle System nur im Legacy (Bios) installiert sind, macht es keinen Sinn, jetzt mit UEFI anzufangen, erschwert dir nur alles.

btrfs macht für Dich nur mit Schnappschüssen Sinn.
Wenn nur 1 Installation auf der 120GB SSD soll, dann geht btrfs mit Schnappschüssen, du musst nur aufpassen, das die Root-Partition 40GB oder grösser ist.
Dann kannst du mit snapper Dein System wiederherstellen, musst nicht mehr neu installieren...........
Evtl. wirst du dann the King of snapper............
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1713
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: btrsf Frage

Beitrag von gehrke » 26. Feb 2017, 11:13

@dzug: Das Ding heißt 'btrfs', nicht 'btrsf'. Es wäre nett, wenn Du als ersten Lerneffekt hierzu den Titel dieses Threads korrigieren würdest.
TNX

https://de.wikipedia.org/wiki/Btrfs

awsatnet
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 14. Aug 2008, 18:33

Re: btrsf Frage

Beitrag von awsatnet » 26. Feb 2017, 12:55

gehrke hat geschrieben:
26. Feb 2017, 11:13
@dzug: Das Ding heißt 'btrfs', nicht 'btrsf'. Es wäre nett, wenn Du als ersten Lerneffekt hierzu den Titel dieses Threads korrigieren würdest.
TNX

https://de.wikipedia.org/wiki/Btrfs
leicht zu merken:
hintenraus immer "fs" für "File System". Das "btr" vorne steht für "B-Tree" und bezeichnet nix anderes als die Index-Baumstruktur.
Nachzulesen: https://de.wikipedia.org/wiki/B-Baum.
HP Compaq 8000 Elite DC E5800, 2x3,2 ==> Opensuse Leap 42.2 64-bit Xfce, Win7Pro SP1 64-bit (Dualboot)
Lenovo Thinkpad T400, 2x2,4 ==> Xubuntu 16.04.02 LTS 64 bit auf xfs, Kernel 4.8.0-39
HP Compaq D530, P4 2,4 ==> Xubuntu 16.04 LTS

dzug
Guru
Guru
Beiträge: 2060
Registriert: 5. Nov 2004, 15:49
Wohnort: Siegen

Re: btrfs Frage

Beitrag von dzug » 26. Feb 2017, 13:15

Danke.
@sauerland:
Mein Bios ist eingestellt auf Legacy und UEFI.
Es gibt auch Einstellungen nur Legacy oder nur UEFI.
Die laufenden susen sind alle Legacy.
Dann sollte ich bei ext4 bleiben.
Auf die Platte sollten 42.2 und 42.2+1
Danke.
Gruss dzug.
Mein System:42.2+Tumbleweed+42.3
sda1= / + sda2=/home
sdb1=/heim
sdb2=swap
sdc1 /daten
sdd1/daten1
sde=Backup
Laptop Toshiba Satellite/C660 42.2 und 42.3

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 2882
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: btrfs Frage

Beitrag von Sauerland » 26. Feb 2017, 15:46

Bleib bei Legacy, du hast keinen Mehrwert durch UEFI, eher mehr Schwierigkeiten (also doch einen Mehrwert)..........

Und 120 GB für 2x root und 1x /home ist in meinen Augen auch für btrfs nicht so gut geeignet, nimm EXT4. Das musst du aber explizit auswählen (vorhandenen Partitionsaufbau bearbeiten------Root-Filesystem umstellen).
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1608
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Re: btrfs Frage

Beitrag von Ganymed » 26. Feb 2017, 18:23

Hallo Dzug,
wenn Du ein System so einrichtest, dass mit Snapper eine Sicherung zurück gespielt wird, dann brauchst Du die Sicherheits-Multi-Susen nicht mehr.

Sollte das Ganze sogar mit Tumbleweed geübt werden, richte Dich auf ein paar Schwierigkeiten beim Zurückspielen eines Snapshot ein.
In einer Mailingliste von opensuse-factory wird aktuell von Bootproblemen an Snapshots berichtet.
----[opensuse-factory] Snapper: cannot boot from any snapshots----

Auch wenn es mit schwachen Englischkenntnissen schwer fällt, quäle Dich dort durch.
(viele der Beiträge dort sind von deutschsprachigen -verrückte Welt)
Mein weed tumbled nicht mehr so doll. :D ;)
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

dzug
Guru
Guru
Beiträge: 2060
Registriert: 5. Nov 2004, 15:49
Wohnort: Siegen

Re: btrfs Frage

Beitrag von dzug » 27. Feb 2017, 11:32

Danke an Euch.
Dann kein btrfs.
Snapper habe ich auch nicht.
Gruss dzug.
Zuletzt geändert von dzug am 27. Feb 2017, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
Mein System:42.2+Tumbleweed+42.3
sda1= / + sda2=/home
sdb1=/heim
sdb2=swap
sdc1 /daten
sdd1/daten1
sde=Backup
Laptop Toshiba Satellite/C660 42.2 und 42.3

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1713
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: btrfs Frage

Beitrag von gehrke » 27. Feb 2017, 11:56

dzug hat geschrieben:
27. Feb 2017, 11:32
Dann kein btrsf.
Das machst Du mit Absicht, oder? :???:

dzug
Guru
Guru
Beiträge: 2060
Registriert: 5. Nov 2004, 15:49
Wohnort: Siegen

Re: (gelöst) btrfs Frage

Beitrag von dzug » 27. Feb 2017, 15:27

Danke gehrke.
Ganz Bestimmt keine Absicht.
Leider vertippt.
Gruss dzug.
Mein System:42.2+Tumbleweed+42.3
sda1= / + sda2=/home
sdb1=/heim
sdb2=swap
sdc1 /daten
sdd1/daten1
sde=Backup
Laptop Toshiba Satellite/C660 42.2 und 42.3

dzug
Guru
Guru
Beiträge: 2060
Registriert: 5. Nov 2004, 15:49
Wohnort: Siegen

Re: (gelöst) btrfs Frage

Beitrag von dzug » 28. Feb 2017, 14:14

Danke Sauerland.
Da ich nur kleine /home habe (6-8Gb) dürfte ich keine Platzprobleme Bekommen.
Die einzelnen /home sind mit einer 500GB Platte /heim verknüpft.
Grüsse
dzug.
Mein System:42.2+Tumbleweed+42.3
sda1= / + sda2=/home
sdb1=/heim
sdb2=swap
sdc1 /daten
sdd1/daten1
sde=Backup
Laptop Toshiba Satellite/C660 42.2 und 42.3

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 2882
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: (gelöst) btrfs Frage

Beitrag von Sauerland » 28. Feb 2017, 17:36

Gut, aber denke daran, die / Partition mindestens 40GIB groß zu machen.
Am besten vorher für beide Betriebssysteme partitioneren und danach erst installieren....

Wenns denn unbedingt btrfs sein muss.
Ich hab durch btrfs keinen Mehrwert, zerschieße mir aber auch kein aktuelles System.........
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

dzug
Guru
Guru
Beiträge: 2060
Registriert: 5. Nov 2004, 15:49
Wohnort: Siegen

Re: (gelöst) btrfs Frage

Beitrag von dzug » 28. Feb 2017, 20:46

Danke Sauerland.
Es wird kein btrfs geben.
Snapper ist nicht und wird nicht Installiert.
Bis die Tage.
Gruss dzug.
Mein System:42.2+Tumbleweed+42.3
sda1= / + sda2=/home
sdb1=/heim
sdb2=swap
sdc1 /daten
sdd1/daten1
sde=Backup
Laptop Toshiba Satellite/C660 42.2 und 42.3

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast